Strategy/Wikimedia movement/2018-20/Working Groups/Capacity Building/Recommendations/Nutshell/de

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search

Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎español • ‎français • ‎português • ‎українська • ‎العربية • ‎हिन्दी • ‎中文

Aufbau von Kapazität für den Kapazitätsaufbau

Wir empfehlen, das Fachwissen, die Methodensammlung und die Prozesse zu entwickeln, damit in der gesamten Bewegung Kernkapazitäten aufgebaut werden können.

Wir werden eine Klassifikation der Kernkapazitäten haben, die in der Bewegung benötigt sind sowie

eine Methodensammlung, um diese Kapazitäten aufzubauen. Ferner verfügt die Bewegung über ausgebildete Personen, die befähigt werden, ihren Kollegen beim Kapazitätsaufbau zu helfen sowie über Wege für die Übertragung/Auslegung/Anpassung.

Wir werden eine gemeinsame Sprache für grundlegende Kapazitäten und den Kapazitätsaufbau entwickeln, die die Kommunikation und Auswertung ermöglichen wird, damit wir demonstrieren können, wie wir das Wachstum der Bewegung, Wissensgerechtigkeit und Wissen als Service fördern.

Alle Interessengruppen der Wikimedia-Bewegung, die an der Bereitstellung oder am Erhalt von Wissen und Leistungen zum Kapazitätsaufbau beteiligt sind.

Abstimmung von Humanressourcen und Online-Wissensressourcen mit den Bedürfnissen im Kapazitätsaufbau

Wir empfehlen die Etablierung eines Systems und Prozesses, das/der Wikimedianer

  1. mit ihren Kollegen und
  2. mit Wissensressourcen innerhalb und außerhalb der Bewegung abstimmt, um ihre Bedürfnisse für den Kapazitätsaufbau zu erfüllen.

Früher haben die Wikimedia Foundation und einige der größeren Partner Schulungen angeboten und Freiwillige konnten im Rahmen von Konferenzen Präsentationen geben. Dieser Ansatz konnte leider nicht zum Kapazitätsaufbau beitragen.

Mit dieser Empfehlung erwarten wir, zu einem weiter verteilten Netzwerk von Kollegen überzugehen und Praxisgemeinschaften und qualitativ hochwertige Ressourcen bereitzustellen, die von vielen Menschen in verschiedenen Umfeldern getestet wurden.

Das neue Element ist der Aufbau von „Vermögenswerten“ in der Bewegung (das heißt, Personen oder Organisationen mit konkreten Fähigkeiten, Erfahrungen oder Tools) auf Grundlage einer gemeinsamen Klassifikation, sodass sie mit Anfragen in Verbindung gebracht werden können. Diese Arbeit könnte weiter auf der Kapazitätskarte aufgebaut werden, die von Asaf begonnen wurde.

So können Kollegen einander in thematischen oder geografischen Kontexten unterstützen, es können die Ressourcen gefunden werden, die zu ihren Bedürfnissen passen und es kann eine durchsuchbare Ressourcenbasis gestartet werden, die mit der Zeit wachsen kann.

Dank der Wissensbasis und der Informationsexperten werden Interessengruppen Zeit sparen und Zugang zu angemesseneren Wissensressourcen haben und müssen nicht mehr, so wie früher, viele unorganisierte organisch zusammengestellte Ressourcen von zweifelhafter Qualität durchsuchen. Interessengruppen in der gesamten Bewegung werden wissen, wo sie die Ressourcen zum Kapazitätsaufbau finden, die sie benötigen, um die Bedürfnisse ihrer Partner und anderer Interessengruppen zu erfüllen und können sie in der Praxis anwenden und sie nach Bedarf anpassen.

Der Kapazitätsaufbau sollte im Kontext erfolgen

Wir empfehlen zugängliche und nachhaltige, transparente Aktivitäten zum Kapazitätsaufbau, zum Beispiel regionale Konferenzen mit persönlicher Teilnahme, thematische Zusammentreffen, vertiefende Erfahrungen, Mentoring, Gruppenlernen und andere Kooperationen beim Kapazitätsaufbau im Kontext der Teilnehmer.

