WissensWert/39 - Studentisches Soziologiemagazin - ein Magazin von Studierenden für Studierende

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to: navigation, search

39 - Studentisches Soziologiemagazin - ein Magazin von Studierenden für Studierende

Zur Idee[edit]

Kurzbeschreibung deiner Idee und deren Beitrag zur Förderung Freien Wissens[edit]

Der soziologiemagazin e.V. will eine Brücke schlagen zwischen etablierter Wissenschaft und einer kritischen, studentischen Perspektive. Studierende und Soziologieinteressierte sollen dabei die Möglichkeit erhalten, erste nachwuchswissenschaftliche Artikel zu schreiben. Als Plattform dient dazu das Soziologiemagazin und er soziologieblog. Während auf dem Blog Beiträge frei und ohne Auswahlverfahren gepostet werden können, gibt es für das Magazin ein Call4Papers zu einem Schwerpunktthema. Die hier eingereichten Beiträge werden dann durch die Redaktion und den Wissenschaftlichen Beirat ausgewählt. Das Soziologiemagazin erscheint als kostenloses eJournal sowie als Print-On-Demand.

Bisherige Ausgaben:

Heft 1: Soziologie - Quo Vadis?, Heft 2: Gemeinschaft und Gesellschaft, Heft 3: Wahnsinn und Normalität - oder: Der ganz normale Wahnsinn?, Heft 4: FreiRäume, Heft 5: Tod und Sterben, Sonderheft 1: Soziale Teilhabe: Prekarität, Gerechtigkeit und Ungleichheit,

Aktueller Call4Papers zum Thema: "Wirtschaft - Arbeit - Märkte. Der 'Unternehmer als schöpferischer Zerstörer'?"

(Stand: Mai 2012)

Was ist die Zielgruppe deiner Idee?[edit]

Wir richten uns an alle Soziologieinteressierten, vor allem Studierende und Nachwuchswissenschaftler_innen, im deutschsprachigen Raum.

Wie erreichst du diese Zielgruppe?[edit]

Soziologiemagazin, Soziologieblog, Youtube-Channel, Social Media (facebook, twitter, Newsletter)

Wird deine Idee weiterleben, nachdem die Förderphase beendet ist? Wie nachhaltig ist dein Projekt?[edit]

Es gibt keine Förderung. Wir arbeiten ehrenamtlich und haben 2008 den Verein soziologiemagazin e.V. gegründet.

Zur Person[edit]

Name[edit]

soziologiemagazin e. V.

Website des Einreichers oder Projektes[edit]

http://www.soziologiemagazin.de

Profil des Einreichers[edit]