Wikimedia Foundation elections/2021/Candidates/Eliane Dominique Yao/de

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Wikimedia Foundation elections/2021/Candidates/Eliane Dominique Yao and the translation is 100% complete.

Yao Eliane Dominique (Yasield)

Yasield (talk meta edits global user summary CA  AE)

Details zum Bewerber
Trainingsworkshop zum Wikidata-Projekt, organisiert von wikimousso am Samstag, 16. März 2019
  • Persönliches:
    • Name: Yao Eliane Dominique
    • Ort: Abidjan, Elfenbeinküste
    • Sprachen: Französisch
  • Editorial:
    • Wikimedianer(in) seit: 2013
    • Aktive Wikis: Wikipedia
Statement (Nicht mehr als 450 Worte) Ich bin seit 2013 ein Mitglied der Wikimedia-Bewegung. Ich engagiere mich in der Nutzergruppe von Côte d'Ivoire zum Kampf gegen den "Gender Content Gap" in meinem Land. Im Jahr 2016 wurde ich vom Vorstand ausgewählt, um das Team zu leiten, das am Projekt Wiki Loves Women arbeitet. Nach dem Erfolg dieses Projekts, das zwischen 2016 und 2017 wichtige results Côte d'Ivoire-Ergebnisse lieferte, initiierte ich ein Projekt namens Wikimousso (Wiki-Frau), dessen Ziel es ist, hochwertige Inhalte über bemerkenswerte Frauen meines Landes zu produzieren, um die "Gender Content Gap" zu verringern. Dieses Projekt ermöglicht es uns heute, Frauen, deren Handeln einen erheblichen positiven Einfluss auf die Bevölkerung unseres Landes hat, in Wiki-Projekten wie Wikipedia, Wikidata, Wikicommons und Wikiquote sichtbar zu machen. Seit 2017 leite ich aktiv das Team dieses Projekts, das wir auf mehreren internationalen Treffen wie Wikiindaba, der französischsprachigen Wikiconvention, Wikimania präsentiert haben.

Als Vizepräsidentin und Vorstandsmitglied zwischen 2018 und 2021 vertrat ich meine Usergroup bei mehreren wichtigen Community-Treffen, wie dem Wikimedia Summit. Seit drei Jahren als regionale Botschafterin für Art+feminism im französischsprachigen Afrika trage ich auch zum Kapazitätsaufbau von französischsprachigen Wikipedianern in anderen Ländern meiner Region bei. Diese Reihe von Erfahrungen erlaubt es mir, eine allgemeine Vision der Bewegung zu haben und zu verstehen, wie wichtig und dringlich es für den Vorstand ist, auf der Grundlage präziser Prioritäten zu arbeiten, die auf kurz- und langfristige Ergebnisse ausgerichtet sind. Ich würde gerne Teil des Vorstands sein, um dem Team zu helfen, die bereits gut gemachten Errungenschaften und Aktionen zu stärken und zur Diversifizierung der Entscheidungen beizutragen, die das Interesse der gesamten Gemeinschaft berücksichtigen. Da ich auch ein Kommunikationsprofi bin, ist es auch eines meiner Ziele, der Bewegung zu helfen, ihre Kommunikationspolitik zu verbessern und eine Strategie an die verschiedenen Mitgliedsgemeinschaften anzupassen.

Die 3 wichtigsten Prioritäten im Board *
  • Neubildung der Leitungsgremien: Es ist wichtig, dass die Bewegung ihre Leitungsgremien so schnell wie möglich wieder einsetzt, um die Aktionen zu entwickeln und die Entwicklung unserer Community fortzusetzen.
  • Verbesserung der Kommunikation der Stiftung: Verbesserung des Kommunikationssystems der Bewegung, um Informationen zu dezentralisieren.
  • Stärkung des Systems der Good Governance der Bewegung durch Diversifizierung der Fähigkeiten und Fachkenntnisse innerhalb des Vorstands für eine noch inklusivere Bewegung.
Die 3 wichtigsten Prioritäten der Movement Strategy *
  • Kapazitätsaufbau: Es ist ratsam, den Aufbau der Kapazitäten der Communitys je nach ihren Stärken und Schwächen in der Bewegung zu unterstützen.
  • Dezentralisierung: Es ist notwendig, die Foundation näher an die Communitys heranzuführen, um bestimmte administrative Abläufe zu moderieren.
  • Gleichheit bei der Entscheidungsfindung: Für mich müssen alle wichtigen Entscheidungen, die das Leben der Bewegung betreffen, die Meinung aller Communities und Affiliates berücksichtigen, die große Antriebskräfte für Vorschläge sind.
Bestätigung Bestätigung durchgeführt
Wählbarkeit: Artículo bueno.svg Bestätigt
Bestätigt durch: Matanya (talk) 20:30, 1 July 2021 (UTC)
Identitӓtsnachweis: Artículo bueno.svg Bestätigt
Bestätigt durch: Joe Sutherland (Wikimedia Foundation) (talk) 18:15, 29 June 2021 (UTC)
Evaluationsformular für Boardmitglieder
Evaluationsformular für Boardmitglieder
Jahre der Erfahrung
<1 1–2 2–5 5–10 10+

Erfahrung bei Wikimedia Kandidat*in wirkt engagiert in der Wikimedia-Bewegung mit. Zu den qualifizierten Beiträgen gehören: Beiträge in den Wikimedia-Projekten, Mitgliedschaft in einer Wikimedia-Organisation oder einer angeschlossenen Organisation (Chapter, Usergroup, Thematic Usergroup), organisatorische Aktivitäten in der Wikimedia-Bewegung oder in einer befreundeten Organisation der Wikimedia-Bewegung.

