Wikimedia-Höhepunkte, Januar 2012

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of a page Wikimedia Highlights, January 2012 and the translation is 92% complete.

Other languages:
العربية 100% • ‎dansk 100% • ‎Deutsch 92% • ‎English 100% • ‎español 96% • ‎فارسی 12% • ‎suomi 63% • ‎français 100% • ‎magyar 100% • ‎italiano 100% • ‎日本語 100% • ‎norsk bokmål 82% • ‎Nederlands 100% • ‎русский 33% • ‎Tiếng Việt 100% • ‎中文(台灣)‎ 2%

Höhepunkte aus dem Bericht der Wikimedia-Stiftung und dem technischen Bericht von Wikimedia für Januar 2012, mit einer Auswahl anderer wichtiger Ereignisse aus der Wikimedia-Bewegung

Höhepunkte der Wikimedia-Stiftung

WMF-Mitarbeiter bereiten sich auf den Anti-SOPA-Blackout vor

Die Stiftung unterstützt den historischen Anti-SOPA-Blackout

On January 18, the community of the English Wikipedia made history with its decision to black out its entire project for 24 hours in protest of two proposed US laws — SOPA and PIPA — that would have seriously damaged the free and open Internet, including Wikipedia. The communities of over 30 other Wikimedia projects supported the protest. Many Foundation staff assisted in the effort, handling the technical side of the blackout as requested by the community, providing code and design, facilitating discussions, contributing legal analysis and handling an unprecedented amount of press coverage.

During the blackout, more than eight million US-based readers used the CongressLookup tool to find their political representatives. A blog post by Sue Gardner received more than 13,000 comments, with the overwhelming majority supporting the blackout. Google News listed over 11,000 media stories about the Wikipedia blackout and the other Internet protests of January 18, and #wikipediablackout was tweeted almost 1 million times. Support for both SOPA and PIPA has since dwindled. Observers expect that they will not become law in their proposed form.

Teilnehmer am Hackathon in San Francisco

Hackathon in San Francisco

The first San Francisco Hackathon was attended by 92 participants, many of them complete newcomers. They attended training sessions about Wikimedia technology, followed by team work on demo projects which were then presented in a showcase session and judged by a jury. The first prize went to "SMSpedia", which allows the user to text a page title to a phone number, who is then called back by the service and can listen to the Wikipedia entry read aloud.

Ankündigungen im mobilen Bereich: Offizielle Android-App und Partnerschaft mit Orange für einen freien Wikipediazugang in Afrika und im Nahen Osten

In der ersten Partnerschaft ihrer Art werden der Mobilfunkanbieter Orange und die Wikimedia-Stiftung mehr als 70 Millionen Orange-Kunden aus 20 Ländern in Afrika und dem Nahen Osten (AMEA) mit einem mobilen Zugang zur Wikipedia versorgen – ohne für die Datennutzung Gebühren zu berechnen. Ebenfalls im Januar wurde die offizielle Wikipedia-Android-Anwendung angekündigt. Sie wurde innerhalb der ersten zwei Wochen mehr als eine halbe Million Male installiert.

Video vom monatlichen Treffen der Wikimedia-Stiftung zu Messdaten und Aktivitäten, auf den Monat Januar bezogen (2. Februar 2012)

Daten und Trends

Globale Anzahl einzelner Besucher im Dezember:

457 Millionen (–3,7 % verglichen mit November; +15,6 % verglichen mit dem Jahr zuvor)
(Daten von comScore für alle Projekte der Wikimedia-Stiftung; comScore wird die Daten für Januar im Lauf des Februars bereitstellen)

Seitenaufrufe im Januar:

18,0 Milliarden (+10,4 % verglichen mit Dezember; +16,4 % verglichen mit dem Jahr zuvor)
(Daten aus den Server-Logbüchern für alle Projekte der Wikimedia-Stiftung, einschließlich Mobilzugang)

Aktive, angemeldete Benutzer im Dezember 2011 (>= 5 Edits/Monat):

83.293 (+0,1 % verglichen mit November / –1,6 % verglichen mit dem Jahr zuvor)
(Datenbank-Daten für alle Projekte der Wikimedia-Stiftung außer für Wikimedia Commons)

Datenblatt (Report Card) für Dezember 2011: http://stats.wikimedia.org/reportcard/RC_2011_12_detailed.html

Das Datenblatt wird derzeit neu gestaltet zu einer Kennzahlen-Instrumententafel (dashboard) mit weitergehenden Merkmalen (das diverse statische Daten und Trends zu WMF-Projekten integriert).

Finanzen

(Finanzielle Informationen sind zum Zeitpunkt des Berichtes nur für den Dezember 2011 verfügbar.)

Alle hier dargestellten finanziellen Informationen umfassen den Zeitraum vom 1. Juli 2011 bis zum 31. Dezember 2011.

