Communications/Wikimedia brands/2030 movement brand project/Naming convention proposals

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
Other languages:
Bahasa Melayu • ‎Deutsch • ‎English • ‎Türkçe • ‎dansk • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎português • ‎português do Brasil • ‎svenska • ‎العربية • ‎فارسی • ‎中文 • ‎日本語


Die zweite Phase des 2030-Markennamenprojekts der Bewegung lädt Partner, Gemeinschafts-Mitglieder und Mitarbeiter der Wikimedia Foundation dazu ein, eine Rückmeldung über den vorgeschlagenen Namen für unsere Bewegung zu geben. Die Entwürfe sind ein Anfang und die Rückmeldungen werden genutzt, um Elemente der Entwürfe zu entfernen, verbessern und neu zu kombinieren, womit am Ende ein einzelner Vorschlag erstellt wird.

Eine Rückmeldung kann durch Umfragen auf dieser Diskussionsseite und den Diskussionsseiten der Entwürfe hinterlassen werden, die unten verlinkt sind.

Der Zeitrahmen für eine Rückmeldung ist vom 16. bis zum 7. Juli.

Anmerkung: Die Umfragen werden durch einen Drittanbieter betrieben, der eventuell weitere Nutzungsbedingungen stellt. Für weitere Infos über Privatsphäre und Datenverarbeitung beachte bitte die Datenschutzerklärung des Betreibers.

Eine überzeugende Marke für unsere Bewegung

Unsere Projekte für freies Wissen sind als globale Bewegung angelegt. Seit 2003 haben wir den Begriff "Wikimedia" genutzt, um auf diese zu verweisen. Allerdings ist der Name "Wikimedia" auch nach 15 Jahren noch immer für die Außenwelt weitgehend unbekannt und verwirrend. Mit diesem Namen ist es schwer zu erklären, was wir sind, zu zeigen, welche Auswirkungen unsere Arbeit hat, und neue Mitglieder zu gewinnen. Dagegen ist "Wikipedia" global bekannt, aber es wird oftmals nicht als Teil eines größeren Systems von Projekten und Communitys angesehen. Das Markenprojekt arbeitet mit den Communitys, um diese Lücke zu schließen. Es benutzt Wikipedia als zentralen Referenzpunkt, um ein Markenkonzept auszuarbeiten, das ausdrückt, wer wir als vernetzte, globale Bewegung sind.

Das 2030-Markennamenprojekt der Bewegung zielt darauf ab, eine einheitliche, fesselnde Marke für unsere Bewegung zu finden, die der Welt zeigt, wer wir sind, die unsere kritische Arbeit darstellt, und neue Bearbeiter, Partner und Gemeinschaften dazu anregt, uns dabei zu begleiten, Wissen in die Freiheit zu entlassen.

The problem - Movement Brand Project.svg

DAS PROBLEM:

"Wikimedia" ist unbekannt und verwirrend für Außenstehende, was es für uns schwer macht, zu erklären, wer wir sind, den Einfluss unserer Arbeit zu zeigen und neue Mitglieder einzuladen.

What this means - Movement Brand Project.svg

WAS DAS BEDEUTET:

Die Marke der Wikimedia-Bewegung erfüllt ihren Zweck nicht. Markenbildung ist ein mächtiges Werkzeug für Organisationen, um mitzuteilen, wer sie sind und Verbindungen zur Außenwelt herzustellen.

The solution - Movement Brand Project.svg

DIE LÖSUNG:

Eine einheitliche, fesselnde Bewegungsmarke - mit Wikipedia als zentralem Referenzpunkt - zu erstellen, die der Welt zeigt, wer wir sind, unsere kritische Arbeit darstellt und andere dazu inspiriert, uns bei dem Entlassen von Wissen in die Freiheit zu begleiten.

Die Benennungsentwürfe

Bitte beurteile die Details jedes Entwurfes. Diskussionen zu jedem Entwurf sollten auf der zugehörigen Diskussionsseite geführt werden. Feedback zu mehreren Entwürfen kann auf dieser Diskussionsseite hinterlassen werden.

Bitte beachte, dass die Entwürfe ein Anfangspunkt für Diskussionen sind. Die Umfrage erlaubt Antwortenden, eigene Varianten der drei Entwürfe vorzuschlagen oder Dinge zur Entfernung, Verbesserung und Neukombination zu empfehlen. Sie erlaubt Antwortenden auch, eigene Entwürfe beizutragen. Antwortende können den gesamten Umfragetext vor dem Antworten lesen. Klicke auf einen Entwurf, um auf die jeweilige Unterseite zu gelangen.

Naming Convention Proposal - Option 1.pdf

Naming convention proposal - Option 2.pdf

Naming convention proposal - option 3.pdf

Was im Umfang der Entwürfe enthalten ist

Das 2030-Markennamenprojekt der Bewegung schlägt Namen für die Bewegung, Partner und die Stiftung vor. Die Namen der Projekte sollen nicht geändert werden.


Was als nächstes passiert

Alle Daten der Umfragen werden im Meta-Wiki anonymisiert veröffentlicht. Das Markenprojekt wird die Daten verwenden, um einen Bericht erstellen, der die Ergebnisse beschreibt. Die Ergebnisse werden genutzt, um Elemente der verschiedenen Entwürfe zu entfernen, verbessern und neu zu kombinieren, um ein zusammengeführtes Ergebnis zu erhalten.

Der resultierende Entwurf für eine Benennungsrichtlinie dieser Phase wird in Phase 3 des Projektablaufs übernommen: Gestaltung.

Wenn das vorgeschlagene Markensystem vom Rat der Kuratoren für die Anwendung freigegeben wird, wird es von der Stiftung angenommen und es wird für Partner zur Verfügung gestellt, um es basierend auf ihren Bedürfnissen einzupflegen.

Updated timeline - Movement Brand Project.pdf