Von den Mitgliedsorganisationen gewählte Sitze des Board of Trustees/2014/Nominierungen/Patricio Lorente

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Affiliate-selected Board seats/2014/Nominations/Patricio Lorente and the translation is 100% complete.
Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎Esperanto • ‎español • ‎français • ‎العربية • ‎مصرى • ‎日本語
Patricio Lorente

Name:

Patricio Lorente

Wikimedia-Benutzername:

Patricio.lorente

Fragen an den Kandidaten

Stellungnahme

La Plata, 10 de febrero de 2014

Liebe Freunde von Wikimedia Argentinien,

Ich schreibe diesen Brief, um euch um eure Unterstützung für meine Kandidatur für eine weitere Amtszeit im Board der Trustees der Wikimedia Foundation zu bitten.

Die Wikimedia Foundation steht vor einer komplexen Übergangsphase: unsere langjährige Geschäftsführerin verlässt uns und wir müssen die Nachfolge vorbereiten. Gleichzeitig sind einige strategische Fragen weiterhin nicht geklärt: wie schaffen wir eine synergienreiche Umgebung zwischen all den verschiedenen Beteiligten in unserem großen Wikiversum, zwischen Wikimedia Foundation, Chaptern, Thematischen Organisationen, Nutzergruppen, informellen Wikimedia-Gruppen und, zu guter Letzt, den einzelnen und ungebundenen Autorinnen und Autorenen? Wie verbessern wir die Verteilung der Movement-Gelder hinsichtlich Aspekten wie Einbindung der Community bei der Entscheidungsfindung, Transparenz, Rechenschaftspflichten, Nachhaltigkeit und, natürlich, handfesten Ergebnissen? Wie unterstützten wir unseren größten Projekte dabei weiterzulaufen und gleichzeitig hunderten kleinen Projektcommunities die Chance zu geben zu wachsen? Wir haben aufregende Herausforderungen vor uns.

Ich denke, dass ich in dieser Übergangsphase im Board eine andere Stimme sein kann: die Stimme eines Wikimedianers, der Englisch nicht als Muttersprache spricht und aus einem Entwicklungsland kommt, dabei einen starken Chapter-Hintergrund hat und viele verschiedene Wikimedia-Organisationen kennt. Ich glaube an eine Wikimedia-Bewegung, in dem die Wikimedia Foundation eine zentrale, aber nicht exklusive Rolle spielt.

Das Board of Trustees der Wikimedia Foundation ist vor allem der Vorstand einer speziellen Organisation mit ihren speziellen Prozessen, Informationsquellen und Interessen, aber gleichzeitig beeinflusst es das ganze Movement und steht ihm zu Diensten. Meiner Meinung nach muss das Board of Trustees die unmittelbare Realität der eigenen Sicht der Foundation überwinden und mit unserer treibenden Kraft unseres Movement im Dialog stehen: den Freiwilligen der Wikimedia-Community. Egal ob organisiert oder nicht, egal ob gebunden, oder nicht. Das ist, meiner bescheidenen Meinung nach, sogar noch wichtiger angesichts der Phase in der wir stecken: Ich werde mein bestes tun der neuen Geschäftsführung dabei zu helfen eine ausgewogene Sicht zu gewinnen: von den Handlungsfeldern der Foundation wie auch den Vorstellungen, Sorgen und Vorschlägen der Communities. Ich möchte, dass die Foundation und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dem Movement dienen, und ich denke, dass meine Anwesenheit im Board of Trustees dabei hilfreich sein kann.

Danke, dass ihr meine Kandidatur in Betracht gezogen habt.

Afectuosamente,

Patricio

Lebenslauf

Ich bin Benutzer Patricio.lorente, und derzeit Mitglied im Board of Trustees der Wikimedia Foundation. Ich war für viele Jahre aktiver Autor in den Wikimedia-Projekten und Vorsitzender eines Chapters, namentlich Wikimedia Argentinien. Zudem habe ich einen reichen Schatz an Erfahrungen mit der Organisation und der Arbeit mit Wikimedia-Projekten in Entwicklungsländern. Des Weiteren kenne ich internationalen Community sehr gut seitdem ich eine Wikimania organisiert (und alle seit 2007 besucht) habe, zudem bin ich Teil des Iberocoop-Netzwerkes.

