WissensWert/35 - Book Sprint zum Thema "Aufbau eines Coworking Spaces"

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to: navigation, search

35 -

Wir möchten mit Hilfe eines Book Sprints ein Buch darüber schreiben, wie man einen
Coworking Space aufbaut und dadurch anderen ermöglichen, unser Wissen und unsere Erfahrungen zu nutzen.

Zur Idee[edit]

Kurzbeschreibung deiner Idee und deren Beitrag zur Förderung Freien Wissens[edit]

Zusammen mit dem betahaus Team Hamburg, Lissabon, Zürich und Köln und der Coworking Deutschland Bewegung haben wir in den vergangenen 2 Jahren eine Menge Erfahrungen gesammelt darüber wie man einen Coworking Space gründet, ausbaut, betreibt, die Community beflügelt, Collaboration ermöglicht, das funding dazu organisiert, technische Probleme löst und weiter eintauseneinhunderfünfundfünfzig Dinge. Wir würden dieses Wissen gerne zusammenfassen und teilen.
Dazu möchten wir ein Team für einen Booksprint zusammenstellen, das sich 5 Tage zurückzieht und innerhalb dieser 5 Tage im Rahmen eines "Book Sprints" ein Buch kompiliert, das anschließend unter Creative Commons gedruckt und veröffentlicht wird. Es wird dazu eine Online Version geben, die weiterhin verbessert werden kann. It's the beginning of an ongoing process!
Durch das Buch wird das Wissen über die Gründung und den Betrieb eines Coworking Spaces befreit und verbreitet. Jeder kann es anschließen anwenden.

"Book Sprint" bedeutet, ein Buch in sehr kurzer Zeit, konzentriert und intensiv über wenige Tage zu schreiben und es im gleichen Zug zu produzieren. Die Inhalte werden sofort in eine auf HTML basierende Struktur eingefügt und in wenigen Schritten in ein druckbares Datenformat verwandelt. Mehr Info auf: http://www.booki.cc/ http://www.booksprint.info/

Ein "Coworking Space" (co-working = "zusammen arbeiten") ist ein Ort, an dem vor allem junge Kreative, Freiberufler, Startups oder Projektteams eine gemeinsame Infrastruktur flexibel nutzen können (tage-, wochen-, monatsweise). Über den Nutzen einer günstigen allgemeinen Büroausstattung (Drucker, Scanner, Post, Arbeitsplätze, Meetingräume) hinaus geht es hier jedoch vorallem um den sozialen Raum und das Netzwerken untereinander (Synergieeffekte, Austausch und Inspiration). Darüber hinaus werden oft Workshops zur Weiterbildung und Professionalisierung angeboten. Coworking Spaces entstehen seit Beginn des 21. Jahrhunderts, zunächst in den USA, später in Europa (vorallem in den Metropolen wie London oder Berlin). Die internationale Vernetzung von Coworking Spaces über digitale Plattformen nimmt zu, ebenso wie die Erweiterung der Infrastruktur um offene Werkstätten ("Fab-Labs").

Welches Ziel soll mit deiner Idee erreicht werden?[edit]

Das Ziel ist die Verbreitung des Know Hows, das man benötigt, um einen Coworking Space zu gründen und zu betreiben. Es gibt auf dem Weg viele Hindernisse, die man leichter meistern kann, wenn man ein paar Tricks und Tips bekommt und von den Erfahrungen profitiert, die andere bereits gemacht haben. Wir möchten unsere Erfahrungen teilen. Das Ziel ist, das es möglichst viele Coworking Spaces gibt.

Wie lässt sich messen, ob dieses Ziel erreicht wird?[edit]

Nachdem das Buch geschrieben ist, wird je nach Funding eine Anzahl gedruckt und das Manuskript als PDF Download angeboten. Die Anzahl der verteilten bzw. runtergeladenen Bücher ist also messbar.
Spontane Idee: Man könnte eigentlich einen Batch machen, den die Coworking Spaces auf ihre Blogs tun können. Dort steht dann "Created with the help of the Coworking Manual" oder so. Müssen wir noch ausarbeiten.

Was ist die Zielgruppe deiner Idee?[edit]

Die Zielgruppe sind Menschen, die sich selbst helfen und einen Coworking Space gründen, um nicht mehr von zu Hause aus arbeiten zu müssen.

Wie erreichst du diese Zielgruppe?[edit]

Durch das Netzwerk und die Beteiligung der Coworking Europe Conference, Coworking Deutschland (coworking.de) und den betahäusern haben wir einen ziemlich flächendeckende Reichweite.

Beschreibe, welche Tools, Technologien oder Hilfsmittel du für die Umsetzung benötigst[edit]

Wir brauchen einen Raum, die Hilfe von Adam von flossmanuals.net und seiner Platform und 8 Personen mit Coworking Know How. Computer, Internet, etc...

Wird deine Idee weiterleben, nachdem die Förderphase beendet ist? Wie nachhaltig ist dein Projekt?[edit]

Das Projekt wird auf Flossmanuals als laufendes Projekt weiterleben und kann ständig verbessert werden von der gesamten Coworking Community. Denkbar ist auch in verschiedenen abständen eine neue Edition herauszugeben.

Lässt sich deine Idee auch von anderen Zielgruppen, Orten, Projekten nutzen? Wenn ja, wie und von wem?[edit]

Wurde oben schon recht intensiv beschrieben bezüglich Coworking. Zum Thema Book Sprint sei gesagt: Das ist ebenfalls ein offenes Format und kann zu jedem beliebigen Thema durchgeführt werden.

Zur Person[edit]

Name[edit]

Christoph Fahle

Website des Einreichers oder Projektes[edit]

http://www.betahaus.de

Profil des Einreichers[edit]

Ich bin einer von 6 Gründern des betahauses. Im Team habe ich
die Rolle des Außenministers und IT Nerds. Gute Kombination, oder?