Förderung:Risikobeurteilung während der COVID-19-Pandemie/Auswahlkriterien

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Grants:Risk assessment during COVID-19/Eligibility criteria and the translation is 100% complete.

Um einen grundsätzlichen Eindruck zu bekommen, ob du eine Förderanfrage stellen oder die Risikobeurteilung durchlaufen solltest, findest du hier eine Liste häufiger Aktivitäten und Veranstaltungen, die üblicherweise in Frage kommen, sofern angemessene Kontrollen und Sicherheitsmaßnahmen garantiert werden können.

Wenn sich die von dir angedachte Veranstaltung nicht auf dieser Liste wiederfindet, heißt das noch nicht, dass sie ausgeschlossen ist. Die Liste soll lediglich Beispiele dafür geben, was unseren COVID-19-Richtlinien entsprechen kann.

Nicht in Frage kommen:

  • Veranstaltungen, die gegen geltende Gesetze, Verordnungen und Gesundheitsempfehlungen im Zusammenhang mit COVID-19 im Gastland verstoßen.
  • Regionale oder internationale Veranstaltungen aller Größenordnungen, die internationalen Personenverkehr (auch auf dem Landweg) erfordern.

Alle Veranstaltungen und Aktivitäten müssen sich an die lokalen Gesetze, Verordnungen und Empfehlungen halten. In Frage kommen:

  • Tägliche Aktivitäten mit bis zu zehn Personen: Routinetreffen von Angestellten, Vorstandsmitgliedern oder Freiwilligen; gemeinsames Editieren; Fotoveranstaltungen; Arbeitstreffen für Spendensammlung oder Knüpfen von Kontakten
  • Veranstaltungen und Feiern im Freien, die räumliche Distanzierung (zwei Meter) ermöglichen und bei denen es nicht zu engem körperlichen Kontakt oder zu geteiltem Essen kommt
  • Exkursionen (etwa Fototouren)
  • Lokale Spendensammlungen oder Kontaktevents
  • Edit-a-thons, Workshops oder Training, wobei keine Computer oder sonstigen Geräte gemeinsam benutzt werden
  • Treffen ohne Übernachtungen
  • Regionale Veranstaltungen ohne Flüge (An- und Abreise nur auf dem Landweg) und ohne das Überqueren von Landesgrenzen