Wie wird diese Empfehlung die Strukturen ändern, um programmatische Arbeit zu ermöglichen, das Support-System zu werden, damit die Bewegung des freien Wissens effektiver sein kann?

Schulungen werden nicht mehr einen einheitlichen Ansatz verfolgen sondern lokalisiert und angepasst werden

Der Austausch und die Kommunikation sind in gemeinsamen Sprachräumen möglicherweise einfacher

Es können neue Verbindungen in der Gemeinschaft hergestellt werden

Formate/Methoden, die über Schulungen hinausgehen, zum Beispiel Mentoring/Coaching, technische Unterstützung vor Ort und reisende Berater lassen sich in einem lokalen/regionalen Kontext leichter implementieren

Die aktuelle Grundlage und das WMDE-orientierte Modell der Austragung von Veranstaltungen zum Kapazitätsaufbau kann sich ändern, sodass tatkräftigere Partner in bestimmten Regionen als zentrale Förderer des Kapazitätsaufbaus dienen.

Wichtige direkte Zielgruppen sind die Empfänger und Anbieter von Kapazitätsaufbau, vor allem Gemeindeleiter und -organisatoren sowie Partner, die sich in Kontexten verbinden können. Redakteure und andere Mitglieder der Gemeinschaft werden indirekt Begünstigte sein, die von verbesserten Fähigkeiten und Ressourcen in und für ihre Gemeinschaften profitieren werden.

Mitarbeiter der Wikimedia Foundation, die in diesem Fall nicht mehr der Hauptanbieter von Schulungen wären, könnten ebenfalls betroffen sein.

Bereitstellung von Kapazitätsaufbau für organisatorische Entwicklung/Unterstützung von Gemeinschaften beim Erreichen ihrer organisatorischen Entwicklungsziele

Kapazitätsaufbau in unserer Bewegung muss verschiedene Kontexte und Arbeitsweisen berücksichtigen, und effektive offizielle Organisationen werden für einige Gemeinschaften in ihren Arbeitskontexten weiterhin unverzichtbar sein. Die Entwicklung effektiver Organisationen, die Gemeinschaften und der Bewegung dienen, benötigen gezielte Unterstützung, die sich von dem unterscheidet, was wir Einzelpersonen und inoffiziellen Gruppierungen anbieten. Wir müssen eine Möglichkeit haben, diesen Zielbedarf zu erfüllen, um global ein starkes Netzwerk von Organisationen aufzubauen, die als Rückgrat unserer Bewegung dienen.

Wenn wir offiziellen Organisationen Ressourcen und Unterstützung bereitstellen und wenn dieser Ansatz in den Erfordernissen, Zielen und Kontexten der Organisation verwurzelt ist, werden wir (1) stabile Organisationen an der Basis haben, die das Wachstum lokal und national fördern; (2) ein stabiles Netzwerk von Organisationen haben, um das Wachstum auf globaler Ebene voranzutreiben.

Organisationen können ein Mittel sein, um Gerechtigkeit unter Gemeinschaften in verschiedenen Teilen der Welt zu schaffen. Sie werden sich in einer guten Position befinden, um für ihre Gemeinschaften oder als Gruppe aufkommender Gemeinschaften in der Wikimedia-Bewegung Lobbyarbeit zu leisten. Die Bereitstellung von Unterstützung für Organisationen, die sich in aufstrebenden Gemeinschaften entwickeln und unterhalten, kann entscheidend sein, um sicherzustellen, dass die globale Verwaltung von Wikimedia in Zukunft gerecht erfolgt.

  • Freiwillige Organisatoren
  • Offizielle Organisationen (einschließlich aktueller Chapters, thematischer Organisationen und Benutzergruppen)
  • Wikimedia Foundation Board und Affiliations Committee
  • Bewegungsstrukturen, die entwickelt wurden, um den Kapazitätsaufbau weltweit zu unterstützen

Ressourcen für den Kapazitätsaufbau

Wir empfehlen, dass der Kapazitätsaufbau eine institutionalisierte Funktion der Bewegung wird, die bis 2030 aufrechterhalten wird, mit einem umfassenden Jahresbudget, mit dem sowohl die zentralisierten als auch die dezentralisierten Elemente der Empfehlungen zum Kapazitätsaufbau finanziert werden. Eine unabhängige Einheit/Organisation der Bewegung mit eigenem Verwaltungsorgan wird die Beaufsichtigung und Dokumentation von Finanzmitteln sicherstellen.

