Talk:Strategy/Wikimedia movement/2018-20/Recommendations/de

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search

Updates und Übersetzungen[edit]

@SGrabarczuk (WMF): Was sollte das hier? Warum hast Du den korrekt übersetzten deutschen Teil gelöscht und durch den englischen ersetzt? Ich kann es leider nicht rückgängig machen, da musst Du wohl selber ran. Grüße vom Sänger ♫(Reden) 23:41, 1 February 2020 (UTC)

@Sänger: :'D dzięki za czujność! Chciałem wyciąć tekst po niemiecku w jednym miejscu i wkleić ten sam tekst w drugim miejscu, ale przypadkowo skopiowałem i wkleiłem nie to, co chciałem. Teraz już jest dobrze. Dzięki! PS Ty też mogłeś to poprawić. Wystarczyło znaleźć historię edycji. SGrabarczuk (WMF) (talk) 00:13, 2 February 2020 (UTC)
Dzień dobry! Nee, het was niet mogelijk voor mij, de duitse paginas zijn allen voor admins te verwijderen. Grüße vom Sänger ♫(Reden) 00:17, 2 February 2020 (UTC)
But I didn't delete the page. In the edit you mentioned above, technically, I only cut a part of the translation. It was still accessible through the edit history. SGrabarczuk (WMF) (talk) 00:34, 2 February 2020 (UTC)
You deleted the german part and left the english version instead of vice versa. I could not edit it. it's beyond my user rights to edit it, and for looking at the page as a reader, page history is nothing. I hab it in my watch list, so I looked it up in the page history, but that's an exception.
The FuzzyBot is the main culprit: Here it deleted the obsolete office hours, and inserted the english version, for whatever reason. Grüße vom Sänger ♫(Reden) 00:45, 2 February 2020 (UTC)
Hallo Sänger ♫, die Originalversionen sind work in Progress, zum Beispiel Link- und Kommafixes, es kommt aber auch eine sukzessive Überarbeitung, weil vieles sogar für native speakers schwer zu verstehen ist, wenn sie sich zum ersten mal mit den Strategie beschäftigen. Darunter leiden dann die Übersetzungen, weil auch das Tool noch nicht perfekt ist. Wir bemühen uns, alles konsistent und verständlich zu halten und rote Links zu vermeiden. Danke für deinen Hinweis! Grüße --CJackel (WMF) (talk) 10:10, 2 February 2020 (UTC)
??? @CJackel (WMF): Sollte das jetzt ein Bespiel für möglichst effektives Am-Thema-vorbei-Schwafeln sein?
Ich habe auf einen Fehler bei der direkten Seitenbearbeitung durch SGrabarczuk (WMF) hingewiesen, das hatte nichts mit übersetzen zu tun. Vorher hatte der FuzzyBot einen Fehler gemacht, als er bei der (korrekten) Löschung der obsoleten Office Hour-Hinweise weiter ogen unsinnigerweise einen Text quasi doppelt eingefügt hatte, also zusätzlich zu dem schon vorhandenen deutschen noch die englische Originalversion. Die wurde von Szymon behalten, die korrekte (eventuell etwas veraltete) deutsche hingegen gelöscht. Danach hat mich Szymon auch noch aufgefordert, das doch selber zu ändern, obwohl das auf übersetzten Seiten grundsätzlich nicht geht, die sind schreibgeschützt für Fußgänger. Szymon hat seinen Flüchtigkeitsfehler, der durch einen eher schwerwiegenderen Fehler beim Bot ausgelöst worden ist, dann ja auch ausgemerzt. Wer betreibt denn den FuzzyBot? Sie/Er sollte den mal ein wenig justieren. Grüße vom Sänger ♫(Reden) 10:57, 2 February 2020 (UTC)
Hallo Sänger ♫, nee, das sollte kein Schwafeln am Thema vorbei sein. Du hast dankenswerterweise auf einen konkreten Fehler hingewiesen, der mE aber jetzt behoben ist, und ich habe, versucht, zu erklären, wie es zu solchen Fehlern kommt (und zwar wegen dauernder Updates der englischen Seiten). Wer den FuzzyBot konkret betreibt, werde ich herausfinden. Viele Grüße --CJackel (WMF) (talk) 11:09, 2 February 2020 (UTC)
Es wurde eben genau nicht durch ein Update der englischen Seiten von Szymon gemacht, sondern durch direkten Eingriff in die Seite hier umseitig. Der Bot hat einen Fehler gemacht beim Übertrag der Aktualisierung, und Szymon hat das augenscheinlich versucht durch Direkteingriff zu verbessern, was aber völlig misslungen ist.
Also: 1. Bitte keinerlei solche Direkteingriffe mehr, insbesondere, wenn mensch die Sprache nicht versteht; und 2. Dem FuzzyBot beibiegen, sich nicht mehr so zu verhalten. Grüße vom Sänger ♫(Reden) 11:15, 2 February 2020 (UTC)
@Sänger:. Weitere Informationen zur Funktionsweise des “Translate” Erweiterung und FuzzyBot, es gibt mw:Hilfe:Erweiterung:Translate/Vorbereitung von Seiten zum Übersetzen. Die “Ungültigkeit” Sektion erklärt was has passiert.
(Es est nicht möglich zum “direkten Eingriff” überstzte Seiten, für niemand − es gibt kein “user right” für das. Wie die Meldung sagt, Diese Seite kann nicht manuell aktualisiert werden. Diese Seite ist eine Übersetzung der Seite Strategy/Wikimedia movement/2018-20/Recommendations und die Übersetzung kann mithilfe des Übersetzungswerkzeuges aktualisiert werden..)
Ich hoffe das ist hilfreich, Jean-Fred (talk) 08:53, 3 February 2020 (UTC)
Merci d'utiliser l'allemand, Jean-Fred If even WMF-staffers with staffers rights can't edit the pages, how did this happen? And why did the FuzzyBot do this edit that started the confusion? How could such stuff like the wrong edit of the FuzzyBot be prevented? Grüße vom Sänger ♫(Reden) 09:44, 3 February 2020 (UTC)

