Wikimedia CH/Newsletter/02/2019/de

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
English Deutsch Français Italiano

Hier finden Sie den Newsletter von Wikimedia CH für den Monat Februar.
Wenn Sie eine eigene Veranstaltung oder Aktivität über diesen Newsletter mitteilen möchten, senden Sie uns bitte eine Nachricht an info@wikimedia.ch. Viel Spaß beim Lesen!

Was im letzten Monat passiert ist[edit]

Budget für Micro-Grants von 500 auf 1000 erhöht[edit]

Wikimedia CH hat an seiner Strategie gearbeitet und der Community mehr Verantwortung eingeräumt. Ab 2019 haben wir deshalb das Budget pro Antrag der Micro-Budgets von 500.00 auf 1000.00 erhöht. Antragsberechtigt sind aktive Wikipedianer, die zur Umsetzung ihrer Anforderungen Geldbeträge benötigen. Die Voraussetzungen sind unverändert geblieben und werden auf der WMCH-Micro-Budget-Seite ausführlich erläutert. Die Jury prüft die Anträge und entscheidet über deren Vergabe. Anträge, die bis Ende August eingehen und das Volumen der Micro-Budgets übersteigen, werden im Jahresplan für das kommende Jahr berücksichtigt. Wir freuen uns auf eure Ideen!

Wikipedia workshop @Itopie, Genf am 23. Februar[edit]

SBB Historic - P B09 0009fr - Cie Gle de Navigation sur le Lac Leman

Boote auf dem Genfersee und weibliche Schiffsführer standen bei Itopie in Genf auf der Tagesordnung, zu der sich fünf erfahrene Wikipedianer, ein Jungerfahrener und ein Newbie einfanden. Innerhalb von sechs Stunden wurde der Januar-Workshop, der zeitlich zu kurz ausgefallen war, ausgeglichen und dieses Mal kamen auch keine erschöpften Bibliothekare, die uns aus den Räumen verscheuchten. Dank dieses Workshops erhielt die französisch-sprachige Wikipedia mehrere Verbesserungen an Artikeln über die Personenschifffahrt auf dem Genfersee (CGN) und deren Boote (Liste der Resultate). Sollten Sie diesen Anlass verpasst haben, aber dennnoch Interesse an diesem Thema haben, können Sie vielleicht helfen, die Relevanz des Schnellbootes Coppet (franz.) und seines Schwesterbootes Valais, auch bekannt unter der Bezeichnung Navibus, besser herauszuarbeiten, da es sich zahlreiche Wartungsbausteine eingefangen hat.

Deutsch-sprachige Schreibwerkstatt in Winterthur[edit]

Gastgeber dieses Anlasses war die Sammung Winterthur in den vielbesuchten Winterthurer Bibliotheken am Kirchplatz zentral in Winterthur. Rund ein Dutzend Wikipedianer trafen sich pünktlich am 23. Februar, um den Ankündigungen für diesen Arbeitstag zu lauschen. 50 Fotos waren im Vorfeld bereits hochgeladen worden, von denen nach der Veranstaltung bereits die Hälfte Eingang in Artikel gefunden hatte.

Die Tageszeitung Der Landbote schaute vorbei und berichtete tags darauf. Leider ist daraus ein arg komprimierter Artikel geworden, der zudem nur von Abonenten online gelesen werden kann. (Auf Wunsch senden wir gern die pdf-Datei mit dem Zeitungsartikel zu. Schreiben Sie uns bei Interesse einfach eine Mail.)

Die Veranstaltungsreihe wird am 6. April 2019 fortgesetzt mit dem Besuch bei SBB Historic (siehe dazu auch den Kalender am Ende der Seite).

Spontaner Besuch im Rämibühl Zürich[edit]

Einer E-Mail einer Spenderin ist es zu verdanken, dass wir die Gelegenheit hatten, Wikipedia in der Kantonsschule Rämibühl in Zürich zu präsentieren. Die Spenderin bat darum, möglichst zeitnah ihre Spendenquittung zu erhalten. Ihre Absendeangabe liess erkennen, dass sie als Lehrerin arbeitete. In einem Nachsatz antworteten wir auf ihre Mail mit dem Hinweis: Wenn Sie Interesse haben, Wikipedia einmal näher kennenzulernen, vielleicht direkt in Ihrem Unterricht, zu erfahren, was an Informationen Sie noch aus den Artikeln herauslesen können, wie Sie prüfen können, wer den Text geschrieben hat und wie verlässlich er ist, komme ich auch gern zu Ihnen in den Unterricht. Dies könnte Schülern und Lehrern in Zukunft helfen, kompetenter mit Wissen umzugehen.

