WissensWert/58 - 1) Netzwerk i.R. eines Fördervereins für junge Familien; 2) Vernetzung und Gliederung aller dt

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to: navigation, search

58 - 1) Netzwerk i.R. eines Fördervereins für junge Familien; 2) Vernetzung und Gliederung aller dt. Fördervereine über Wiki-Fördervereine (D); 1.1.) Einführung eines Elternführerscheines.

Zur Idee[edit]

Kurzbeschreibung deiner Idee und deren Beitrag zur Förderung Freien Wissens[edit]

Förderung junger Familien (insbesondere sozial benachteiligter) d.h. am besten nach der Geburt des ersten Kindes.
Durch gegenseitige Betreuung von Kindern, gemeinsames Kochen, bezahlen von Mutter/Kind Kursen, Vermittlung von „Gute Nacht Geschichten“ Omas und Vermittlung von Patenschaften, soll mehr Ansprache und Fürsorge für Kleinkinder erreicht werden, sowie die soziale und sprachlichen Entwicklung gefördert werden. 1.1.) Die diversen Kursangebote von z.B. Hebammen und Forum (kath. Kirche), als Bausteine zum Elternführerschein zusammen zu führen. 2) Eigenes Vorstandsmitglied für Netzwerk und Förderprogrammforschung.

Welches Ziel soll mit deiner Idee erreicht werden?[edit]

1)Kinder von Geburt an zu fördern um für etwas mehr Chancengleichheit zu sorgen. Kurzfristiges Ziel ist, möglichst viele Familien in jedem Dorf für den Verein zu gewinnen.

Das beherrschen der deutschen Sprache und die Fähigkeit gut Lesen und Schreiben zu können ist spätestens mit dem Schulabschluss eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein erfolgreiches (sozial wie beruflich) Leben. Hierfür bereits ab der Geburt bis zum Schulbeginn die Chancen zu verbessern ist unser Ziel.

Ohne diese Fähigkeiten kein Wikipedia bzw. kein Interesse an Euch.

2) Deutschlandweite Erfassung und Vernetzung der Fördervereine und sozialen Einrichtungen mit Selektionsmöglichkeiten nach Regionen/Postleitzahlen und Förderbereichen.

Wie lässt sich messen, ob dieses Ziel erreicht wird?[edit]

1) über steigende Mitgliederzahlen und später über weiter sinkende Hauptschülerzahlen.
                            2) Zugriffe auf die entsprechende Internetseite bei Euch und uns.

Was ist die Zielgruppe deiner Idee?[edit]

siehe oben

Wie erreichst du diese Zielgruppe?[edit]

? Persönliche Ansprache der Familien durch Vereinsmitglieder, Hebammen, Außendienstler des Jugendamtes, Fördervereine und andere Fördervereine (z.B. von Kindergärten). Ein Journalist für unsere Außendarstellung und Werbung scheint nun auch gefunden zu sein.
 Unter uns Aktiven kommunizieren wir z.Z. nur per Email. Ab ca. Dezember auch über eine Internetseite von uns. Vorstandsbeschluss hierzu am 26.11.2010 geplant.

Beschreibe, welche Tools, Technologien oder Hilfsmittel du für die Umsetzung benötigst[edit]

Einrichtung der Internetseite (Kosten ca. 300,-) und eine Recherche nach Förderprogrammen und -maßnahmen die unsere Zielgruppen fördert.

Wird deine Idee weiterleben, nachdem die Förderphase beendet ist? Wie nachhaltig ist dein Projekt?[edit]

Ab ca. 10 Familien bzw. Mitgliedern pro Dorf (= ca. 200) hoffe ich, dass das Projekt zum Selbstläufer wird, da dann auch auf genügend Aktive die Themen und Aufgaben verteilt werden können. Außerdem ist durch die Multiplikatoren (Jugendamt, Hebammen usw.) eine regelmäßige Mitgliederwerbung gewährleistet, solange Kinder geboren werden.

Lässt sich deine Idee auch von anderen Zielgruppen, Orten, Projekten nutzen? Wenn ja, wie und von wem?[edit]

Bundesweit könnte mit Eurer Hilfe der Gedankenaustausch und die Vernetzung von Fördervereinen und sozialen Einrichtungen, inkl. Stiftungen, deutlich verbessert werden. Wieviele Fördervereine im sozialen Bereich gibt es zur Zeit in D.?? in unserem näherem Umfeld (ca. 20 Gemeinden mit den ca. 18.000 Einw. bereits über 20, ohne Sport und Naturschutz), wovon keiner im sehr kommerziellen Netz von Eltern.de drin ist.

Zur Person[edit]

Name[edit]

Andreas Giebler

Website des Einreichers oder Projektes[edit]

--

Profil des Einreichers[edit]

Der „Förderverein Pfarrheim Eicherscheid e.V.“, Kirchweg 32, 52152 Simmerath, wurde am
16.3.2002 gegründet und um das Projekt bzw. die Abt. mit Beschluss vom 6.11.2009
erweitert.