Innerhalb von ein bis fünf Jahren werden erhebliche Ressourcen speziell dem Kapazitätsaufbau gemäß einem langfristigen Plan zugewiesen, und die Interessengruppen in diesem Bereich werden endlich das Gefühl haben, unterstützt zu werden und das Vertrauen zu genießen, Arbeiten zum Kapazitätsaufbau zu organisieren und auszuführen. In einigen Fällen werden wir (innerhalb von fünf Jahren) sofortige Ergebnisse sehen, insbesondere in Regionen, in denen es vormals keine Organisationen gab oder in denen Organisationen Schwierigkeiten hatten, Engagement oder Ressourcen zu generieren.

Ein kohärentes System für den Kapazitätsaufbau muss von einem langfristigen Plan für die Bereitstellung von Mitteln für diese Bemühungen unterstützt werden. Wenn dies der Fall ist, sind wir der Ansicht, dass wir innerhalb von fünf bis zehn Jahren eine Steigerung der individuellen und organisatorischen Effektivität in der gesamten Bewegung werden beobachten können.

Innerhalb von zehn bis 20 Jahren wird dies sich allmählich ausbreitende Auswirkungen auf die gesamte Bewegung haben, wenn Menschen und Organisatoren anderen mitteilen, was sie gewonnen haben. Dies kann der Motor sein, der unsere kollektive Auswirkung auf komplexe und herausfordernde Bereiche wie Wissensgerechtigkeit und Wissen als Service antreibt.

Das Kuratorium der Wikimedia Foundation trifft die wichtigsten Entscheidungen über die Ressourcenverteilung in der Wikimedia-Bewegung, da es die meisten Geldmittel kontrolliert, die mithilfe von Spendenkampagnen auf Wikipedia in aller Welt sowie durch große Geschenke und internationale Partnerschaften generiert werden.

Wenn unsere Empfehlungen implementiert werden, hoffen und glauben wir, dass der Kapazitätsaufbau sich schlussendlich auf individuelle Mitwirkende in den Wikimedia-Projekten auswirken wird, die auch von diesem System profitieren können sollten.

Bewertung des Kapazitätsaufbaus

Auf Grundlage unserer gleichzeitigen Empfehlung, dass Strukturen des Kapazitätsaufbaus langfristig gewahrt und Ressourcen dafür bereitgestellt werden sollten, empfehlen wir ein umfassendes Bewertungssystem, das Lernen, Teilen und Verbessern ermöglicht. Dies wird es uns ermöglichen, die Auswirkungen unserer Bemühungen beim Kapazitätsaufbau zur Unterstützung der Strategie der Bewegung zu verstehen.

Bislang waren Bemühungen der Aufzeichnung und des Aufbaus von Kapazitäten für an der Bewegung beteiligte Interessengruppen eher spontan und nicht nachhaltig. Mit einer Struktur und Programmen zum Kapazitätsaufbau, die langfristig aufrechterhalten, dokumentiert und bewertet werden, werden wir in der Lage sein, eine Beweisbasis vielversprechender und guter Praktiken aufzubauen.

Die Bewertung hat sich bislang hauptsächlich auf Programme von Zuschussempfängern konzentriert – die Auswertung von Bemühungen zur Stärkung von Menschen und Personen und die Bewertung ihrer Auswirkungen auf die strategische Ausrichtung wird eine neue Aufgabe darstellen, für die eine neue Denkweise und neue Fähigkeiten benötigt werden.

Alle Interessengruppen, die in der Definition von KA enthalten sind: Freiwillige, Mitarbeiter, Organisationen, Partner, indem sie Zugang zu einem wachsenden Wissensfundus zu Praktiken und Tools haben.