So waren wir schon zwei Wochen später in ihrer Klasse. Die ca. 25 Schüler waren sehr gut vorbereitet worden und entsprechend interessiert. In dem Dankesschreiben hiess es: "Deinen Stil beschrieben die Schüler*innen als sehr spontan, was ihnen prinzipiell gefallen hat, weil sie dir so gut folgen konnten. Einige fanden ihn aber z.T. zu spontan, d.h. fanden, manches habe etwas unvorbereitet gewirkt. Dass du so vieles gleich an Wikipedia gezeigt hast, hat ihnen ebenfalls gefallen; dabei gab es auch Stimmen, die fanden, dass da einiges dabei war, was sie gewiss nie brauchen werden. Andere hielten dagegen, dass diese Dinge aber dennoch interessant waren. Gerne melde ich mich bei dir, wenn sich in Zukunft eine weitere Möglichkeit zur Zusammenarbeit ergibt."

Bildungsgerechtigkeit[edit]

Sehschwäche
Blinde und sehbehinderte Nutzer

Wikimedia CH hat 2018 eine Zusammenarbeit mit Albinit begonnen, in der es darum geht, die Bildungsgerechtigkeit unserer Projekte zu prüfen. In einer Testphase wurde zunächst zwischen aktiven und passiven Nutzern unterschieden. Anhand von sechs Parametern wurden in dieser ersten Runde von den Testern die Projekte Wikipedia, Commons, Wikivoyage und Wikisource untersucht:

  • Leichtes Lesen der Artikel und der Links
  • Einfache Recherche: Fähigkeit, zwischen verschiedenen Inhalten der Seite zu wechseln
  • Gute Lesbarkeit von Nichttext-Elementen
  • Verteilung von Inhalten: Seitenverwaltung und Verteilung von Inhalten
  • Verwendbarkeit von Zubehörelementen (insbesondere Vorlagen): Infobox, Notizen usw.
  • Energie, die in die Aktivität investiert wird (eine Maßnahme zur Selbsteinschätzung des für die Aktivität erforderlichen Aufwands)

In diesem Fall lag der Fokus des Tests nicht nur auf der Barrierefreiheit, die normalerweise bei Behinderungen der Fall ist, sondern auch auf der Verwendbarkeit und insbesondere auf dem Parameter des Aufwandes, der benötigt wird, um die Artikelinhalte zu konsumieren.

Ziel des Projekts ist es, die Fähigkeit von Menschen mit einer bestimmten Behinderung zu überprüfen, die Wikimedia-Projekte für ihre täglichen Aktivitäten (Studium oder Arbeit oder Ausbildung) zu verwenden, und zu prüfen, ob Wikimedia-Projekte speziell für Studenten mit Lernbehinderung geeignet sind.

Nach diesem Pilotprojekt wird das Experiment in anderen Ländern, in denen der Verband vertreten ist, und insbesondere in Frankreich, Spanien, den Niederlanden und Dänemark fortgesetzt. Im Rahmen dieses Projekts stand Wikimedia CH auch in Kontakt mit der Vereinigung Libro parlato von Verbania, die mit anderen ähnlichen Schweizer Verbänden zusammenarbeitet, um ihren Katalog in Wikidata zu veröffentlichen.

Ankündigungen[edit]

Mitgliederversammlung[edit]

Wie bereits angekündigt, wird unsere nächste Mitgliederversammlung (GA) am 13. April im Gutenberg Museum in Fribourg stattfinden. Bitte Termin eintragen! Alle Mitglieder sollten dazu eine schriftliche Einladung erhalten haben. Sollte dies nicht der Fall sein, melden Sie sich bitte.

Details zur Tagesordnung und zum Programm der Versammlung finden Sie auf der Sonderseite im Members Wiki (Zugang nur für Mitglieder). In den nächsten Tagen werden dort noch weitere Ergänzungen vorgenommen. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind, und bitten Sie, sich auf der Teilnehmerliste einzutragen. Anmeldeschluss ist Mittwoch, der 27. März.

