Wikimedia Highlights, April 2014

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Wikimedia Highlights, April 2014 and the translation is 84% complete.

Other languages:
Bahasa Indonesia • ‎Bahasa Melayu • ‎British English • ‎Deutsch • ‎English • ‎Nederlands • ‎Tiếng Việt • ‎Türkçe • ‎català • ‎dansk • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎latviešu • ‎norsk bokmål • ‎polski • ‎português • ‎português do Brasil • ‎suomi • ‎čeština • ‎русский • ‎українська • ‎ייִדיש • ‎עברית • ‎العربية • ‎پښتو • ‎हिन्दी • ‎বাংলা • ‎தமிழ் • ‎తెలుగు • ‎中文 • ‎日本語 • ‎한국어


Highlights aus dem Wikimedia Foundation Bericht und dem Wikimedia Entwicklungsbericht für April 2014, mit einer Auswahl anderer wichtiger Ereignisse aus der Wikimedia Bewegung.

Höhepunkte der Wikimedia-Stiftung

Wikimedia Labs ist in sein neues Datenzentum umgezogen

The Wikimedia Labs platform enables volunteers to host software tools to support the community's work, and to get involved in the technical operations of Wikimedia servers. As part of the Foundation's ongoing work to reduce reliance on the old data center in Tampa, Florida (USA), Labs was moved to the new data center in Ashburn, Virginia in April, completing several months of work by WMF staff and by volunteers who operate Labs projects. Among the advantages is the switch to a new file system (NFS) which is much more reliable than the one used used for Labs in the old data center (GlusterFS, which had caused most of the Labs failures and downtime in the preceding months). Also, in the new data center, many Labs projects are now using the internal Labs web proxy, which provides several benefits including HTTPS access and increased user data privacy. The Toolserver, the predecessor of the "Tool Labs" part of Wikimedia Labs, is planned to shut down on June 30.

Der neue MediaViewer wird ab sofort auf Wikimedia Seiten freigegeben

The Foundation's multimedia team released Media Viewer v0.2 on 14 pilot sites in April, in preparation for a wider deployment in May. The overall response was favorable, and a growing majority of survey respondents was finding this new multimedia browser useful. The team also developed a set of metrics dashboards to track how often MediaViewer and its various features are used, and how fast it performs over the Internet, as well as local metrics dashboards for selected sites: first results showed a decline in image load time, and suggest that Media Viewer loads faster than the old file description pages.

Lila Tretikov

Neuer Geschäftsführer und Chef für Kommunikation

Katherine Maher

Im April liefen die Vorbereitungen, um die neue Geschäftsführerin der Stiftung Lila Tretikov zu begrüßen. Sie wird Sue Gardner ablösen, die zu diesem Zeitpunkt ihre neue Funktion als spezielle Beraterin antritt. Lila Tretikov ist in der Sowjetunion geboren und als Jugendliche in die Vereinigten Staaten gezogen. Sie ist dort in der Gegend um San Francisco Bay in den letzten 15 Jahre für Technologiefirmen, vor allem im Bereich Open Source, tätig gewesen. Zuletzt arbeitete Sie bei SugarCRM.

Im April wurde außerdem bekanntgegeben, dass Katherine Maher die neue Hauptverantwortliche für Kommunikation der Stiftung sein wird.

Daten und Trends

Globale Einzelbesucher im März:

495 Millionen (+4,44% verglichen mit Februar; -4,33% verglichen mit Vorjahr)
(Einzelbesucher für alle Projekte der Wikimedia Stiftung; comScore wird die Aprildaten später im Mai veröffentlichen)

Page requests for April:

20.697 billion (-1.6% compared with March; -0.6% compared with the previous year)
(Server log data, all Wikimedia Foundation content projects including mobile access, but excluding Wikidata and the Wikipedia main portal page.)

Active Registered Editors for March 2014 (>= 5 mainspace edits/month, excluding bots):

79,352 (+4.59% compared with February / -2.84% compared with the previous year)
(Database data, all Wikimedia Foundation projects.)

Report Card (integrating various statistical data and trends about WMF projects):

http://reportcard.wmflabs.org/

(Definitions)

Finanzen

Einnahmen und Ausgaben der Wikimedia Stiftung seit Jahresbeginn gegenüber den Erwartungen zum Stichtag 31. März 2014
Ausgaben der Wikimedia Foundation seit Jahresbeginn (YTD), sortiert nach Funktionsbereichen bis einschließlich zum 31. März 2014

(Finanzinformationen sind zum Zeitpunkt der Erstellung nur bis März 2014 verfügbar.)

Alle finanziellen Informationen beziehen sich beim Monats- und Jahresvergleich auf den 31. März 2013.

