WissensWert/87 - Commonledge

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to: navigation, search

87 - Commonledge

Zur Idee[edit]

Kurzbeschreibung deiner Idee und deren Beitrag zur Förderung Freien Wissens[edit]

Das Projekt „Commonledge“ zielt darauf ab, die Multiplikatoren der (internationalen) Jugendarbeit im Bereich des Projektmanagements und Medienkompetenz weiterzubilden. Es soll die Möglichkeiten der Creative Commons Lizenz, neuen mobilen Medien und Web 2.0 als Instrumenten der Jugend- und Projektarbeit aufgreifen und die Teilnehmer praktisch darauf vorzubereiten, sie kreativ zu nutzen und weiter zu verbreiten, um eigene Ideen zu verwirklichen. Während der Workshops werden sich die Teilnehmer auch mithilfe von interaktiven und erlebnisorientierten Methoden mit den Herausforderungen der verantwortungsbewussten und teilnehmerorientierten Projektarbeit auseinandersetzen.

Welches Ziel soll mit deiner Idee erreicht werden?[edit]

Das allererste übergeordnete Ziel des Projekts ist es, die organisatorischen und methodischen Kompetenzen der Multiplikatoren der Jugendarbeit zu fördern, so dass diese imstande werden, eigene Projekte mithilfe von Creative-Commons-basierten Technologien und Inhalten durchzuführen. Um dies zu ermöglichen, strebt das Projekt an, folgende konkrete Ziele zu erreichen:
1.Förderung der Chancengleichheit
1.1.Promotion der Benutzung von freier Inhalte und freier Software
1.2. Einsatz und Anpassung von Creative Commons-basierten Tools

2.Förderung der Medienkompetenz:
2.1. Kenntnis der urheberrechtlichen Aspekten, Erschließung von Informationsquellen,
2.2. Sachdienliche Medien- und Softwarenutzung (Camera, Aufnahmegeräte, Creative-Commons-basierte Schnittprogramme, Web 2.0 – Plattformen, Wikis),
2.3. Spielerischer Umgang mit Medien
2.4. Umsetzung von unkonventionellen und fiktiven Ideen
2.5. Einsatz und Anpassung von Medien und Mitteln
3.Förderung der Organisationsfähigkeit und Planungsfähigkeit
3.1. Definierung von Zielen, Ressourcen und Kosten eines Projekts
3.2. Evaluierung von Maßnahmen

Wie lässt sich messen, ob dieses Ziel erreicht wird?[edit]

Der Erfolg unserer Idee lässt sich an der Anzahl tatsächlich durch die Teilnehmer des Workshops realisierter Projekte erkennen, die entsprechend auf einer gemeinsamen Plattform dokumentiert werden und während des Evaluationstreffens diskutiert werden. Darüber hinaus werden die Teilnehmer in einem Evaluationsbogen nach dem Workshop die erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen einzuschätzen.

Was ist die Zielgruppe deiner Idee?[edit]

Das Angebot richtet sich an die Europäische Freiwillige, Freiwillige FSJ, Multiplikatoren der Jugendarbeit und die, die vorhaben, ein Projekt mit Einbeziehung der Medien durchzuführen. Eine weitere indirekte Zielgruppe des Projekts bilden die Jugendlichen, mit denen die Teilnehmer unseren Workshops arbeiten werden

Wie erreichst du diese Zielgruppe?[edit]

Das Projekt wird von JugendSozialwerk Nordhausen e.V. unterstützt. JugendSozialwerk ist eine gemeinnützige Organisation, die sich in den Bereichen der Jugend- und Altenhilfe, interkultureller Bildung und internationalen Zusammenarbeit engagiert. Der Verein kooperiert mit vielen Partnerorganisationen aus dem Bereich der Jugendarbeit, sowie arbeitet selbst mit den Freiwilligen. Darüber hinaus möchten wir die Mitglieder des Netzwerks internationale Jugendarbeit in Thüringen einbeziehen. Um unsere Zielgruppe zu erreichen, können wir daher bereits bestehende Kooperationskanäle nutzen.
Um die potenziellen Teilnehmer auf unser Projekt aufmerksam zu machen, möchten wir eine Projektseite erstellen (z.B. mithilfe von Wikis) und die Ausschreibung über Workshop an unsere Partner schicken. Die Rekrutierungsphase soll auch online verlaufen

Beschreibe, welche Tools, Technologien oder Hilfsmittel du für die Umsetzung benötigst[edit]

Für die Umsetzung unserer Idee benötigen wir Creative Commons-basierte Tools zur Bearbeitung von Fotos, Videos und Tonaufnahmen und eine Plattform zur Dokumentation unseres Projekts, die gleichzeitig als Netzwerkforum für unsere Teilnehmer zu benutzen ist.

Wird deine Idee weiterleben, nachdem die Förderphase beendet ist? Wie nachhaltig ist dein Projekt?[edit]

Während der Workshops erwerben die Teilnehmer die Kompetenzen und sammeln die Erfahrungen, die sie in weiteren Projekten einsetzen können. Über Ihre weiteren Erfahrungen mit dem Einsatz der freien Medien in der Jugendarbeit können die Teilnehmer auf der Netzwerkplattform berichten und sich diesbezüglich auszutauschen. Auch unsere Kooperationspartner haben sich verpflichtet Rahmenbedingungen zu schaffen um das Gelernt und Erfahrene zu binden und Entstehung den Folgeprojekten zu unterstützen.

Lässt sich deine Idee auch von anderen Zielgruppen, Orten, Projekten nutzen? Wenn ja, wie und von wem?[edit]

Die Idee lässt sich auch von anderen Zielgruppen, Orten und Projekt nutzen, weil sie gibt den Teilnehmern die notwendige methodische und organisatorische Ausrüstung, aber der Inhalt der selbstständigen Projekten kommt von den Teilnehmern selbst. Darüber hinaus wird innerhalb des Projekts ein Curriculum erstellt, das als Grundlage bzw. Anhaltspunkt für weitere Workshops in diesem Bereich dienen kann.

Zur Person[edit]

Name[edit]

Marta Gebala

Website des Einreichers oder Projektes[edit]

Profil des Einreichers[edit]

Ich studiere Interkulturelle Personalentwicklung und
Kommunikationsmanagement an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena
und bin ehrenamtliche Mitarbeiterin von JugendSozialwerk Nordhausen
e.V., wo ich mich als interkulturelle Trainerin engagiere. Zusammen mit
meinen besten Freunden sind wir auf die Idee gekommen, Workshops für die
Multiplikatoren der Jugendarbeit zu organisieren, in denen die
Teilnehmer die Möglichkeiten, die ihnen Creative Commons anbieten,
kennen lernen, nutzen und verbreiten.