Videochat (office hour)[edit]

Danke für eure bisherigen Rückmeldungen. Um Unklarheiten und Unsicherheiten anzusprechen und uns intensiver mit den Empfehlungen zu befassen, wird es zwei Videochats (office hours) geben, zu denen ihr herzlich eingeladen seid:
Videochat am 6. Februar um 17:00 Uhr: Reden zu den Inhalten der Empfehlungen mit Lyzzy und Claudia.Garad
Videochat am 12. Februar um 17:00 Uhr: Reden zu den Inhalten der Empfehlungen mit Lyzzy, Claudia.Garad, Gnom, Nicole Ebber und mir
Viele Grüße --CJackel (WMF) (talk) 10:38, 3 February 2020 (UTC)

Wikimedia Deutschlands Perspektive auf die Empfehlungen[edit]

Präsidium und Vorstand von Wikimedia Deutschland haben sich am 15. Februar getroffen, um eine gemeinsame Position zu den vorliegenden Empfehlungen zu entwickeln. Dafür haben wir sowohl das bisherige Feedback aus der deutschsprachigen Community betrachtet, als auch die Perspektive von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Geschäftsstelle einbezogen.

Als erstes möchten wir eines hervorheben: Dass bei Wikimedia ein globaler, kollaborativ angelegter Strategieprozess auf die Beine gestellt wurde, ist eine große Leistung und aus unserer Sicht von großer Bedeutung für die Zukunft des Movements. Vorschläge für wichtige und nötige strukturelle Änderungen im Movement liegen jetzt auf dem Tisch. Wir als Wikimedia Deutschland sind bereit, uns an der weiteren Diskussion und Umsetzung zu beteiligen.

Im Folgenden möchten wir unsere Position zu den Empfehlungen teilen. Wir hoffen, dass wir dadurch hilfreiche Impulse (1.) für die letzte Überarbeitung der Empfehlungen sowie (2.) für die Vorbereitung der Umsetzungsphase geben können.

(1.) Vorschläge für die Fertigstellung der Empfehlungen[edit]

In der jetzt vorliegenden Version der Empfehlungen wurde die sehr große Menge an Vorschlägen aus den vorherigen Phasen noch einmal reduziert – trotzdem gibt es noch zu viele Redundanzen, der Text ist insgesamt noch zu ausführlich und zu vage formuliert. Daher ist es teils schwer nachzuvollziehen, was der Kern der jeweiligen Empfehlungen ist und welche großen Veränderungen im Movement durch die Empfehlungen bewirkt werden sollen.

