DE policy

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to: navigation, search
Community Noun project 4864.svg Übersicht Statement icon (The Noun Project).svg Stellungnahmen   Noun project 9866.svg Positionen   Calendar Noun project 1194.svg Kalender   Noun 33167 - Social media modified.svg Mitmachen!   Noun project 579150 Conversation.svg AG Politik und Gesellschaft   Monitor icon (The Noun Project).svg Transparenz   Gear - Noun project 7137.svg Teamkontakt


Politische Arbeit des Wikimedia Deutschland e.V.

Lasst uns Freiem Wissen eine Stimme geben!

Mehrere Hauptamtliche in der Geschäftsstelle von Wikimedia Deutschland arbeiten mit den Vereinsmitgliedern, dem Präsidium und den Communitys zusammen an politischen Themen und Projekten. Hierbei geht es um alle legislativen und politischen Entwicklungen, die das Potenzial haben, Freies Wissen und seine Entfaltung positiv oder negativ zu beeinflussen. Aber nicht nur Gesetze sind für Freies Wissen relevant. Auch die institutionellen Regeln von Museen, Archiven und diversen anderen Institutionen und Akteuren haben einen nicht zu unterschätzenden Einfluss darauf, ob und wie Freies Wissen entstehen kann. Dies alles zusammen genommen bildet aus unserer Sicht den rechtlichen und politischen Rahmen, den es im Sinne der Vereinsziele zu gestalten gilt.

Kalender

Aktuelle Termine[edit]

  • 31. August 2017 – Alpha-Tour Die Wikimedia Alpha-Tour macht Halt im "Lokal K" in Köln.
  • 30. August 2017 – Konsultation Ende der öffentlichen Konsultation zur EU-Datenbankrichtlinie.
  • 01. September 2017 – Das ist Netzpolitik! Netzpolitik.org lädt zur Konferenz zum Thema Netzpolitik in Berlin.


Neueste Stellungnahme

10. Juli 2017: Antwort des Vereins Wikimedia Deutschland auf die Konsultation der Rundfunkkommission zur Reform des Telemedienauftrags.


Der öffentlich rechtliche Telemedienauftrag soll auf Antrag der Länder zeitgemäß weiterentwickelt werden. Diesen Ansatz begrüßt der Wikimedia e. V. ausdrücklich. Insbesondere die Entschärfung des Sendebezugs sowie der Depublikationspflicht ist ein bedeutender Schritt in die richtige Richtung. Trotz dessen bleibt unklar, warum einige Enschränkungen bei der Nachnutzbarkeit öffentlich rechtlicher Inhalte erhalten bleiben sollen.

In der nächsten Zeit arbeiten wir vermehrt an:[edit]

  • August WIKIMANIA, Digital-O-Mat, Wahlprüfsteine, Konsultation zur EU-Datenbankrichtlinie
  • Juli Digital-O-Mat, Stellungnahme zum Telemedienauftrag, Wahlprüfsteine für die Bundestagswahl 2017
  • Juni Mitgliederversammlung von Wikimedia Deutschland in Bamberg
  • Mai Sessions bei der re:publica, Stellungnahmen zum Netzwerkdurchsetzungsgesetz
  • April Mitausrichtung der Konferenz "Sharing is Caring" in Hamburg
  • März EU-Urheberrechtsreform (Veranstaltungen mit Mozilla, Abstimmung mit Partnerorganisationen)

In der nächsten Zeit kann man uns hier treffen:[edit]

  • Oktober 19.-20. Konferenz - Zugang gestalten! Frankfurt am Main
  • September 08.-10. WikiCon, Leipzig
  • September 01. Konferenz - Das ist Netzpolitik! Berlin
  • August 09.-13. Wikimania, Montréal (Kanada)
  • Juni 17. Mitgliederversammlung von Wikimedia Deutschland, Bamberg

WMDE.Policy.Update zu relevanten Themen via RSS hier:[edit]

Um euch über die aktuellen politischen Themen zu freiem Wissen und offenen Daten auf den neuesten Stand zu halten, taggen wir relevante Artikel und Webseiten online mit TagTeam, wo ihr auch alle jemals getaggten Nachrichten findet. Wenn euch auch etwas auffällt und ihr mithelfen wollt, aktuelle Entwicklungen zu dokumentieren, dann schreibt eine Email an politik@wikimedia.de.[edit]

Bundesrat stimmt Änderung des Telemediengesetzes zu
2017-06-06 08:14:00
Stellungnahme des Bundesrats
2017-06-06 08:08:00
[Neues%20aus%20dem%20Fernsehrat%20(11):%20Online-Konsultation%20zum%20„Telemedienauftrag%20des%20öffentlich-rechtlichen%20Rundfunks“ Neues aus dem Fernsehrat - netzpolitik.org]
2017-06-06 08:03:00
Neues Wissenschaftsurheberrecht im Rechtsausschuss: Kontroverse Anhörung, abgeklärte Abgeordnete – netzpolitik.org
Die überfällige Reform des Urheberrechts für Wissenschaft und Bildung steht auf der Kippe: Verlagsvertreter versuchen das Gesetzesvorhaben mit Panikmache auf den letzten Metern zu stoppen. Ein B...
2017-05-31 03:21:00
Verwaltung innovativ - Regierungsprogramm 18. Legislaturperiode
Das Bundeskabinett hat am 17. September 2014 das vom Bundesminister des Innern vorgelegte Programm "Digitale Verwaltung 2020" beschlossen.
2017-05-30 11:00:00
20 Vorschläge: Was die Think-Tanks der Welt den G20-Chefs raten - Wirtschaft - Tagesspiegel
Die Ideen der Gruppe der sogenannten T20 (Think Tank 20) wurde am Dienstag auf der internationalen Konferenz „T20 Summit: Global Solutions“ vorgestellt.
2017-05-30 07:00:00