Wikimedia Deutschland/Ämter und Kandidaturen

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search

Herzlich willkommen bei den Fragen und Antworten rund um die Wahlen zur 25. Mitgliederversammlung von Wikimedia Deutschland! Welche Aufgaben kommen auf Präsidiumsmitglieder oder Kassenprüfende zu? Welche Kompetenzen und Fähigkeiten sind dafür hilfreich? Was bietet dir ein Engagement und welche Unterstützung wird dir geboten? Antworten auf diese Fragen findest du hier im Kandidaturaufruf für das Präsidium und hier für die Kassenprüfenden.

Im Folgenden findest du Antworten auf weitere Fragen, die noch mehr ins Detail gehen.

Präsidium[edit]

Wie viele Ämter stehen zur Wahl?[edit]

Auf der 25. Mitgliederversammlung wird das gesamte Präsidium neu gewählt. Sieben Ämter stehen zur Wahl:

  • Vorsitzende*r
  • Schatzmeister*in
  • Fünf Beisitzende

Nach der Wahl bestimmen die Präsidiumsmitglieder aus den Beisitzenden zwei stellvertretende Vorsitzende.

Die sieben gewählten Präsidiumsmitglieder können anschließend noch zwei weitere Mitglieder in das Gremium berufen, um die Diversität zu erhöhen oder bestimmte Fachkompetenzen hinzuzuholen („Kooptation“).

Welche Aufgaben hat das Präsidium?[edit]

Welche Aufgaben auf dich als Präsidiumsmitglied zukommen, ist im Kandidaturaufruf beschrieben (Abschnitt "Rolle: Was kommt auf mich zu als Präsidiumsmitglied?"). Dort sind die Hauptaufgaben genannt, die in der Präsidiumsarbeit die größte Bedeutung haben.

Die vollständigen Aufgaben sind in der Satzung definiert (§ 10 Abs. 3):

  • Den Verein den Mitgliedern gegenüber zu repräsentieren;
  • Die Mitglieder des Vorstands zu bestellen und abzuberufen;
  • Die Anstellungsverträge mit den Mitgliedern des Vorstands abzuschließen, zu ändern und zu beenden;
  • Für die Bereiche Finanzen, Personal oder IT besondere hauptamtliche Vertreter im Sinne von §30 BGB zu bestellen und abzuberufen;
  • Die strategische Ausrichtung des Vereins fortzuschreiben und Zielvorgaben für den Vorstand zu formulieren;
  • Die Geschäftsführung des Vorstands zu kontrollieren und zu beaufsichtigen;
  • Die vorherige Zustimmung zu Rechtsgeschäften gemäß § 12 Abs. 5 zu erteilen;
  • den Wirtschaftsplan zu beschließen;
  • Den Verein in Körperschaften zu vertreten, an denen er beteiligt ist.

Welche besonderen Aufgaben hat der oder die Vorsitzende des Präsidiums?[edit]

Zusätzlich zu den allgemeinen Aufgaben als Präsidiumsmitglied hat die oder der Vorsitzende folgende Aufgaben:

  • die Sitzungen und Telefonkonferenzen des Präsidiums vorzubereiten und zu leiten. Dafür arbeitest du eng mit dem hauptamtlichen Vorstand und Präsidiumsreferenten zusammen.
  • die Arbeit des Gremiums zu koordinieren und darauf zu achten, dass beschlossene Positionen gemeinsam nach außen vertreten werden
  • die Dienstaufsicht über den Vorstand zu führen und den Verein ihm gegenüber zu vertreten
  • den Verein gemeinsam mit dem geschäftsführenden Vorstand bei Veranstaltungen und Terminen im In- und Ausland zu repräsentieren

Aufgrund der besonderen Verantwortung und Aufgaben der oder des Vorsitzenden sollte mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von durchschnittlich mindestens 7 Stunden gerechnet werden.

Welche besonderen Aufgaben hat der Schatzmeister oder die Schatzmeisterin?[edit]

Zusätzlich zu den allgemeinen Aufgaben als Präsidiumsmitglied hat der Schatzmeister oder die Schatzmeisterin folgende Aufgaben:

  • die Einhaltung des Wirtschaftsplans regelmäßig zu kontrollieren. Dafür erhältst du vom Vorstand regelmäßig einen Controlling-Bericht.
  • den Vorstand bei Finanzfragen zu beraten
  • an der Kassenprüfung teilzunehmen und dich mit den Kassenprüfenden über die Ergebnisse auszutauschen

Welche Rolle haben die Beisitzenden?[edit]

Beisitzende sind vollwertige Präsidiumsmitglieder, die aktiv im Präsidium mitarbeiten, diskutieren und entscheiden. Sie unterscheiden sich vom Vorsitz oder Schatzmeister*in nur darin, dass sie nicht in spezielle Ämter gewählt werden, die mit besonderen Aufgaben verbunden sind (siehe oben). Was deine Rolle als Präsidiumsmitglied ist und welche Aufgaben auf dich zukommen, ist im Kandidaturaufruf beschrieben.

