Open Content - Ein Praxisleitfaden zur Nutzung von Creative-Commons-Lizenzen/Vorwort der Herausgeber

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search

Open Content - Ein Praxisleitfaden zur Nutzung von Creative-Commons-Lizenzen

OpenContent Header.png

Other languages:
Bahasa Indonesia • ‎Deutsch • ‎English • ‎español • ‎suomi • ‎čeština • ‎українська

<< zurück

Open Content A Practical Guide to Using Creative Commons Licences web-1.png

Vorwort der Herausgeber

Die Formulierung „Alle Rechte vorbehalten“ wird von vielen mit dem traditionellen Urheberrecht assoziiert. Sie besagt, dass sich der Rechteinhaber generell alle Rechte vor-behält. Ohne die ausdrückliche Zustimmung des Rechteinhabers ist es untersagt, das Werk zu kopieren, zu verbreiten oder zu verändern.

„Einige Rechte vorbehalten“ – das Leitprinzip von freien Lizenzen bzw. Open-Content-Lizenzen – ist eine Antwort auf die Möglichkeiten der interaktiven Nutzung digital zur Verfügung gestellter Inhalte: Freie Lizenzen ermöglichen es Urhebern und Rechteinhabern, ihre Werke leichter zu verbreiten, indem es Dritten gestattet wird, sie zu verwenden, zu bearbeiten und zu teilen, ohne zuvor eine Erlaubnis einzuholen. Künstler dürfen verfügbare Musiktitel oder Bilder verwenden, um eigene Remixes zu schaffen. Nichtregierungsorganisationen können Texte und Grafiken auf ihren Webseiten Dritten leichter zur Verfügung stellen. Personen, die nach Bildern suchen, zum Beispiel für Webseiten oder Publikationen, finden in den entsprechenden Datenbanken freie Inhalte. Die „Freigabe“ und Öffnung von Inhalten für die Weltöffentlichkeit ermöglicht tagtäglich zahlreiche Projekte. Menschen schaffen laufend öffentliches Gut, indem sie ihr Wissen und ihre Kreativität teilen und auf den Inhalten anderer aufbauen.

Freie Lizenzen sind daher aus zwei wichtigen Gründen ein Werkzeug von unschätzbarem Wert: Sie fügen sich in die digitale Welt ein, in der jeder ohne weiteres auch Schöpfer sein kann. Gleichzeitig vereinfachen sie den Zugang zu Informationen und Wissen erheblich. In unserer globalisierten Welt ist das so wichtig wie nie zuvor. Der Zugang zu Informationen und Wissen ist einer der Eckpfeiler unserer modernen Wissensgesellschaften.

Mit dieser Publikation möchten wir interessierten Personen und Organisationen einen praxisorientierten Leitfaden für die Nutzung und Anwendung von freien Lizenzen an die Hand geben: Wie funktionieren freie Lizenzen? Wie finde ich die geeignete Lizenz für meine individuellen Bedürfnisse? Wo finde ich freie Inhalte im Internet? Das sind nur einige der Fragen, die in diesem Leitfaden beantwortet werden sollen. So hoffen wir, zur sachkundigen Nutzung von Open-Content-Lizenzen beizutragen. Wir danken Dr. Till Kreutzer, der diesen Leitfaden verfasst hat, und wünschen allen Leserinnen und Lesern eine informative und aufschlussreiche Lektüre.
Dr. Roland Bernecker,
Generalsekretär der Deutschen
UNESCO-Kommission e. V.

Christian Rickerts,
Vorstand,
Wikimedia Deutschland e.V.

Dr. Silke Schomburg,
Leiterin des Hochschulbibliothekszentrums 
Nordrhein-Westfalen (hbz)

>> nächstes Kapitel