Burgen-Dossier[edit]

Letzte Abenddämmerung am Schloss Lenzburg aufgenommen von einem nahen Hügel

Schloss Lenzburg zählt zu den ältesten und beeindruckendsten Höhenburgen in der Schweiz und besitzt den Status eines Nationalen Kulturguts. Hier werden wir uns mit der Schweizer Sektion von OpenStreetMap (SOSM) treffen, um ein Pflichtenheft zu den Burgen und Schlössern der beiden Kantone Aargau und Zürich zu erstellen. Wir wollen zunächst prüfen, ob alle Gebäude, die als Burg oder Schloss kategorisiert sind, vollständig in unseren Listen, Tabellen oder im Artikelbestand vorhanden sind. Welche Artikel müssten verbessert werden? Wo sollten Fotos eingebaut oder müssten sie aktualisiert werden? Was ist mit Zeittafeln, Geokoordinaten, Links zu relevanten Biografien usw., welche Wikivoyage-Artikel müssten noch Karten erhalten? In OpenStreetMap (OSM) ist ebenfalls viel zu tun: Hat jedes Schloss seine richtigen Tags, wie beispielsweise die Typisierung oder auch die Öffnungszeiten? Wie steht es um die Zuwegung und benachbarte Gebäude? Sind die Wikipedia- oder Wikidata-Einträge vorhanden?

Viel Arbeit, aber bestimmt auch viel Spass. Hauptziel ist es, mit der OSM-Community in Kontakt zu kommen, sich kennenzulernen und von den gegenseitigen Bedürfnissen zu erfahren. Darüber hinaus wäre es wünschenswert, in dem "anderen Projekt" (OSM für Wikimedianer und Wiki-Arbeit für Mappers) selbständig kleine Änderungen vornehmen zu können. Nach diesem Anlass sollten alle Teilnehmenden an ihrem gewohnten Arbeitsplatz weiter an der Erfüllung des Pflichtenheftes arbeiten und andere Freiwillige davon unterrichten. Bei sichtbarem Erfolg soll dieses zunächst als Pilotprojekt angelegt Vorhaben auf andere Kantone ausgeweitet werden. Dieses Event findet im Wärterhaus von Schloss Lenzburg am Samstag, 27. April von 10:30 bis spätestens 17:30 Uhr statt. Anschliessend danach geht es für die, die sich noch informell austauschen wollen, weiter mit dem optionalen, regulären Zürich-Stammtisch in der Altstadt von Lenzburg.

Um an der Veranstaltung teilzunehmen, bitten wir um die Registrierung auf unserer Projekt-Seite.

Who writes his_tory? in Basel[edit]

Wie im letzten Newsletter angekündigt, findet der nächste Edit-a-thon von Who writes his_tory? in Basel statt. Am 'Sonntag, 17. März in der Zeit von 14:00 bis 19:00 Uhr können Sie mit Ihrem Computer vorbeikommen und über Künstlerinnen und ihre Kunst schreiben. Als Ergänzung zur Ausstellung „Vergessen oder so“ der Künstlerinnen Julia Hübner, Alexandra Meyer, Guadalupe Ruiz und einiger Arbeiten unbekannter Künstlerinnen aus dem Depot des Kunstmuseums Olten wird diese Veranstaltung im Kaskadenkondensator, Raum für aktuelle Kunst und Performance, Warteck PP, Burgweg 7, 4058 Basel durchgeführt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kommen Sie einfach vorbei und machen mit! Weitere Informationen zu dem Projekt: http://whowriteshistory.me

Nächster sans pagEs-Workshop in Genf[edit]

Unser nächster sans pagEs-Workshop in Genf wird am 27. März und am 10. April in der Bibliothèque d'art et d'archéologie of the Musée d'art et d'histoire stattfinden. Wikimedia CH ist bereits seit 2016 daran, Workshops durchzuführen, um mehr Frauenbiografien in Wikipedia zu ermöglichen, wie auf der Projektseite (franz.) nachgelesen werden kann. Wir freuen uns darauf, jetzt wieder am Ausgangsort zu sein! Seinen Sie dabei und treffen Sie uns dort, 5, promenade du Pin, 1204 Genf. Ab 12:00 Uhr gibt es einen Lunch, später kommende fangen dann gleich mit der Arbeit an. Ab 14:00 Uhr können wir uns auch um Newbies kümmern, die ebenfalls herzlich eingeladen sind.

Der nachfolgende Workshop wird am 10. April dann wieder im MAMCO durchgeführt. Treffpunkt am Eingang des Museums.