Wie kann ich mir die Arbeitsweise und die Zusammenarbeit im Präsidium konkret vorstellen?[edit]

Das Präsidium trifft sich mit dem Vorstand ca. 3-4 mal im Jahr zur gemeinsamen Diskussion und Entscheidungsfindung. Die Präsidiumssitzungen finden am Wochenende statt und sind je nach Menge der Themen entweder ein- oder zweitägig. Bei der Festlegung der Sitzungsorte werden die Bedarfe der Präsidiumsmitglieder berücksichtigt. Zur Vorbereitung auf die Sitzungen erhaltet ihr spätestens eine Woche vorher Vorlagen vom Vorstand, z.B. zur Entwicklung des Vereins oder zu vorgeschlagenen Anpassungen an den Strategien. In den Diskussionen miteinander legen wir Wert auf einen offenen Austausch, der unterschiedliche Meinungen zulässt und respektvoll ist.

Wenn es zwischen den Sitzungen wichtige Neuigkeiten gibt, informiert der Vorstand euch über eine gemeinsame Mailingliste. Falls Beschlüsse zwischen den Terminen gefasst werden müssen, werden sie online oder auf Telefonkonferenzen abgestimmt. Telefonkonferenzen werden nur angesetzt, wenn sie für zwischenzeitliche Abstimmungen nötig sind. Sie finden maximal einmal im Monat statt (nicht jeden Monat) und dauern in der Regel nicht länger als eine Stunde.

Eure Aufsicht konzentriert sich somit auf wenige intensive Arbeitssitzungen im Jahr, die vom Vorstand und der Geschäftsstelle gut vorbereitet werden.

Es gibt aber auch einzelne Themen, die beim Präsidium liegen. Entsprechende Diskussions- und Entscheidungsvorlagen werden zwischen den Sitzungen von Ausschüssen und Arbeitsgruppen des Präsidiums vorbereitet (siehe nächste Frage).

Was sind die "Präsidiumsausschüsse" und welche Ausschüsse gibt es?[edit]

Präsidiumsausschüsse sind dazu da, Entscheidungen vorzubereiten, für die nicht der Vorstand, sondern das Präsidium zuständig ist. Die Organisation in Ausschüssen hat den Zweck, dass sich nicht das gesamte Präsidium mit diesen Themen beschäftigen muss, sondern die Arbeit auf kleinere Gruppen verteilt wird. Welche Ausschüsse es gibt, entscheidet jedes Präsidium selbst. Auch, wer in welchem Ausschuss mitarbeitet. Im amtierenden Präsidium gibt es folgende Ausschüsse:

  • Vorstandsausschuss: Der Vorstandsausschuss führt Vertrags- und Feedbackgespräche mit dem Vorstand. Wenn der Vorstand den Verein verlässt, ist der Ausschuss dafür verantwortlich, die Nachfolgesuche zu organisieren.
  • Board Governance Ausschuss: Der Board Governance Ausschuss sichtet potentielle Interessenkonflikte von Präsidiumsmitgliedern oder anderen ehrenamtlichen Amtsträgern. Wenn Interessenkonflikte identifiziert werden, gibt der Ausschuss eine Empfehlung zum Umgang damit aus. Der Ausschuss beschäftigt sich auch damit, die Arbeit im Präsidium zu verbessern. Im jetzigen Präsidium hat der Ausschuss z.B. angestoßen, eine Remote-Teilnahme und -Abstimmung auf den Sitzungen zu ermöglichen.

Zusätzlich zu den Ausschüssen kann das Präsidium Arbeitsgruppen gründen. Der Unterschied zu den Ausschüssen besteht darin, dass Arbeitsgruppen für spezielle, einzelne Aufgaben gegründet werden. Wenn diese Aufgaben abgeschlossen sind, enden auch die Arbeitsgruppen. Ein Beispiel dafür aus dem aktuellen Präsidium ist die AG Diversität: Die AG Diversität wurde nach der Mitgliederversammlung im Dezember 2018 gegründet, da in der Diskussion mit den Vereinsmitgliedern deutlich wurde: Für die nächsten Präsidiumswahlen sollen mehr nicht-männliche Kandidat*innen gewonnen werden. Die AG hat daraufhin mit Unterstützung von Expertinnen und Experten Vorschläge ausgearbeitet, die dann vom Präsidium auf einer Sitzung beschlossen worden sind.

