Talk:Häufigkeitsklassen

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search

Schön und gut, doch der Haken ist, dass ausschliesslich deutsche Quellen zur Bildung der HK verwendet werden. Mit Einbezug der Schweizer und Österreicher Medien wäre es vielleicht etwas anders. So ist in der CH fast nie von Wilna, sondern von Vilnius die Rede. --de:Benutzer:Filzstift 07:35, 18. Jan 2005 (CET)

Wie recht Du hast. War noch ein fehlendes Argument bei de:Diskussion:Wilna --Paddy 08:49, 18 Jan 2005 (UTC)

"Das Wort Wilna hat die HK 15. Das bedeutet, dass das Wort der ungefähr 215=32.768 mal häufiger auftritt, als das Wort Wilna." Sollte ich schlafen gehen, oder sollte da irgendwo auch mal "Vilnius" vorkommen? (...und ein Komma weniger!) Eike

Da hat mal wieder einer gepennt und nicht richtig gerechnet. Trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefaelscht hast ist hier das Motto. Beispiel: Luxemburg: gibt so an die 10.000.000 Treffer auf google, in der Landessprache Lëtzebuerg nur 90.000, auf franzoesisch Luxembourg fast 30.000.000. Den Bewohnern ist's wohl egal, die koennen alle 3 Sprachen. Damit aber jetzt kein Kleinkrieg anfaengt: warum soll man nicht einfach jede Stadt, jedes Land und jeden Fluss einfach in der Landessprache (eventuell alphabetisiert) einordnen und diese daemlichen Diskussionen endlich sein lassen. Als Deutscher waeere ich auch beleidigt, wenn auf einmal Berlin "niedzwiedziograd" auf polnisch oder 'Freiburg" "chataeulibre" auf franzoesisch hiesse. Atlantenverlage gehen auch mehr und mehr dazu ueber, Eigennamen in Landessprache zu schreiben, und das bedeutet auch political corectness. HK ist gut fuer Suchmaschinen, bei einer Enzyklopaedie eignet es sich nicht.

Nicht "chataeulibre" sondern Fribourg ;) --Filzstift 08:41, 11 Apr 2005 (UTC)

Häufigkeitsklasse und die Kriterien[edit]

Wortschatzlexikon der Uni Leipzig versus News.google.com[edit]

Will WP genauso veraltet wie Wortschatzlexikon der Uni Leipzig sein?[edit]

Häufigkeitsklasse.

Kann auch WP so altmodisch und konservativ bleiben wie oben genanntes modernes Werk (Leipziger Wortschatzlexikon)?

Die welt seit Erscheinung von Wortschatzlexikon der Uni Leipzig (Wortschatz-Lexikon) ist schon ein bißchen verändert, wenn nicht generell, und es gibt MODERNE Methoden und neuere Quellen zur Feststellung der Häufigkeitsklasse.

Neues Kriterium:

www.news.google.com

Sollen sich die WP Nutzer auf veraltete Quellen und literarischen Relikte stützen und die MODERNE Presse, Literatur und die heutige Praxis zu ignorieren: 2006, 2005 und viele neuere Quellen als vom Wortschatzlexikon der Uni Leipzig (2001, 2000, 1999 und ältere)?


Modern

Jangtsekiang[edit]

Die Bewertung mittels Häufigkeitsklassen (HK) hat dazu geführt, dass der Name des drittlängsten Flusses der Erde (längster Fluss Asiens und Chinas) Jangtsekiang nun als nicht mehr zum aktiven Wortschatz gehörig eingestuft wird, da er "nur" die Häufigkeitsklasse 16 hat.

Mittels Google-Suche stellt sich das aber ganz anders dar: Jangtsekiang ist hier die gebräuchliche Bezeichnung, während Chang Jiang lediglich für eine Motorradmarke gebraucht wird.

Die Bewertung des Leipziger Wortschatzes steht hier also im krassen Gegensatz zum allgemeinen Sprachgebrauch und sollte deshalb in diesem Fall von HK-Regelung ausgenommen werden.--Wolf170278 12:53, 17 October 2010 (UTC)