Wikidata GLAM-Tag in Bern[edit]

Für den 28. März haben die Benutzer Gilliane, Baptiste, and Amandine ein anregendes Programm zusammengestellt mit Berichten und Austausch mit GLAM-Institutionen. Es wird über vergangene Veranstaltungen und Projekte berichtet, um Kultureinrichtungen zu ermutigen, auch in Zukunft mit Wikimedia weitere Projekte durchzuführen, insbesondere im Bereich Wikidata. Diego und Ilario wie auch unser Vorstandsmitglied Michael Gasser sowie die ehemalige Wikimedia CH-Vorsitzende Chantal Ebongué Pittet werden in Präsentationen ihre Projekte zeigen. Die Louvre-Angestellte und Wikidata-Begeisterte wird hierfür persönlich anwesend sein. Das ganze Programm steht hier auf Wikidata.

Seien Sie so frei und machen Sie andere interessierte Kultureinrichtungen auf diese Veranstaltung aufmerksam! Anmeldungen werden bis 18. März erbeten.

Wikidata-Workshop in Lausanne[edit]

Shonagon wird nicht für einen Tag in die Schweiz reisen (s. oben). In einer weiteren Einheit wird sie zeigen, wie Wikidata funktioniert. Auch hier konzentriert sie sich auf noch nicht erfahrene Benutzer, denen sie zeigt, wie man mit Wikidata anfangen sollte. Erfahreneren kann sie aber auch helfen und sie freut sich auf fortgeschrittene Fragen. Das ganze Programm ist auf diesen Seiten zu sehen. Zurzeit sind noch 11 Plätze frei; wir bitten um Anmeldung bis zum 19. März (wg. Organisation des Caterings). Flor freut sich, Sie begrüssen zu können.

Education[edit]

Wikimedia+Education in San Sebastiàn[edit]

Logo der Veranstaltung

Wikimedia CH wird am 5.–7. April auf der m:Wikimedia+Education Conference 2019 in San Sebastiàn vertreten sein. Dort wird unter anderem die Studie zum gleichberechtigten Lernen vorgestellt. In einem anderen Slot wird über Kinderenzyklopädien diskutiert: "Txikipedia, Vikidia, Klexion: Encyclopedia for children" und am folgenden Tag zu "Fünf Jahre Kiwix, dem Offline-Wikipedia-Reader in Westafrika".

Thelab[edit]

theLab Locarno

Wikimedia CH wird am 18. März die zweite Sitzung des theLab mit der Fakultät für Pädagogik in Locarno veranstalten. Nach der ersten Sitzung mit Mittelschulen ist dieses Mal die Informationskompetenz für Kinder vorgesehen. Spielerisch müssen in einer Abfolge von Quests Fragen gelöst werden, die durch einfache Suche in Wikimedia-Projekten gelöst werden können. Richtige Antworten sind immer entweder wahr oder falsch.

Zusammenarbeit mit CERRD (Kantonale Abteilung für digitale Ressourcen)[edit]

Im September 2018 begann Wikimedia CH eine Zusammenarbeit mit der kantonalen Abteilung für digitale Ressourcen des Kantons Tessin, um offen lizenziertes didaktisches Material in WIkimedia-Projekte zu übertragen. Das Material ist speziell für Gymnasien bestimmt und betrifft die Fächer Biologie, Chemie und Physik. Es wird derzeit auf einer Moodle-Plattform offen lizenziert veröffentlicht. Mit diesem Projekt wird Wikimedia CH einen Community-Manager für die Übertragung in Wikiversity und Wikibooks trainieren.

Lehrer-Training in Genf[edit]

Gabriel wird in Genf einen Workshop für Lehrer geben. Das Projekt ist noch nicht vollständig definiert und wird sowohl in unseren Kalender als auch auf die Seite für den Monat des französischsprachigen Beitrags aufgenommen, der jedes Jahr im März stattfindet.

Wikipedia-Training für Studenten der Universität Neuenburg[edit]

Amandine führte vergangenes Jahr das Wikineocomensia-Projekt sehr erfolgreich durch. Sie sollte die Universität von Neuenburg und das Laténium-Museum einbeziehen und half ihnen, enge Beziehungen zu der Direktorin des Laténium zu knüpfen, die auch an der Universität lehrt. Von Ende März bis Anfang April 2019 wird sie eine Gruppe dieser Schüler für das Editieren von Wikipedia ausbilden, möglicherweise zu archäologischen Themen der Schweiz. Die Projektseite wird im nächsten Newsletters veröffentlicht.