Das Verständnis der Empfehlungen wird zusätzlich dadurch erschwert, dass nicht klar zwischen den verschiedenen Akteuren (“Stakeholdern”) unterschieden wird: Bei vielen Empfehlungen ist unklar, ob die Vorschläge die Organisationen oder die Projektcommunitys betreffen. Dies erschwert eine Bewertung, was sich durch die Empfehlungen genau verändern soll und was die Auswirkungen für die Organisationen und Projektcommunitys sind.

Die Rückmeldungen aus der deutschsprachigen Communitys zeigen uns, dass dadurch eine große Sorge vor starken Eingriffen in die Selbstverwaltung besteht.

Wir empfehlen daher folgende Überarbeitung der Empfehlungen insgesamt:

  • Deutlicher machen, worin der Kern der Empfehlungen besteht und welche Veränderungen durch die Empfehlungen bewirkt werden sollen. Dabei könnte der folgende Ansatz helfen:  Die Empfehlungen noch präziser fassen, indem die finale Version auf die Kernpunkte aus den Empfehlungstexten und den “erwarteten Ergebnissen” (“expected outcomes”) konzentriert wird.
  • Dabei auf eine einfache Sprache achten, die sich gut in verschieden Sprachen und kulturelle Kontexte übersetzen lässt.
  • Eine weitere Synthese der Empfehlungen versuchen: Es sollte geprüft werden, ob sich ähnliche Empfehlungen noch stärker zusammenfassen lassen und ob sich die große Anzahlung an Empfehlungen weiter reduzieren lässt. In diesem Zusammenhang sollte auch versucht werden, eine klarere Struktur in den Empfehlungen zu schaffen, z.B. unterschieden nach Strukturänderungen (Entscheidungsstrukturen, Mittelvergabe), Werten und Standards für Organisationen und Communitys oder Prinzipien für die Umsetzung.
  • Bei den Empfehlungen und Umsetzungsvorschlägen stärker zwischen den Akteuren (Stakeholdern)  unterscheiden: Welche Aspekte betreffen vor allem die Wikimedia-Organisationen, welche die Projekt-Communitys, welche darüber hinaus auch weitere Akteure wie z.B. Partner?
  • Die Bedeutung der “erwarteten Ergebnisse” (“expected outcomes”) klären: In der aktuellen Version sind die “erwarteten Ergebnisse” missverständlich als bereits vorgegebene Ergebnisse für die Umsetzung dargestellt. Aus unserer Sicht handelt es sich aber eher um Umsetzungsvorschläge oder vorgeschlagene Initiativen für die Umsetzung. Das ist zum einen wichtig, da für Entscheidungen über die Umsetzung erst noch eine Priorisierung der Empfehlungen nötig ist (es ist schlicht nicht möglich, alle Empfehlungen oder “erwarteten Ergebnisse” gleichzeitig umzusetzen). Zum anderen ist für verbindliche Entscheidungen zur Umsetzungen wichtig, dass die verschiedenen Akteure (Stakeholder) im Movement die konkreten  Konsequenzen beurteilen können. Beide Aspekte können erst in der bevorstehenden Umsetzungsphase geklärt werden.
  • Die Prinzipien sollten noch klarer als Leitlinien für eine Werte-basierte Umsetzung hervorgehoben werden. Zum einen liefern sie wichtigen Kontext, der beim Verständnis der Empfehlungen hilft.  Zweitens stellen sie einen guten Startpunkt dar, um in der Umsetzungsphase konkrete Werte und Standards zu definieren.

Inhaltlich haben wir folgende Verbesserungsvorschläge zu den Empfehlungen:

