GLAM-on-Tour/2019/Eisenbibliothek

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
  GLAM logo transparent cropped.svg   Nuvola apps clock.png Programm   Nuvola apps kuser.svg Teilnehmende   Schweiz mit Kreuz.svg Schaffhausen   Icon tools.png Ressourcen   Emoji u1f4ad.svg Ideen   Emoji u1f6a9.svg Ergebnisse
GLAM on Tour 20. – 23. Juni 2019



GLAM on Tour («GLAM» acronym for Gallery, Library, Archive, Museum) in der Eisenbibliothek, Schlatt TG bei Schaffhausen


verweis=Wikipedia:GLAM

Unser Anlass im ersten Halbjahr 2019 im Rahmen der Reihe GLAM-on-Tour wird ganz im Norden der Schweiz, in der Nähe von Schaffhausen stattfinden. Im Klostergut Paradies sind die Eisenbibliothek und das Konzernarchiv der Georg Fischer AG ansässig, mit denen Wikimedia Schweiz schon andere Veranstaltungen zusammen durchgeführt hat. Der vor über 200 Jahren gegründete, inzwischen weltweit operierende Technologiekonzern GF hat eine lebendige Geschichte. In der Zeit unseres Aufenthalts sind zwei Ausstellungen zu sehen, zum einen eine Fotoausstellung Lebendiges Kloster – lebendige Industrie: 100 Jahre GF im Klostergut Paradies, zum anderen die Ausstellung Von der Klausur in die Cloud zum 70jährigen Jubiläum der Stiftung Eisenbibliothek. Beide Ausstellungen stehen genauso wie die Klosterkirche für Besuche offen. Um einen Eindruck von den Dimensionen des Unternehmens GF zu bekommen, ist die Besichtigung der ehemaligen Fabrikanlagen im Mühlental vorgesehen. Die Stahlgiesserei (Werk I), das Verwaltungsgebäude und die Fittingsfabrik (Werk III) sind in der Liste der Kulturgüter in Schaffhausen eingetragen.

Für die Zusammenarbeit während dieser GLAM-on-Tour bieten sich viele Anknüpfungspunkte an. Neben den erwähnten Exkursionen in Klosterkirche, Klostergebäude und Werksgelände sind vor allem Themen naheliegend, die die Technik und ihre «Macher», die Geologie rund um Schaffhausen und die Baugeschichte der einzelnen Standorte behandeln sowie nennenswerte Verbesserungen im bestehenden Artikelmaterial versprechen. Die Bestände der Eisenbibliothek bieten ein grosses Potenzial für Artikel zu Biographien, Sachthemen etc. vom 16. bis 21. Jahrhundert. Viele Persönlichkeiten sind in Wikipedia noch nicht existent. Für all diese Arbeit wird sowohl eine Handbibliothek vorhanden sein als auch der fachliche Beistand und Zugriff in Archiv und Bibliothek während der gesamten Zeit unseres Aufenthalts.

Die Eisenbibliothek ist mit öffentlichem Verkehr und zusätzlich 15-minütigem Fussweg erreichbar. Wir werden deshalb einen Busshuttle einrichten, um zwischen dem Archiv und der Stadt Schaffhausen pendeln zu können. Das Programm spricht hoffentlich viele Erwartungen an, die zu ganz unterschiedlichen Artikelansätzen führen werden. Auch nach diesem Anlass ist die Eisenbibliothek nach Anmeldung öffentlich zugänglich.


Als Georg Fischer 1886, schon über 80 Jahre alt, die Verlegung seiner Wiener Verkaufsniederlassung anzeigte, die er mit einer Feilenumtausch-Anstalt ergänzt hatte, erzeugte seine Tiegel-Gussstahlwaren-Fabrik «alle Sorten Tiegel-Gussstahl gewalzt, gehämmert in Stäben und Blechen».