Community[edit]

Wissenschaftler der Universität Lausanne und Wikipedian sucht Unterstützung[edit]

Der belgische Verein WMBE hat uns darauf aufmerksam gemacht, dass Michael Piotrowski im März 2020 Wikipedia zum Thema Schweizer Pioniere der Numerischen Studien in der Humanwissenschaft bearbeiten möchte. Austausch und Kontakt zu ihm ist erwünscht. Sie finden ihn Accessible Twitter website icon.pnghier über Twitter. Wikimedia CH wird sich mit ihm in Verbindung setzen, sodass wir möglicherweise bis zum nächsten Jahr etwas für ihn programmieren. Wenn Sie jedoch bereits jetzt Einblick in dieses Thema haben, sollten Sie ihn kontaktieren.

OpenGeneva[edit]

Open License und Open Software steht in der Woche vom 18. bis 24. März im Mittelpunkt des Vereins opengeneva. Auch wenn wir es dieses Jahr nicht geschafft haben, daran aktiv teilzunehmen, dürfte dieser Anlass doch für Sie von Interesse sein. Das Programm findet sich hier.

Richard Stallman am Wikipedia-Tag in Vaud[edit]

Richard Stallman ist Anfang April in Grandvaux, um im dortigen Ökodorf eine Konferenz über offene Lizenzsoftware und die damit verbundenen ethischen Fragen im entspannten Kontext eines Potluck-Dinners abzuhalten. Die Adresse des Ökodorfs lautet: Rue de la Gare 17, 1091 Grandvaux. Die Kontaktdaten finden Sie hier. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Seite (nur französisch).

WikiCons in Deutschland und Frankreich[edit]

In den vergangenen Wochen hat Wikimedia Frankreich das Datum ihrer WikiConvention francophone bekanntgegeben. Die französisch-sprachige Konferenz rund um Wikimedia findet vom 6. bis 8. September 2019 in Brüssel statt. Bereits zuvor wurde Wuppertal in Deutschland als Austragungsort für die deutschsprachige Konferenz WikiCon annonciert, die vier Wochen später vom 4. bis 6. Oktober stattfinden wird. Hier die weitergehenden Informationen dazu:

Das italienische Äquivalent ist noch in der Findungsphase. Im Gespräch sind Rom und Bari. Beide Kandidaturen haben Mitte November als Termin verlautbaren lassen.

Kalender zukünftiger Veranstaltungen[edit]

Kalender zukünftiger Veranstaltungen

Termine zukünftiger Veranstaltungen – auch uns nahestehender Organisationen – finden Sie im Schweizer Wiki-Kalender.

Start Date End Date Event Where Link Type
2019-03-17 14:00 2019-03-17 19:00 Who writes his_tory? Basel BS who writes his_tory Wikimedia Community Logo.svg
2019-03-18 09:00 2019-03-17 14:00 #theLab Locarno TI WikipediaEduBelow.svg
2019-03-27 13:00 2019-03-27 17:00 les sans pagEs à la Bibliothèque d'art et d'archéologie Genève GE fr:Projet:BAA/Genève Wikimedia Community Logo.svg
2019-03-28 09:00 2019-03-28 16:00 Wikidata and GLAMs in CH #GLAMwikiCH 2019 Bern/BE GLAM & Wikimedia CH Wikimedia Community Logo.svg
2019-03-29 10:00 2019-03-29 17:00 Atelier Wikidata avec Shonagon Lausanne/VD Atelier Wikidata à Lausanne Wikimedia Community Logo.svg
2019-03-30 11:00 2019-03-30 12:30 Annual General Assembly of Swiss OpenStreetMap Association Basel BS GA of SOSM at Borromäum, Basel SOSM-Logo v0.90.svg
2019-04-06 10:00 2019-04-06 16:00 Wikipedia-Atelier bei SBB-Historic Brugg/Windisch AG WikiProjekt Schweiz/Atelier Wikimedia Community Logo.svg
2019-04-06 09:30 2019-04-07 14:00 Wikimedia+Education San Sebastian+Donostia 2BEducation Conference 2019 Wikimedia Foundation Logo.png
2019-04-10 13:00 2019-04-10 17:00 Les sans pagEs au MAMCO Genève/GE Les sans pagEs/WikiMercrediMAMCO Wikimedia Community Logo.svg
2019-04-13 10:00 2019-04-13 13:00 General Assembly Fribourg FR WikimediaCHLogo.svg