Wikimedia Foundation elections/2021/Candidates/Douglas Ian Scott/de

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Wikimedia Foundation elections/2021/Candidates/Douglas Ian Scott and the translation is 100% complete.

Douglas Ian Scott (Discott)

Discott (talk meta edits global user summary CA  AE)

Details zum Bewerber
Douglas Scott auf der Wikimedia Conference 2018
Video statement
  • Persönliches:
    • Name: Douglas Ian Scott
    • Ort: Kapstadt, Südafrika
    • Sprachen: en-N, af-2, cmn-2, python, R
  • Editorial:
    • Wikimedianer(in) seit: 2006
    • Aktive Wikis: Englische Wikipedia, Commons
Statement (Nicht mehr als 450 Worte) Präsident von Wikimedia Südafrika (2015-2020), Leitung der Organisation der Wikimania 2018 in Kapstadt und Co-Organisator der ersten Wiki Indaba Konferenz 2014. Seit 2006 bin ich aktiver Autor in der englischen Wikipedia und bei Wikimedia Commons.

Zurzeit bin ich stark involviert in den Versuch, das südafrikanische Urheberrecht zu ändern, um die Freiheit des Panoramas und die Fair-Use-Regelungen gegen großen Widerstand von wichtigen Interessenvertretern der Industrie einzubeziehen. Die vorgeschlagenen rechtlichen Konventionen und Bedingungen werden das Editieren von Wikipedia in Südafrika viel einfacher machen.

Ich bin an der Erweiterung der Gemeinschaft in aufstrebenden Ländern beteiligt und unterstütze diese, insbesondere in Afrika, einem Teil der Welt, von dem ich überzeugt bin, dass er eine zunehmend wichtige Rolle innerhalb der Bewegung für freies Wissen spielen wird. Dies, zusammen mit meiner Erfahrung in der Arbeit mit einer breiten und vielfältigen Palette von Community-Mitgliedern aus vielen verschiedenen Wikimedia-Projekten (sowohl online als auch offline), hat mich mit einem guten Verständnis für die vielen verschiedenen Ansichten innerhalb unserer vielfältigen Community ausgestattet.

Mein beruflicher Hintergrund als Kriminologe hat meine Fähigkeiten zur Konfliktminderung und -lösung in verschiedenen Umgebungen entwickelt. Als lokaler Community Leader habe ich festgestellt, dass dies eine nützliche Fähigkeit ist, um die Gesundheit der Community innerhalb des südafrikanischen Chapters zu erhalten und zu stärken. Ich habe das Gefühl, dass meine Karriere als Forscher und Technologe mir eine starke Grundlage in vielen der technischen Aspekte unserer Bewegung gegeben hat.

Ich glaube fest daran, dass es wichtig ist, die Präsenz der Community im Board durch Direktwahlen zu stärken. Sollte ich gewählt werden, werde ich mich konsequent für eine stärkere Rolle der Community im Board of Trustees einsetzen, indem ich fordere, dass ein größerer Anteil der Sitze von gewählten Community-Mitgliedern statt von ernannten Mitgliedern besetzt wird.

Meine Vision als Vorstandsmitglied, sollte ich gewählt werden, ist eine stärkere Einbeziehung und Unterstützung unserer Community in aufstrebenden Ländern. Ich würde auch gerne sehen, dass der Vorstand transparenter wird und eine tiefere Beziehung zur Community hat. Außerdem würde ich mich für eine Dezentralisierung der Community-Ressourcen im WMF und eine stärkere Rolle der Community bei der Entscheidungsfindung der WMF einsetzen.

Die 3 wichtigsten Prioritäten im Board 1. Erweitertes Zusammenwirken der WMF-Organisation und des Boards mit der Wikimedia-Community bei gleichzeitiger Erhöhung der Transparenz.

2. Einstellung und Einarbeitung des/der neuen WMF-CEO - wer auch immer diese Rolle besetzt, wird einen sehr großen und lang anhaltenden Einfluss auf die Bewegung haben. Eine Person mit einem tiefen und echten Glauben an die Bewegung für freies Wissen und die kollaborative, inklusivistische, nicht-kommerzielle Freiwilligenkultur der Community ist sehr wichtig.

