Movement Strategy/Events/Movement Charter Global Conversation, 26-27 June 2021/de

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Movement Strategy/Events/Movement Charter Global Conversation, 26-27 June 2021 and the translation is 98% complete.
Wikimedia 2018-20 Recommendation 11.svg

Die Charta der Bewegung wird die Rollen und Verantwortlichkeiten in der Wikimedia-Bewegung definieren, und sie wird einen neuen Globalen Rat für die Steuerung der Bewegung einrichten. Diese Charta ist der Eckpfeiler der Umsetzung der Bewegungsstrategie. Angesichts der Notwendigkeit, mit der Arbeit an diesem wichtigen Dokument zu beginnen, widmen wir die nächste Gesprächsrunde dem Komitee für den Entwurf der Bewegungscharta.

Warum teilnehmen?

Anmeldung für die nächste Runde globaler Gespräche am 27. Juni ist offen Mit drei Sitzungen zur Zusammensetzung des Komitees zur Erarbeitung der Charta, seinem (Aus)Wahlprozess und den Rollen und Erwartungen an seine Mitglieder.

Dies ist eine Charta für die gesamte Bewegung. Wir brauchen Beteiligung aus allen Ecken der Welt, und besonders von den Gruppen, die traditionell unterrepräsentiert sind. Es hat viele Gespräche über diese Charta gegeben, und wir brauchen mehr Perspektiven, um uns auf einen kurzfristigen Plan zur Bildung des Redaktionsausschusses zu einigen.

So kannst du teilnehmen:

Schau dir den Abschnitt Lokale Gespräche unten an, um an einem Gespräch in deiner Nähe teilzunehmen.

Das Entwurfskomitee entwerfen

Es wird erwartet, dass das Komitee zur Erarbeitung der Bewegungscharta als vielfältiges und kompetentes Team von etwa 15 Mitgliedern mehrere Monate lang arbeitet. Sie sollten regelmäßige Unterstützung durch Experten, regelmäßige Überprüfungen durch die Gemeinschaft sowie Möglichkeiten zur Weiterbildung und einen Zuschuss zum Ausgleich der Kosten erhalten. Wenn der Entwurf fertiggestellt ist, wird das Komitee einen breiten Ratifizierungsprozess in der Gemeinschaft beaufsichtigen.

Drei Fragen

Es gab viele Gespräche über die Bewegungscharta und ein paar Vorschläge für ihre Erstellung. Es gibt einige Übereinstimmungen und einige Meinungsverschiedenheiten. Das Bewegungsstrategie-Team hat drei Fragen identifiziert, die Antworten brauchen, um das Komitee zu gründen. Wir sind dabei, so viele lokale Gespräche wie möglich zu organisieren, um Antworten auf diese Fragen zu sammeln. Darüber hinaus organisieren wir am 26. und 27. Juni Videogespräche für jede Frage.

Nach dieser Runde werden wir alle erhaltenen Rückmeldungen sammeln und einen Entwurf für den Redaktionsausschuss veröffentlichen, der von der Community geprüft werden soll.

1. Welche Zusammensetzung sollte der Ausschuss in Bezug auf Bewegungsrollen, Geschlecht, Regionen, Zugehörigkeiten und andere Diversitätsfaktoren haben?

  • Es besteht ein breites Einvernehmen über die Vielfalt und die Fachkenntnisse, die das Komitee als Team haben muss (siehe Diversity & Expertise Matrix).
  • Einige sind der Meinung, dass es bestimmte Sitze oder Quoten geben sollte, die Mitgliedern mit bestimmten Eigenschaften (Zugehörigkeit, Region, Geschlecht...) zugewiesen werden, andere sind der Meinung, dass die Zusammensetzung flexibel sein sollte, solange sie den Anforderungen an Vielfalt und Fachwissen entspricht.

2. Was ist das beste Verfahren zur Auswahl der Ausschussmitglieder, um ein kompetentes und vielfältiges Team zu bilden?

  • Es besteht weitgehend Einigkeit darüber, dass ein vielfältiges und kompetentes Team gebildet werden muss, aber die Meinungen darüber, wie dies erreicht werden kann, gehen auseinander.
  • Einige glauben, dass Selbstnominierungen, Einladungen und Ernennungen der beste Weg sind, um das Team zu bilden, andere glauben, dass es besser ist, eine Mehrheit der Sitze durch die Gemeinschaften und die Mitgliedsorganisationen wählen zu lassen.
  • Bei Ernennungen sind einige der Meinung, dass die Entscheidungen von einer selbst ernannten Gruppe mit Beteiligung der Stiftung getroffen werden könnten, andere bevorzugen ein Auswahlkomitee, das gewählt werden würde.
  • Bei den Wahlen gibt es unterschiedliche Meinungen über die Verteilung der Sitze, die von den Gemeinden gewählt, von den angeschlossenen Organisationen gewählt und von der Stiftung ernannt werden.

3. Wie viel Engagement kann man von den Ausschussmitgliedern erwarten, in Form von Stunden pro Woche und Monaten?

  • Es besteht ein breiter Konsens darüber, dass die Mitgliedschaft in einem Ausschuss, der eine Charta entwirft, eine ernsthafte Arbeit ist, aber zu hohe Anforderungen beeinträchtigen wahrscheinlich die Vielfalt und Kompetenz des Teams.
  • Die Standard-Erwartung an Komitees ist, dass die Mitglieder für die gesamte Dauer des Projekts bleiben und den Großteil der Arbeit übernehmen.
  • Es wurden einige Ideen vorgeschlagen, um die Belastung zu reduzieren, wie z. B. sich auf Fachleute für bestimmte Aufgaben zu verlassen, Freiwilligengruppen zu organisieren, die an bestimmten Fragen arbeiten, oder einen Prozess für die Erneuerung der Mitgliedschaft einzuführen.

Lokale Gespräche

Jeder kann Text- oder Videogespräche organisieren, um diese drei Fragen in seiner bevorzugten Sprache zu diskutieren. Das Ziel ist es, Fragen, Meinungen, Ideen, Punkte der Übereinstimmung und Uneinigkeit in deiner Gemeinschaft zu sammeln. Füge deine Konversation einfach der Liste hinzu, damit wir alle den Überblick behalten können.

Du kannst auch Unterstützung für die Moderation deiner lokalen Text- oder Videokonversation unter strategy2030(_AT_)wikimedia.org anfordern. Mit optionaler Hilfe der Moderatoren wird ein erster Bericht jeder lokalen Konversation bis zum Ende des Freitags, 25. Juni, veröffentlicht.

Text

Arabisch: Summary Report

Video/Audio

Siehe auch