  • Empfehlung “Sicherstellung der Gerechtigkeit bei Entscheidungsfindungen”: Hier sollte noch deutlicher herausgestellt werden, in welche Richtung sich die Strukturen im Movement verändern sollen. Dezentralisierung und das Subsidiaritätsprinzip als grundlegende Prinzipien sollten hier klar benannt werden. Zusätzlich sollte klargestellt werden, dass alle Entscheidungsstrukturen ergebnisoffen auf den Prüfstand gestellt werden und es im organisierten Teil des Movements zu einer tatsächlich Änderung der Entscheidungskompetenzen kommen kann. Beispielsweise zwischen dem Board of Trustees der Wikimedia Foundation, den Wikimedia-Organisationen und neuen, globalen Strukturen wie einem “Global Governance Body”.
  • Empfehlung “Priorisierung von Themen nach Auswirkungen”: Diese Empfehlung ist aus unserer Sicht bisher noch zu missverständlich und unklar formuliert. Hier ist eine Klarstellung nötig, dass das Engagement von Freiwilligen in den Communitys nicht durch Organisationen vorgegeben oder priorisiert werden soll: Ehrenamtliche müssen auch weiterhin frei entscheiden können, zu welchen Inhalten sie je nach ihren Interessen in ihrer Freizeit arbeiten. Für uns ist außerdem unklar, was  mit “Impact” und eine “Priorisierung nach Impact” gemeint ist. Hier sind verschiedene Interpretationen möglich, von denen uns einige sinnvoll erscheinen - z.B. Forschung, welche Inhalte in den Wikimedia-Projekten aktuell noch unterrepräsentiert sind. Dies könnte dann beispielsweise von Wikimedia-Organisationen dafür genutzt werden, spezielle Förderprogramme anzubieten oder Partnerschaften mit Institutionen danach auszurichten. Insgesamt bietet diese Empfehlung aber noch zu viel Raum für zu viele Interpretationen. Für eine Beurteilung, ob diese Empfehlung sinnvoll ist und unterstützt werden kann, ist eine Präzisierung nötig.
  • Ressourcenverteilung und Einnahmequellen: Um das Subsidiaritätsprinzip und das Prinzip der Verantwortlichkeit (“accountability”) in die Realität umzusetzen, sind klare Veränderungen nötig, wie Mittel im Movement weltweit beschafft und verteilt werden. In vorherigen Versionen der Empfehlungen gab es dazu bereits konkretere Vorschläge, die sich in der der aktuellen Version nicht mehr klar genug wiederfinden. Die finale Version der Empfehlungen sollte klar benennen, welche Veränderungen angestrebt werden.
  • Technologie: Software und Technologie sind für das Movement und unsere Zukunft von entscheidender Bedeutung. In den Empfehlungen finden sich dazu bereits einige Punkte, die aus unserer Sicht den großen Zukunftsfragen im Technologiebereich aber noch nicht gerecht werden. Wir müssen innerhalb des Movements klären, welche strukturellen Veränderungen wir im Bereich “Produkt und Technologie” erreichen möchten und dafür eine Strategie entwickeln. Dieses Ziel sollte entweder in die Empfehlungen aufgenommen werden;  alternativ sollte möglichst schnell geklärt werden, in welchem Rahmen über diese zentralen Fragen ansonsten gesprochen und entschieden wird.

(2.) Vorschläge für die Vorbereitung der Umsetzungsphase[edit]

Viele Entscheidungen, welche Strukturveränderungen wie umgesetzt werden, werden erst in der anstehenden Umsetzungsphase getroffen.

