Vertrauen und Sicherheit

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Trust and Safety and the translation is 100% complete.

 Trust & Safety Resources Programs and Processes Team 
Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎dansk • ‎français • ‎português do Brasil • ‎العربية • ‎مصرى • ‎मराठी • ‎中文 • ‎日本語

Phabricator project: Trust and Safety

Vertrauen und Sicherheit (engl. Trust and Safety, T&S, früher Community Advocacy, SuSa, Support and Safety) ermittelt Prozesse, die unsere Benutzer absichern, entwickelt sie, und - wenn nötig - besetzt sie personell. Sie entwirft, entwickelt und handelt nach einer Strategie, die juristische, produktbezogene, forschungsbezogene Aspekte, Lernen & Evaluation einbezieht, um sowohl vorbeugend Gefahren abzuwehren, als auch für allgemeine Sicherheit unserer Online- und Offline-Gemeinschaften zu sorgen, wenn etwas passiert. T&S bildet einen Teil der Abteilung für Gemeinschaftsbetreuung (Community Engagement) und arbeitet eng mit der Rechtsabteilung zusammen. Wir wollen für die Stiftung und die von ihr unterstützten Freiwilligen-Gemeinschaften und -Unterorganisationen einfühlsame, glaubwürdige, und umfassende Dienstleistungen erbringen. Doch einen Großteil unser Zeit verbringen wir auch einfach mit "Brandbekämpfung".

Was wir tun

Das T&S-Team unterstützt die Mitarbeiter, die Öffentlichkeit, und die Freiwilligen in unserer Gemeinschaft über ungefähr 11 Arbeitsprozesse in drei Bereichen. Das Team besteht aus zwei Unterteams: 'Regeln' und 'Operationen' (Policy und Operations). Du findest Einzelheiten in unserem aktuellen Jahresplan.

Vertrauen und Sicherheit

Die Wikimedia-Stiftung möchte die Verwaltung der on-Wiki-Interaktionen auf lokale und globale Gemeinschaften übertragen. Allerdings müssen wir gelegentlich eingreifen, um die Sicherheit und Unversehrtheit unserer Benutzer, Autoren, und der Öffentlichkeit zu schützen. Wir unterstützen über mehrere Arbeitsbereiche eine gesunde Projektumgebung. Neben anderen Dingen erhalten und bearbeiten wir Meldungen über wesentliche Sicherheitsprobleme in Wikimediaprojekten, einschliesslich Selbstmorddrohungen, Gewaltdrohungen, und Kinderpornographie. Wir kümmern uns auch um die Regeln zu den Benutzersperren der Stiftung für alle Projekte und WMF-finanzierten oder -unterstützten Veranstaltungen, und wir abeiten mit anderen Stiftungsteams in Fragen der Privatsphäre und Benutzerfreiheit zusammen, die nicht unbedingt bis zur Sperre verfolgt werden müssen.

Im Rahmen der Selbstverpflichtung der Stiftung, die Autonomie der Gemeinschaft zu achten, behandelt T&S keine allgemeinen Streitgegenstände der Gemeinschaft oder einzelner Gemeinschaftsmitglieder, die in Gemeinschaftsprozessen bearbeitet werden können. Auch bilden wir keine Berufungsinstanz gegen Regeln und Entscheidungen der Community. Wir helfen gerne Gemeinschaftsmitgliedern in Not, jedoch läuft diese Hilfe sehr oft daraus hinaus, demjenigen die richtige Anlaufstelle der Gemeinschaft für sein/ihr Problem zu zeigen.

Flussdiagramm der Abläufe bei der Untersuchung einer Anfrage zur Office Action

Übliche Arbeitsabläufe umfassen:

  • Evaluation and reporting (Bewerten und melden): Kinderpornographiemeldungen, Emergency@Wikimedia
  • Global & Event bans (Globale Benutzersperren): Anfragen, Anhörungen, Untersuchungen & Überwachung (Siehe auch das Logbuch der globalen Sperren von T&S.)
  • AffCom support: Unterstützung des Kommittees für Unterorganisationen (Affiliations Committee) soweit in Bezug auf T&S-Angelegenheiten erforderlich
  • Identification and access rights (Identifizierung und Zugangsrechte) für die Gemeinschaft, siehe im Notizbuch
  • T&S database management (Datenhaltung): Vorgeschriebene und bewährte Datenspeicherung

Direkte Unterstützung der Community

Projekte des Policy-Teams, etwa Untersuchungen über Belästigung und Störverhalten - Gespräche mit Autoren und Interessierten, Datenanalysen zur Vorgehensweise verschiedener Wikimedia-Gemeinschaften - in enger Zusammenarbeit mit Audiences und Legal (den Abteilungen für Benutzerschnittstelle bzw. Rechtsfragen) innerhalb der Initiative für eine gesunde Gemeinschaft. Wir haben auch einige Trainingsmodule für bewährte Methoden gegen online-Belästigung und für Sicherheit auf Veranstaltungen entwickelt, und sie zusammen mit dem Community-Resources-Team für den Einsatz bei Präsenzveranstaltungen optimiert.

Andere reguläre Arbeitsabläufe umfassen:

Interne Unterstützung

Wir orientieren, beraten, und unterstützen die Angestellten der Stiftung, den Stiftungsrat, und Ausschüsse. Wir helfen den Mitarbeitern regelmäßig bei gemeinschafts- und inhaltsbezogenen Belangen. Wir beabeiten etwa Takedown-Forderungen von Rechteinhabern nach DMCA, und beantworten falls notwendig Durchsuchungsbefehle und rechtsgültige Vorladungen. Wir führen neue Mitarbeiter in die Regeln und Handlungsweisen der Community ein. Wenn Angestellte für ihre Arbeit erweiterte Benutzerrechte benötigen, prüfen wir die Anforderung und schliessen uns mit den Stewards kurz.

Übliche Arbeitsabläufe umfassen:

  • Supporting Executives (Leitungsunterstützung): Geschäftsführer, Büro der Geschäftsführung, Jimmy Wales.
  • Liaison work (Abstimmung): mit dem Wahlkommittee, der wikiübergreifenden Ombudskommission, dem Verhaltenskodex-Kommitee, und anderen WMF-Teams.
  • Supporting the staff (Mitarbeiterunterstützung): Erweiterte Privilegien und Benutzerrechte für Angestellte, Eingliederung in die Gemeinschaft
  • Legal support (juristische Unterstützung): DMCA-Takedown-and-notification-Forderungen, Durchsuchungsbefehle und Vorladungen befolgen