WissensWert/66 - Hackerspace Ffm

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to: navigation, search

66 - Hackerspace Ffm

Zur Idee[edit]

Kurzbeschreibung deiner Idee und deren Beitrag zur Förderung Freien Wissens[edit]

Der Hackerspace Ffm ist ein Verein der für seine Mitglieder und andere naturwissenschaftlich, technisch interessierte Menschen eine Plattform schafft um sich auszutauschen und um gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Der Hackerspace Ffm stellt dazu Räumlichkeiten inkl. Internetanbindung zur Verfügung, in denen man sich zu dem o.g. Zweck treffen kann. Es soll außerdem regelmäßige Workshops und Vorträge geben. Die Räumlichkeiten beinhalten u.a. eine Art Loungebereich für Smalltalk inkl. kostengünstiger Getränke und Snacks. Wenn möglich soll auch eine kleine Küche bereitgestellt werden, die von allen nutzbar ist. Neben dem Loungebereich wird es einen Bereich zum ruhigen Arbeiten geben, hier kann man z.B. an Software arbeiten oder sich per Internet informieren. Der dritte wesentliche Bereich wird eine Werkstatt sein. Hier kann man alleine oder gemeinschaftlich an verschiedenen Hardware Projekten arbeiten. Diese können z.B. diverse Elektronische Schaltungen sein, aber auch Holz-und Metallbearbeitung soll ermöglicht werden. Der Hackerspace Ffm stellt hierzu eine Menge von Basiswerkzeugen zur Verfügung. Die Ausrichtung des Vereins ist klar nicht kommerziell. Die Angebote des Hackerspace Ffm sollen weitgehend kostenfrei sein. Kosten für z.B. Workshops sollen nur die Ausgaben decken.

Welches Ziel soll mit deiner Idee erreicht werden?[edit]

Die Schaffung eines Raumes als Treffpunkt und Werkstatt für Interessierte Menschen. Viele Leute würden gerne zu Hause ihren Hobbys wie z.B. Elektronik oder Modellbau nachgehen, haben hierfür aber keinen Platz zur Verfügung. Einen Raum als Werkstatt zu mieten ist für den Einzelnen oftmals zu teuer. Gemeinsam können wir einen solchen Raum zur Verfügung stellen. (Junge) Menschen haben oftmals gute Ideen, aber ihnen fehlt es an Mitteln oder dem nötigen Hintergrundwissen. Der Hackerspace Ffm vereint diese Menschen. So wird es leichter für den einzelnen andere zu finden, die ähnliche Ideen haben und über das nötige Hintergrundwissen verfügen. Durch Zusammenarbeit kann das Teilwissen von vielen Personen zu einem großen Basiswissen zusammengeführt werden. So können Ziele erreicht werden, die alleine nicht möglich gewesen wären. Oftmals ist es für den Einzelnen schwierig andere zu finden, die ähnliche Interessen haben. Wir wollen diesen Such-und Findungsprozess erleichtern. Es gibt bereits im Internet eine große Zahl an Foren und Communities in denen ein ähnlicher Wissensaustausch stattfindet. Aber nur über das Internet ist ein "hands on" bei Hardware Projekten nicht möglich und auch bei Software Projekten ist ein besserer und intensiverer Austausch möglich, wenn man sich real gegenübersitzt. Wir wollen also einen Ort bieten, an dem man gemeinsam Projekte unterschiedlicher Art in Angriff nehmen kann, die man als Einzelner nicht hätte bewerkstelligen können. Hiermit sollen die Personen als einzelne und als Gruppe gefördert werden. Die Ergebnisse werden für alle einsehbar bereitgestellt, sowohl intern als auch über das Internet.

Wie lässt sich messen, ob dieses Ziel erreicht wird?[edit]

Den Erfolg des Projektes kann man über die Menge der Mitglieder des Vereins und über die Menge der Personen messen die regelmäßig die Angebote des Vereins wahrnehmen. Die Qualität und der Umfang der Projekte die entstehen geben ebenfalls Informationen darüber, ob das "Ziel" erreicht ist. Dennoch gibt in dem Sinne kein großes "Endziel". Es ist nicht geplant das Projekt zu beenden, wenn eine bestimmte Menge an Mitgliedern erreicht ist. Das Ziel ist es möglichst viele Menschen zusammenzubringen und diese zu fördern.

Was ist die Zielgruppe deiner Idee?[edit]

Die primäre Zielgruppe sind technisch und naturwissenschaftlich Interessierte. Dabei ist die Altersgruppe aus der diese kommen irrelevant. Bereits jetzt haben wir Mitglieder von Oberstufenschülern über Studenten bis hin zu erfahrenen Systemadministratoren. Aber auch Personen die sich noch nicht mit der Materie auskennen sind gerne gesehen. Es soll für jeden möglich sein an der Idee teilzuhaben.

Wie erreichst du diese Zielgruppe?[edit]

Die Kommunikation zur Zielgruppe erfolgt zum einen per Internet über unsere eigene Website und verschiedene Mailinglisten. Wir sind außerdem auf dem internationalen Portal hackerspaces.org vertreten. Darüber hinaus treffen wir uns aktuell jeden 3. Freitag im Monat im Cafe Müller in Frankfurt, solange wir keine eigenen Räumlichkeiten haben. Bei diesen Treffen kommen jedes mal neue Interessierte hinzu.

Beschreibe, welche Tools, Technologien oder Hilfsmittel du für die Umsetzung benötigst[edit]

Bei der Umsetzung des Projektes kommt es vor allem darauf an das Projekt nach außen hin bekannt zu machen. Daher ist das Internet eine der wichtigsten Technologien die verwendet werden.
Weiterhin arbeiten wir mit einem selbst entwickeltem System auf PHP Basis um Mitglieder, Termine und Projekte zu verwalten. Außerdem benutzen wir auf unserer Website eine Mediawiki.
Weiterhin sind für die Räumlichkeiten einige Basisgeräte nötig (Werkzeug(-maschinen), Kühlschrank, Server, etc.).
Das wichtigste Hilfsmittel das wir aktuell brauchen sind jedoch feste Räumlichkeiten, in denen wir uns nierlassen können.

Wird deine Idee weiterleben, nachdem die Förderphase beendet ist? Wie nachhaltig ist dein Projekt?[edit]

Das Projekt ist als Langzeitprojekt angelegt. Auch nach Beendigung der Förderung wird das Projekt weiterbestehen, sofern dies finanziell möglich ist und weiterhin ausreichend viele Personen Interesse haben.

Lässt sich deine Idee auch von anderen Zielgruppen, Orten, Projekten nutzen? Wenn ja, wie und von wem?[edit]

Wir sind bereits im Gespräch mit anderen Zielgruppen wie z.B. Künstlern in denen es u.a. um die gemeinsame Nutzung von Räumlichkeiten geht. Die Räumlichkeiten sollen außerdem für andere Gruppierungen offen sein. So wäre es möglich, dass sich z.B. der Wikipediastammtisch, die Lockpicker oder die lokale Javausergroup in unseren Räumlichkeiten trifft.

Zur Person[edit]

Name[edit]

Moritz Moxter

Website des Einreichers oder Projektes[edit]

http://www.hackerspace-ffm.de

Profil des Einreichers[edit]

Mein Name ist Moritz Moxter und ich bin Vorstandsmitglied des
Hackerspace Ffm. Ich leiste aktuell meinen Zivildienst, anschließend folgt ein
Informatikstudium in Frankfurt. Ich kümmere mich im Verein hauptsächlich um die
Organisation und Planung (Termine, Amtstermine, Außenkommunikation, ...).