  • Essentiell ist daher, dass die Umsetzungsphase so vorbereitet wird, dass wir zu schnellen Ergebnissen kommen: die harten Entscheidungsfragen müssen auf den Tisch gebracht und priorisiert werden und es muss ein Plan vorbereitet werden, wie wir anschließend zu einer schnellen, effektiven Umsetzung kommen. Für die Vorbereitung geeigneter Verfahren und Modelle sollte auf externe Unterstützung von Expertinnen und Experten zurückgegriffen werden, die bereits große Veränderungsprozesse umgesetzt haben. Wir halten es außerdem für wichtig, dass die Kommunikation für verschiedene Communitys und kulturelle Kontexte sowie die Begleitung von Diskussionen noch besser vorbereitet und unterstützt werden, als in den bisherigen Phasen des Strategieprozesses.
  • Mit der Umsetzung der Empfehlungen steht uns ein riesiger Veränderungsprozess bevor, der sich von den Wikimedia-Organisationen oder einzelnen Engagierten nicht einfach nebenbei stemmen lässt. Daher ist zentral, dass für die Umsetzung der ausgewählten Prioritäten und die damit betrauten Akteure aus dem Movement klare Budgets bereitgestellt werden. Insbesondere muss sichergestellt sein, dass auch finanzschwache Organisationen oder Vertreterinnen/Vertreter von Communitys an der weiteren Umsetzung mitarbeiten können.
  • Zu der Frage, auf welche Themen in der nächsten Phase ein Schwerpunkt gelegt werden sollte, haben wir erste Überlegungen angestellt.
    1. Die Änderung der Macht- und Entscheidungsstrukturen im Movement sollte mit Priorität geklärt werden, damit verbunden auch Pflichten und Rechte der verschiedenen Stakeholder. Hier steht die Frage im Zentrum, wer zukünftig worüber auf welcher Ebene Entscheidungen treffen soll (Global Council, Regional Hubs, Local Hubs; Rolle von Organisationen und Selbstverwaltung der Projekt-Communities). In diesem Zusammenhang sollte klar definiert werden, welche Werte oder Standards für welche Stakeholder gelten (z.b. in einer Movement Charta). Nur mit dieser Klärung der Zuständigkeiten und Kompetenzen ist es möglich, Vorbehalte zu den Auswirkungen abstrakter Empfehlungen auszuräumen (z.B. unangebrachte Eingriffe in Projekt-Communities) und die tatsächlichen Änderungen sichtbar zu machen.
    2. Gleichzeitig ist wichtig, dass wir uns nicht ausschließlich große, komplexe Umsetzungsprojekte vornehmen. Neben den dicken Brettern sollten wir auch Projekte angehen, bei denen wir zu schnellen Erfolgen kommen und damit Motivation schaffen.

Für Wikimedia Deutschland:

  • Lukas Mezger, Vorsitzender des Präsidiums --Gnom (talk) 15:54, 26 February 2020 (UTC)
  • Abraham Taherivand, Geschäftsführender Vorstand --Abraham Taherivand (WMDE) 16:28, 26 February 2020 (UTC)

Entwicklungen Ende März[edit]

In einer Mail auf der Wikimedia-Liste hat Nicole Ebber die Aktualisierung im Strategieprozess veröffentlicht. Das Feedback wird derzeit in die Empfehlungen integriert und sie werden dann finalisiert. Aufgrund der Auswirkungen von COVID-19 wurde die Arbeit an Plan und Zeitleiste [1] ein wenig angepasst.

Aktualisierungen der Zeileiste der Bewegungsstrategie

Die COVID-19-Pandemie hat enorme Auswirkungen auf die Menschen und ihr tägliche Leben, und Kernteam, strategische Kontaktpersonen, Integratoren und Schreibende sollen genügend Raum bekommen, um sich darauf einzustellen und sich für sich selbst Zeit zu nehmen, falls erforderlich. Das bedeutet, dass das Tempo der Arbeit verlangsamt wurde und die Veröffentlichung der endgültigen Empfehlungen im April angestrebt wird.

Die Diskussionen über die Umsetzung werden auf dem virtuellen Wikimedia-Summit beginnen[2], der im Mai online stattfinden wird (Termine müssen noch bestätigt werden). Diese Veranstaltung wird die erste in einer Reihe virtueller Veranstaltungen sein, die sich von der Auseinandersetzung mit den Empfehlungen zum Übergang in die Umsetzung bewegen wird. Falls es Neuigkeiten dazu gibt, werden diese sobald möglich kommuniziert.

Statusaktualisierung der Empfehlungen: Rückmeldungen integrieren

In den letzten Wochen hat ein Team von Wikimedianern und Wikimedianerinnen [3] daran gearbeitet, das Feedback der Bewegung, des Kuratoriums der Wikimedia Foundation und ehemaliger Arbeitsgruppenmitglieder, die den Inhalt überprüft haben, zu integrieren [4]. Sie haben dies genutzt, um die Ideen und die Sprache prägnanter und klarer zu formulieren, inhaltliche Überschneidungen zu identifizieren, gegebenenfalls Ideen zu kombinieren und umstrittene Bereiche anzugehen. Aus der gesamten Bewegung gingen viele reichhaltige Beiträge ein, die dazu beigetragen haben, die Empfehlungen weiter zu verbessern. Alle Rückmeldungen sind dankbar angenommen worden. Der ganze Prozess steht jetzt kurz vor dem Abschluss und im April werden die endgültigen Empfehlungen mitgeteilt. CJackel (WMF) (talk) 13:54, 26 March 2020 (UTC)