Online-Schulung

Wir empfehlen eine bewegungsweite Online-Schulungsplattform (verbunden mit der Wissensbasis von Empfehlung 2), um sowohl gerade aufgezeichnete Schulungsvideos als auch verschiedenen Echtzeit-Möglichkeiten für das Lernen zu unterstützen, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht und das Fragen in Echtzeit, Diskussionen, den Aufbau von Netzwerken und das Teilen von Informationen auf persönlicher Basis ermöglicht. Ein Online-Lernsystem oder unsere Bewegung muss zuerst die Lernerfordernisse erfüllen, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht. Es handelt sich hier also nicht um eine technologieorientierte Empfehlung, sondern um eine, die Technologie als Plattform für Lernerfordernisse einsetzt, die auf Kultur und Vielfalt ausgerichtet sind. Sowohl aufgezeichnete als auch gemischte Online-Schulungsmöglichkeiten können dabei helfen, den Austausch und den Kapazitätsaufbau von Kernkapazitäten zu fokussieren, den Interessengruppen in der Bewegung benötigen, wobei sowohl die Wissensentwicklung sichergestellt wird als auch die menschlichen Verbindungen gepflegt/gestärkt werden, die im Mittelpunkt der Ausweitung unserer Bewegung stehen.

Diese Empfehlung richtet sich sowohl an Partner sowie an unabhängige Redakteure und Teilnehmer an WikiProjects, bei denen es sich nicht um Mitglieder von Partnern handelt. Auf diese Weise sehen wir, dass diese Lösung sich potenziell auf alle Lernbedürfnisse aller unserer Interessengruppen auswirkt. Alle, die mit der Bewegung verbunden sein möchten, werden Zugang zu diesem Tool, zu dem Prozess und zu den Ressourcen haben.

Mentoring und Führungsentwicklung

Um ein ausgewogenes und vielfältiges Wachstum der Bewegung zu gewährleisten, empfehlen wir die Entwicklung und Implementierung eines mehrstufigen, systematischen globalen Strategie- und Mentoring-Programms zur Führungsentwicklung, das Einzelpersonen und Gemeinschaften durch die sinnvolle Teilnahme sowohl auf als auch außerhalb von Wiki bereichert.

Unsere Empfehlung für die Führungsentwicklung ist die Kombination der Bindung von Talenten (Reduzierung des Verlusts von Personen, die Erfahrungen gesammelt haben), der Ausbildung von Talenten (Vorbereitung von Personen, bei denen es sich um mögliche zukünftige Führungspersonen der Bewegung handelt) und der Identifikation von Talenten (da die systematische Teilnahme an einem mehrstufigen Schulungsprogramm nicht nur die Fähigkeiten der Teilnehmer erhöht, sondern so auch auf natürliche Weise die Personen ausgewählt werden, die wirklich engagiert sind).

Ein Führungs- und Mentoring-Programm wird erhebliche Auswirkungen auf die gesamte Wikimedia-Bewegung haben. Dies wird auf folgende Weise zum Ausdruck kommen:

  • Stärkere Führung der Bewegung (Wikimedia Foundation, verbundene Unternehmen und Partner)
  • Neue Freiwilligenrolle (Mentoren)
  • Professionalisierung von Führungspersonen in der Bewegung
  • Das Führungs- und Mentoring-Programm schafft neue Kontakte und Kooperationen.

Wer von dieser Empfehlung besonders beeinflusst wird:

Benutzergruppen, Chapter und die Wikimedia Foundation werden am meisten beeinflusst, da ihre aktuellen Verwaltungsverfahren sowie die aktuelle Auswahl von Führungskräften, Schulungen und die Bindung von Personen nicht systematisch erfolgen und nicht miteinander verbunden werden.

Anerkennung von Einzelpersonen

Hinweis: Diese Empfehlung basiert noch nicht auf dem vollem Konsens unter den Mitgliedern der Arbeitsgruppe. Wir freuen uns darauf, die Nuancen dieses Themas bei Wikimania zu besprechen.