Einnahmen 40.957.259
Ausgaben:
 Entwicklungsabteilung 12.358.813
 Spendensammlungsgruppe 2.989.855
 Abteilung für Stipendien und Programme 1.198.163
 Abteilung für Programme 1.358.725
 Zuschüsse 3.961.161
 Verwaltungsabteilung 582.854
 Abteilung für Recht/Community-Unterstützung/Kommunikation 2.831.941
 Abteilung für Finanzen/Personal/Administration 5.034.754
Gesamtausgaben 30.316.266
Gesamtüberschuss (10.640.993)
In US-Dollar
  • Die Einnahmen für den Monat März betragen 1,71 Mio $ im Vergleich zu geplanten 0,01 Mio $, ungefähr 1,70 Mio $ oder 29215 % über Plan.
  • Die Jahreseinnahmen bis heute betragen 40,96 Mio $ USD gegenüber geplanten Einnahmen von 45,05 Mio $. Sie liegen damit ungefähr 4,09 Mio $ oder 9 % unter dem Plansoll.
  • Die Ausgaben für den Monat März betragen 3,22 Mio $ gegenüber geplanten 4,57 Mio $, in etwa 1,35 Mio $ oder 30 % unter Plan, hauptsächlich aufgrund geringerer Ausgaben für Personal, Internet Hosting, FDC, Zahlungsverkehr und Reisen, teilweise aufgehoben durch höhere Anwaltskosten und außervertragliche Dienstleistungen.
  • Die Jahresausgaben bis heute betragen 30,32 Mio $ gegenüber geplanten 36,37 Mio $, etwa 6,05 Mio $ oder 17 % unter Plan, hauptsächlich aufgrund geringerer Ausgaben für Personal, Internet Hosting, FDC, Zahlungsverkehr und Reisen, teilweise aufgehoben durch höhere Anwaltskosten und außervertragliche Dienstleistungen.
  • Der Kassenstand beträgt 50,69 Mio $ zum 31. März 2014.

Andere Höhepunkte aus der Wikimedia-Bewegung

Gruppenfoto von Teilnehmern der Wikimedia Konferenz 2014

Annual Wikimedia Conference joins Wikimedia organizations in Berlin

From April 10-13, representatives of Wikimedia chapters, the Wikimedia Foundation and other organizations and committees from the Wikimedia movement attended Wikimedia Conference 2014 in Berlin, hosted by the German chapter. In previous years, many presentations covered program activities by chapters, but this year's conference focused more on organisational issues and the future of the Wikimedia movement in general. Examples from the schedule:

  • Wikimedia Germany presented the results of its Chapters Dialogue project, which assessed the needs, goals and stories of Wikimedia chapters. Representatives from all chapters had been interviewed for the project, alongside other actors.
  • Several other sessions and workshops at the conference discussed how to evaluate the success of program activities in the movement.

Wikimedia Mitarbeiter wie Nutzer gedachten Adrianne Wasewitz und Cynthia Ashley-Melson.

Adrianne Wadewitz im Jahre 2012
Auszüge aus einem Gespräch über Cynthia Ashley-Nelson, welches währende der Wikimedia Konferenz 2014, kurz nach ihrem Tod, geführt wurde.

Die Wikimedia Stiftung trauerte über den unerwarteten Tod von zwei prominenten, weiblichen Wikipedia Mitarbeitern im April.

Adrianne Wadewitz (User:Wadewitz) begann die Bearbeiten am Wikipedia im Jahre 2004, und erreichte mehr als 50.000 Änderungen. Sie war als Gelehrterin, der die Verwendung von Wikipedia in Bildung befürwortet verstanden bekannt und geholfen, den Ansatz zu lassen Schülern tragen zu Wikipedia als Teil ihrer Kurse Pionier machen (heutzutage der Wikipedia Education Program). Ihre Arbeiten zur Geschlechterkulft Wikipedias zu überwinden brachte ihr große Anerkennung.

Cynthia Ashley-Nelson (User:Cindamuse) begann die Bearbeiten am Wikipedia im Jahre 2007, und erreichte mehr als 33 000 Bearbeiten. Sie nahm teil der Volunteer Response Team (OTRS) an, und sie war Moderator der Geschlechterkuft-Mailingliste. Sie starb an der Wikimeda-Konfrenz in Berlin, wo sie gerade Vizevorsitzende der Affiliations Committee gewählt worden.

Wiki Stiftung für Ausbildung erhält einen Bonus von $1,39 Millionen

Die Wiki Stiftung für Ausbildung wurde im Jahre 2013 als Ableger der Wikimedia-Stiftung, die Verantwortung für die Unterstützung der Wikimedia-Programm für Ausbildung in den USA und in Kanada, ehemals von der Wikimedia-Stiftung betrieben. Das Programm, das Schüler schreiben Wikipedia-Artikel statt traditioneller Seminararbeiters, erstellt den Gegenwert von mehr als 7.000 Druckseiten von neuen, hochqualitative Inhalte im Herbstsemester 2013 und den Gegenwert von mehr als 36.000 Druckseiten Inhaltes seit ihrem Start im Jahr 2010.

Am 14. April gab die Wiki Stiftung für Ausbildung verkündete, dass sie einen Bonus von 1,39 Millionen US-Dollar erhalten hat. grant Die Zahlung erfolgte durch die Stanton Foundation und deckt das erste Jahr einer dreijährigen Finanzierungsperiode ab. Es unterstützt Verbesserungen der Bildung in den USA und in Kanada, sowie zusätzliche Programme um unterentwickelte Inhaltsbereiche in der Wikipedia zu verbessern.

See also