Einnahmen: 25,6 Millionen USD

Ausgaben:

  • Technologiegruppe: 4.801.082 USD
  • Gemeinschafts-/Fundraiser-Gruppe: 2.501.444 USD
  • Gruppe für globale Entwicklung: 2.154.912 USD
  • Steuerungsgruppe: 464.533 USD
  • Finanz-/Rechts-/Personal-/Verwaltungsgruppe: 2.916.686 USD

Gesamtausgaben: 12.838.657 USD

Gesamtüberschuss/(-defizit): 12.784.247 USD

Die Einnahmen waren überplanmäßig aufgrund von Zuwendungen in Höhe von 2,8 Millionen US-Dollar und zusätzlicher Spenden in Höhe von 2 Millionen US-Dollar über dem Plan.

Die Ausgaben des Monats betrugen 2,9 Millionen US-Dollar gegenüber der Planung von 2,6 Millionen US-Dollar, also ungefähr 11 % über dem Plan. Seit Jahresbeginn betrugen sie 12,8 Millionen US-Dollar gegenüber der Planung von 14,2 Millionen US-Dollar, also ungefähr 10 % unter dem Plan.

Underspending YTD is due to timing of capital expenditures ($ 989K - budget was spread evenly over 12 months), internet hosting ($ 64K), volunteer development ($ 142K), travel and conference expenses ($ 233K), personnel expenses ($ 584K), recruiting expenses ($ 124K), and IT desk equipment ($ 77K) offset by higher awards and grants ($ 261K - budget was spread evenly over 12 months), legal and accounting fees ($ 81K), professional services ($ 293K), and bank fees ($ 248K).

Die Kassenmittel betragen 30,6 Millionen US-Dollar, was bei gegenwärtiger Ausgabenlage einer dreizehnmonatigen Kassenreserve und laut dem Jahresplan einer vierzehnmonatigen Kassenreserve entspricht.

Andere Höhepunkte in der Bewegung

Animiertes Gruppenfoto vom RecentChangesCamp2012

RecentChangesCamp2012

RecentChangesCamp2012, eine Unkonferenz des offenen Raums (OpenSpace), die auf Wikis und gemeinschaftlichen Online-Verhaltensweisen fokussiert ist und 2006 zum ersten Mal abgehalten wurde, fand vom 20. bis zum 22. Januar in der Universität von Canberra statt. Sie wurde von zahlreichen Wikimedianern aus Australien und dem Ausland besucht.

Das älteste Museum der Niederlande startet einen Beitragswettbewerb

Das „ovale Zimmer“ in Teylers Museum (1784)

Wikimedia Niederlande und Teylers Museum (das älteste Museum in den Niederlanden) haben den Teylers-Wettbewerb gestartet, bei dem Teilnehmer an mehrsprachigem Inhalt zusammenarbeiten, der auf das Museum und sein Sammlung bezogen ist.

Reise nach Zagreb zur Erkundung der Möglichkeit eines zukünftigen kroatischen Chapters

Vom 20. bis zum 22. Januar haben Ting Chen – Vorsitzender der Wikimedia-Stiftung – und die Mitglieder des Komitees zur Anerkennung von Chaptern (ChapCom) Miloš Rancic (Wikimedia Serbien) und Bence Damokos (Wikimedia Ungarn) Zagreb besucht, um Mitglider der lokalen Gemeinschaft zu treffen und die Zukunft von Wikimedia Kroatien (einem Chapter, das anerkannt werden soll) zu diskutieren.

Australisches paralympisches Komitee und Wikimedia-Chapter schickten „Wikimedianer zu den Spielen“

Das Logo von „Wikimedianer zu den Spielen“

Das australische paralympische Komitee und Wikimedia Australien haben „Wikimedianer zu den Spielen“ gegründet, einen Wettbewerb für australische Wikimedianer, um den Inhalt zu verbessern, der auf die Geschichte der paralympischen Bewegung in Australien bezogen ist. Die beiden Gewinner werden die Möglichkeit bekommen, nach London zu fliegen und die paralympischen Sommerspiele für Wikinews, Commons und Wikipedia abzudecken.

Erster „Tag der Gemeinfreiheit“ (Public Domain Day) in Frankreich gefeiert

Am 26. Januar organisierte der französische Landesverband von Wikimedia (Chapter) zusammen mit Creative Commons France, Communia und Leuten von der Stiftung für offenes Wissen Open Knowledge Foundation (OKF) eine Feier des „Tages der Gemeinfreiheit(Public Domain Day), begleitet von der Erstellung einer Website. Veranstaltungen zum „Tag der Gemeinfreiheit“ heben zu Beginn jedes Jahres den Eintritt urheberrechtlich geschützter Werke in die Gemeinfreiheit hervor, und dies war die erste derartige Veranstaltung in Frankreich.