Die Wikimedia-Bewegung braucht ein System, um Organisatoren und Führungskräfte zu erkennen und zu unterstützen, die zum Kapazitätsaufbau in ihren eigenen Gemeinschaften oder für andere Gemeinschaften in der Bewegung beitragen. Dies ist entscheidend, um die Vielfalt zu erhöhen und eine Situation zu vermeiden, in der nur privilegierte Menschen freiwillig ihre Zeit in solche Bemühungen investieren können. Die Anerkennung kann viele verschiedene Formen annehmen, zum Beispiel Online- und Offline-Preise, besondere Symbole und finanzielle Unterstützung – Honorare und andere Arten der Unterstützung wie Stipendien, Ausrüstung, Internetzugang und mehr.

Es muss ein gutes System für die Auswahl von Personen zur Teilnahme an bezahlten Schulungen geben und ein etwas selektiveres System könnte möglicherweise Vorteile haben.

Die Anerkennung von Einzelpersonen wird es mehr Menschen ermöglichen, sich an Online- und Offline-Aktivitäten zu beteiligen und diese zu leiten. Die finanzielle Unterstützung wird es neuen Freiwilligen aus weniger privilegierten und benachteiligten Gemeinschaften ermöglichen, in unserer Bewegung aktiver zu sein und wird die Diversifikation erhöhen. Die neuen Organisatoren werden unter anderem in den Genuss von professionellen Schulungen und Coaching kommen und davon werden sie nicht nur in ihrer Rolle als Wikimedianer profitieren, sondern auch in ihrem Berufsleben.

Alle wichtigen Interessengruppen der Bewegung, die Kapazitätsaufbau bereitstellen und erhalten.

Unabhängig gesteuerte „Einheit“ zum Kapazitätsaufbau

Wir empfehlen eine unabhängige Organisation oder Einheit zum Kapazitätsaufbau, die von einem Aufsichtsrat gesteuert wird.

Dadurch wird sichergestellt, dass die Empfehlungen zum Kapazitätsaufbau implementiert werden, die Dynamik der Arbeitsgruppe Kapazitätsaufbau aufrechterhalten wird, die Empfehlungen, die weiter angepasst werden müssen, korrekt geändert werden und Programme zum Kapazitätsaufbau bis 2030 aufrechterhalten und kontinuierlich verbessert werden.

Der Vorstand würde sich aus erfahrenen Mitgliedern und Experten der Wikimedia-Bewegung zusammensetzen, die sowohl innerhalb als auch außerhalb der Bewegung im Bereich Kapazitätsaufbau gearbeitet haben, sowie aus Mitgliedern der Arbeitsgruppe zum Kapazitätsaufbau, die sich der Initiative anschließen möchten. Der Vorstand wird kontinuierlich Erkenntnisse, Anleitung und Engagement in den Bereichen des Kapazitätsaufbaus bereitstellen, die in den Empfehlungen enthalten sind. Außerdem wird er den Partnern, die nach Techniken für den Kapazitätsaufbau in ihren lokalen Kontexten suchen, Ratschläge und Forschungswissen bereitstellen.

Die Einheit zum Kapazitätsaufbau und ihr Führungsteam müssen von der Wikimedia Foundation oder anderen Partnern unabhängig sein.

Der Kapazitätsaufbau wird für die Bewegung für die nächsten zehn Jahre nachhaltig zugesichert.

Wir haben keine Struktur für den Kapazitätsaufbau, die diese Aktivitäten für die gesamte Bewegung beaufsichtigt. Basierend auf dieser Empfehlung werden wir diese neue Struktur nicht nur für die Beaufsichtigung der Implementierung unserer Empfehlungen haben, sondern auch, um Grundlagen zu schaffen und Ratschläge zu neuen Tools und Techniken für den Kapazitätsaufbau bereitzustellen sowie zu überwachen, wie Programme zum Kapazitätsaufbau dazu beitragen, die Bewegung im Einklang mit der strategischen Ausrichtung zu verändern.

Alle wichtigen Interessengruppen der Bewegung, die Kapazitätsaufbau bereitstellen und erhalten.