7 Jahre
  • 2013 - 2017 Rechnungsprüferin meiner User Group
  • 2018 - 2021 Vizepräsidentin der User Group Côte d'Ivoire
  • Seit 2017 Wiki-Projektleiterin
  • 2018 - 2021 Regionalbotschafterin von Art+Feminism für das französischsprachige Afrika

Erfahrungen als Vorstand Kandidat*in hat im Vorstand oder einem ähnlichen Leitungsgremium einer national oder global ausgerichteten Organisation (gemeinnützig, gewinnorientiert oder staatlich) mitgearbeitet.

Ich war 4 Jahre lang Mitglied des Vorstands der User Group, habe für die Regierung meines Landes im Ministerium für Kommunikation und Medien als stellvertretende Kommunikationsdirektorin gearbeitet und arbeite derzeit für eine amerikanische internationale NGO.

Führungserfahrung Kandidat*in hat auf Führungsebene für eine Organisation, eine Abteilung oder ein Projekt von vergleichbarer (oder größerer) Größe, Komplexität und Umfang wie der Wikimedia Foundation gearbeitet.

Ich bin seit mehr als 8 Jahren in verantwortlichen Positionen im Bereich Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit tätig und gehöre dem Entscheidungsgremium meines derzeitigen Unternehmens an, wo ich für die regionale Kommunikation für 8 Länder verantwortlich bin.

Fachkompetenzen Kandidat*in hat in einem für die Arbeit der Foundation und des Boards relevanten Bereich gearbeitet oder sich in erheblichem Maße ehrenamtlich engagiert. Diese Bereiche werden jährlich neu festgelegt und können Bereiche wie Aufbau globaler Bewegungen und Community-Organisation, Plattformtechnologie und/oder Produktentwicklung auf Unternehmensebene, öffentliche Politik und Recht, Wissenssektor (z. B. Wissenschaft/GLAM/Bildung), Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit, offenes Internet/freie und Open-Source-Software, Organisationsstrategie und -management, Finanzen und Finanzaufsicht, Non-Profit-Fundraising, Personalwesen und Board Governance umfassen.

Ich war noch nie im Vorstand und habe auch noch nie eine Position bei der Foundation innegehabt, aber ich habe gute Erfahrungen mit Entscheidungsfindung und Teamarbeit, da ich in mehreren Vorständen gearbeitet und gewirkt habe.

Diversität: Hintergrund Kandidat*in gehört oder gehörte einer Gruppe an, die in der Vergangenheit mit Diskriminierung und Unterrepräsentation in Machtstrukturen konfrontiert war (z. B. in Bezug auf Geschlecht, "Rasse", ethnische Zugehörigkeit, Behinderung, LGBTQ+-Identität, soziale Klasse, wirtschaftlichen Status oder Kaste).

Ich bin nie direkt stigmatisiert worden, aber ich gehöre zu einer ethnischen Gemeinschaft, die dazu neigt, Urteile über Menschen zu fällen, die anders zu sein scheinen, entweder in finanzieller Hinsicht oder aufgrund ihrer Stellung in der Gesellschaft.

Diversität: Geographische Herkunft Kandidat*in würde zur allgemeinen geografischen Vielfalt des Board of Trustees beitragen, basierend auf den geografischen Regionen, in denen Erfahrungen gesammelt wurden.

Ich wurde geboren und lebe in der Elfenbeinküste und kenne die Kultur dieses Landes perfekt. Nachdem ich in europäischen Ländern gelebt oder gereist bin, habe ich ein allgemeines und interkulturelles Wissen über einige Länder.

Diversität: Sprache Kandidat*in hat muttersprachliche Kenntnis einer anderen Sprache als dem Englischen.

Meine Muttersprache ist Französisch und ich beherrsche auch Englisch auf mittlerem Niveau

Diversität: Erfahrungen mit politischen Systemen Kandidat*in verfügt über umfangreiche Erfahrungen in einem nicht-demokratischen, staatlich zensierenden oder repressiven Kontext.

Die Elfenbeinküste hat noch nicht den Punkt der vollen Inklusion in Bezug auf die Vielfalt und die Freiheit der Lebensentscheidungen erreicht. Das ivorische System hätte zum Beispiel Schwierigkeiten, uns zu erlauben, eine LGBT-Veranstaltung auf offiziellem Weg zu organisieren.