Ich bin 1969 geboren, verheiratet und habe zwei Kinder. Ich lebe in La Plata, Argentinien. Ich habe Philosophie und Jura studiert. Abgesehen von meinem Engagement im Wikimedia-Movement habe ich viele Erfahrungen im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit und im Universitäts-Management, zwei Bereiche in denen ich lange Zeit gearbeitet habe.

Von 1992 bis 2002 habe ich im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit an verschiedenen Stellen gearbeitet. Nennenswert ist hier meine Arbeit als Projektmanager für die Asociación para el Desarrollo Social (wörtlich "Vereinigung für soziale Entwicklung"), eine argentinische NGO, bei der ich für die Durchführung, Begleitung und Auswertung von lokalen Entwicklungsprojekten Italiens sowie der Europäischen Union zuständig war. Am wichtigsten an diesen Erfahrungen war die Unterstützung lokal bereits vorhandener Fähigkeiten als eine Bedingung für künftige Entwicklungen, den klassischen Ansatz der Nord-Süd-Entwicklungshilfe zu überwinden sowie Süd-Süd-Zusammenarbeit und dezentralisierte Kooperation zu unterstützen indem horizontal ausgerichtete Austausche zwischen verschiedenen Städten und Regionen Argentiniens geschaffen wurden.

Nach meiner Erfahrung im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit, arbeit ich seit 2004 an der Universidad Nacional de La Plata . Zunächst als Verwaltungssekretär, später als stellvertretender Generalsekretär und jetzt als Generalsekretär. In dieser Position muss ich mich sowohl mit der strategischen Planung wie auch alltäglichen Angelegenheiten und Konflikten einer großen und rastlosen Gemeinschaft beschäftigten, die sowohl akademische wie studentische Organisationen umfasst. Die Universidad Nacional de La Plata ist eine staatliche argentinische Universität und die zweitgrößte im Land, sowohl hinsichtlich der Größe (mit 100.000 Studierenden und 15.000 Dozierenden) wie auch der wissenschaftlichen Produkten. Wie auch an allen anderen staatlichen Universitäten in Argentinien, ist die Ausbildung kostenfrei.

Wahlberechtigung

Ich bin berechtigt Mitglied des Board of Trustees der Wikimedia Foundation sein zu können.

— Patricio Lorente

Unterstützungen

Unterstützungsbrief von Wikimedia Argentinien

Liebe Freundinnen und Freunde der Wikimedia-Organisationen,

Wikimedia Argentinien freut sich Patricio Lorente für eine zweite Amtszeit als Mitglied des Board of Trustees der Wikimedia Foundation vorschlagen zu dürfen. Unser Vorstand hat bei der letzten Sitzung am 24. Februar in Buenos Aires einstimmig beschlossen, Patricios Bewerbung auf seine Bitte hin zu unterstützen.

Wir, von Wikimedia Argentinien, möchten Board-Mitglieder unterstützen, die sich der globalen Wikimedia-Mission und -Identität verpflichten; die nicht vergessen, dass diese Bewegung vor allem von Freiwilligen getragen wird; die offen und ansprechbar sind und gleichzeitig mit Besonnenheit und gutem Willem an alle Movement-Beteiligten herangehen.

Wir glauben, dass Patricio als Board-Mitglied eine Reihe von positiven Ideen und Einstellungen hat, die wir gerne auch weiterhin vertreten sehen wollen. Wir glauben, dass er der Foundation in diesen Zeiten der Strategieüberarbeitung und des Führungswechsels die notwendige Stabilität geben kann. Als Bewegung stehen wir vor einer umfassenden Auswertung des vor zwei Jahren eingeführten FDC-Prozesses, zudem müssen wir eine gemeinsame Strategie zu dem Thema erarbeiten, das mal „Movement Roles“ genannt wurde – und lange noch nicht fertig ist. Wir möchten Board-Mitglieder, die für eine dezentralisierte und freiwilligengetragene Identität der Wikimedia-Bewegung stehen.

Hier folgt nun eine Reihe von Schlüsselkriterien für Mitglieder des Board of Trustees, bei denen wir glauben, dass Patricio sie erfüllt und uns daher motivieren ihn für eine zweite Amtszeit zu unterstützen.