3. Neugewichtung der Beziehungen zwischen WMF und Community, um die Rolle der Community innerhalb der WMF zu stärken

Die 3 wichtigsten Prioritäten der Movement Strategy 1. Verstärkte Vertretung und Unterstützung für aufstrebende Communitys

2. Verbesserte Community Health und Board Governance

3. Nachhaltige und innovative Entwicklung neuer Technologien zur Unterstützung der Community

Bestätigung Bestätigung durchgeführt
Wählbarkeit: Artículo bueno.svg Bestätigt
Bestätigt durch: Matanya (talk) 20:38, 1 July 2021 (UTC)
Identitӓtsnachweis: Artículo bueno.svg Bestätigt
Bestätigt durch: Joe Sutherland (Wikimedia Foundation) (talk) 18:18, 29 June 2021 (UTC)
Evaluationsformular für Boardmitglieder
Evaluationsformular für Boardmitglieder
Jahre der Erfahrung
<1 1–2 2–5 5–10 10+

Erfahrung bei Wikimedia Kandidat*in wirkt engagiert in der Wikimedia-Bewegung mit. Zu den qualifizierten Beiträgen gehören: Beiträge in den Wikimedia-Projekten, Mitgliedschaft in einer Wikimedia-Organisation oder einer angeschlossenen Organisation (Chapter, Usergroup, Thematic Usergroup), organisatorische Aktivitäten in der Wikimedia-Bewegung oder in einer befreundeten Organisation der Wikimedia-Bewegung.

10+

Erfahrungen als Vorstand Kandidat*in hat im Vorstand oder einem ähnlichen Leitungsgremium einer national oder global ausgerichteten Organisation (gemeinnützig, gewinnorientiert oder staatlich) mitgearbeitet.

7

Führungserfahrung Kandidat*in hat auf Führungsebene für eine Organisation, eine Abteilung oder ein Projekt von vergleichbarer (oder größerer) Größe, Komplexität und Umfang wie der Wikimedia Foundation gearbeitet.

Fachkompetenzen Kandidat*in hat in einem für die Arbeit der Foundation und des Boards relevanten Bereich gearbeitet oder sich in erheblichem Maße ehrenamtlich engagiert. Diese Bereiche werden jährlich neu festgelegt und können Bereiche wie Aufbau globaler Bewegungen und Community-Organisation, Plattformtechnologie und/oder Produktentwicklung auf Unternehmensebene, öffentliche Politik und Recht, Wissenssektor (z. B. Wissenschaft/GLAM/Bildung), Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit, offenes Internet/freie und Open-Source-Software, Organisationsstrategie und -management, Finanzen und Finanzaufsicht, Non-Profit-Fundraising, Personalwesen und Board Governance umfassen.

6

Diversität: Hintergrund Kandidat*in gehört oder gehörte einer Gruppe an, die in der Vergangenheit mit Diskriminierung und Unterrepräsentation in Machtstrukturen konfrontiert war (z. B. in Bezug auf Geschlecht, "Rasse", ethnische Zugehörigkeit, Behinderung, LGBTQ+-Identität, soziale Klasse, wirtschaftlichen Status oder Kaste).

Nein

Diversität: Geographische Herkunft Kandidat*in würde zur allgemeinen geografischen Vielfalt des Board of Trustees beitragen, basierend auf den geografischen Regionen, in denen Erfahrungen gesammelt wurden.

Ja

Diversität: Sprache Kandidat*in hat muttersprachliche Kenntnis einer anderen Sprache als dem Englischen.

Nein

Diversität: Erfahrungen mit politischen Systemen Kandidat*in verfügt über umfangreiche Erfahrungen in einem nicht-demokratischen, staatlich zensierenden oder repressiven Kontext.

Ja

Interviews

Hier ist eine kurze Liste von einigen der Diskussionen und Interviews, die ich zu meiner Kandidatur gegeben habe.