  • ENGAGIERT: Patricio ist seit 2005, angefangen als Wikipedia-Autor, Teil des Wikimedia-Movements. Bevor er Mitglied des Board of Trustees wurde, übernahm er bereits die Aufgaben eines Administrators in der spanischsprachigen Wikipedia, war Gründungsmitglied eines lokalen Chapters [Wikimedia Argentinien, Anm. d. Ü.], Vorsitzender des besagten Chapters und Vorsitzender des Wikimania-Organisationskomitees 2009 von Buenos Aires. Patricio kennt die Wikimedia-Bewegung aus den verschiedensten Blickwinkeln und geht mit einem systematischen Ansatz heran. Er fühlt sich der Idee einer dezentralen Wikimedia-Bewegung verpflichtet, eine Bewegung die sicherstellt, dass die Freiwilligen und ihre Organisationsarbeit im Mittelpunkt der Foundation-Sicht stehen.
  • OFFEN: Patricio ist auf keinen Fall ein Dogmatiker. Jeder, der die Chance hatte, sich mit ihm zu unterhalten, kann bezeugen einen offenen und ehrlichen Dialog mit ihm geführt zu haben. Seinen Ideen basieren auf dem Austausch mit anderen, er hat einen ureigenen Anspruch gemeinsamen Grundlagen und Lösungen zu schaffen, die allen Beteiligten angemessen sind. Wir möchten außerdem hervorheben, dass Patricio jederzeit ansprechbar ist, sein Zeitplan war nie ein Hindernis mit ihm zu sprechen.
  • VERANTWORTUNGSBEWUSST: In seiner Zeit als Mitglied des Board of Trustees, hat Patricio seine Position, seine Ideen und Argumente allen Movement-Beteiligten dargelegt, die ihn darauf angesprochen haben. Auf den internationalen Konferenzen, an denen er teilgenommen hat, nahm er sich Zeit um mit den Wikimedia-Organisationen zu sprechen und auszutauschen; insbesondere auf der Wikimania, der Konferenz, auf der die meisten Community-Mitglieder und Gruppen vertreten sind, aber auch bei lokalen und regionalen Konferenzen und Wikimedia-Treffen.
  • DIPLOMATISCH: Wie schon geschrieben, bevorzugt Patricio, obwohl er genaue Vorstellungen haben mag, immer den konstruktiven Dialogen gegenüber Konfrontationen und Polemiken. Wir glauben, dass dieser Ansatz sicherstellt, dass Stimmen und Sorgen aller Movement-Beteiligten vom Board of Trustees gehört und erst genommen werden.
  • VIELFÄLTIG: Patricios Mitgliedschaft im Board of Trustees stellt sicher, dass auch die Vielfalt der Wikimedia-Bewegung entsprechend repräsentiert wird: seine Muttersprache ist Spanisch, er spricht auch andere romanische Sprachen, er kommt aus einem Entwicklungsland wie es Argentinien ist, und kennt die Realitäten kleiner Wikimedia-Organisationen sehr gut.
  • EXTERNE ERFAHRUNG: Abseits seiner Erfahrung im Wikimedia-Movement, ist Patricio auch ein fachkundiger Verhandlungsführer und Entscheidungsträger in seinem „real life“. Er arbeitet seit 2010 als stellvertretender Generalsekretär der Universidad Nacional de La Plata, eine der führenden staatlichen Universitäten in Argentinien (mit mehr als 100.000 Studierenden und 15.000 Dozierenden). In dieser Position unterstützt er den Rektor der Universität und beschäftigt sich mit den Wünschen und Problemen der Dozierenden-Verbände und der Studierenden. Davor war er über ein Jahrzehnt im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit tätig.
  • WIKIMEDIA-ERFAHRUNG: Wie schon beschrieben, kennt Patricio die Bewegung aus vielen verschiedenen Blickwinkeln. Er hat auch Erfahrung als Mitglied des Board of Trustees: es gibt eine Lernkurve um die Dynamiken des Boards zu verstehen, effektiv mit anderen Board-Mitgliedern zusammenzuarbeiten, und, vielleicht gar noch wichtiger, mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Foundation. Patricio ist ein Board-Mitglied, das auf jeden Fall seinen eigenen Beitrag leisten und sich Gehör verschaffen wird.
    — Comisión Directiva de la A. C. Wikimedia Argentina:

Galileo Vidoni, presidente; Ivana Lysholm, vicepresidenta; Patricio Molina, secretario; Ivana Molena, prosecretaria; Nicolás Giorgetti, tesorero; Mariano Pérez, protesorero; Beatrice Murch, vocal; Esteban Zárate, vocal; Juan Iglesias, vocal