Wie hoch ist der Arbeitsaufwand im Präsidium?[edit]

Der Arbeitsaufwand orientiert sich zunächst an den Sitzungen: Das Präsidium trifft sich mit dem Vorstand zu ca. 3-4 Sitzungen im Jahr, die je nach Menge der Themen ein- oder zweitägig sind. Die Sitzungen finden am Wochenende statt, die Orte werden gemeinsam bestimmt. Zur Vorbereitung auf die Sitzungen gibt es Vorlagen, weshalb vor den Terminen mehrere Stunden Vorbereitungszeit anfallen.

Darüber hinaus ergibt sich der Zeitaufwand vor allem daraus, wie intensiv du an speziellen Themen oder in den Ausschüssen- und Arbeitsgruppen mitarbeitest. Der Zeitaufwand hängt daher sehr vom individuellen Engagement ab und lässt sich schwer pauschal beziffern. Erfahrungswerte aus dem amtierenden Präsidium sind, dass mindestens mit durchschnittlich 3-5 Stunden in der Woche gerechnet werden sollten. Dabei kann der Zeitaufwand in einigen Wochen auch geringer sein und z.B. vor Sitzungen deutlich höher. Je intensiver du dich engagieren möchtest (z.B. Teilnahme in mehreren Arbeitsgruppen und an Veranstaltungen zusätzlich zu den Sitzungen), desto mehr Zeit solltest du einplanen.

Zu Entlastung werden Präsidiumsmitglieder von der Geschäftsstelle hauptamtlich unterstützt. Für diese zusätzliche Hilfestellung gibt es einen eigens benannten Präsidiumsreferenten, der euch als konstanter und tatkräftiger Ansprechpartner dient. Vor allem organisatorische Aufgaben wie Terminfindungen, Recherchen oder die Vorbereitung von Vorlagen werden so weit wie möglich hauptamtlich übernommen. Für Präsidiumsmitglieder mit betreuungsfplichtigen Kindern können anfallende Betreuungs- oder Reisekosten für die Familie nach Absprache erstattet werden. Zu beachten ist auch, dass die hier genannten Erfahrungswerte aus dem aktuellen Präsidium stammen. Seitdem wurden einige Maßnahmen eingeleitet, um den Aufwand weiter zu reduzieren, weshalb die Erfahrungen nicht 1:1 übertragbar sind. Generell gilt: Wir versuchen die Termine und Aufgaben so abzustimmen, dass sie deinen Lebensumständen so gut wie möglich entgegenkommen.

Ablauf der Wahl und Kandidaturen[edit]

Was muss ich tun, um für die Ämter zu kandidieren?[edit]

Du musst deine Bewerbung bis zum 23. Mai einreichen, und das geht in nur zwei unkomplizierten Schritten:

Wer kann kandidieren?[edit]

Kandidieren dürfen alle aktiven Vereinsmitglieder. Ausgeschlossen von einer Kandidatur sind Beschäftigte des Vereins und ehemalige Beschäftigte, wenn das Ende ihres Beschäftigungs­verhältnisses am Tag der Wahl noch nicht ein Jahr zurückliegt. "Aktives Vereinsmitglied" bedeutet nicht, dass du dich schon vorher im Verein engagiert haben musst. Es reicht aus, wenn du dich zukünftig engagieren möchtest.

Ich bin noch kein aktives Mitglied – kann ich trotzdem kandidieren?[edit]

Ja. Wenn du noch kein Vereinsmitglied bist, kannst du bis zum 23. Mai hier ganz einfach eine Mitgliedschaft beantragen (Aktive Mitgliedschaft): https://spenden.wikimedia.de/apply-for-membership

Wenn du Fördermitglied bist, kannst du einen Wechsel zu einer aktiven Mitgliedschaft ebenfalls bis zum 23. Mai formlos an mitglieder@wikimedia.de beantragen.

Wie sollen die Selbstvorstellungen gestaltet sein und wo finde ich Beispiele?[edit]

Die schriftliche Selbstvorstellung dient dazu, dich bei den Wählerinnen und Wählern vor den Online-Wahlen bekannt zu machen. Wie du die Selbstvorstellung gestaltest, liegt bei dir. Einzige Vorgabe ist, uns die Vorstellung bis zum 23. Mai 2020 im PDF-Format an kandidatur@wikimedia.de zuzuschicken. Bitte hebe am Anfang deiner Selbstvorstellung aber deinen vollen Namen in größerer Schrift hervor, damit die verschiedenen Kandidaturen gut voneinander abgegrenzt werden können: Die PDF-Vorstellungen aller Kandidatinnen und Kandidaten werden dann vor Beginn der Onlinewahlen an die Mitglieder geschickt und im Vereinsforum veröffentlicht.

Beispiele für Selbstvorstellungen zu den Wahlen auf der 23. Mitgliederversammlung findest Du im Vereinsforum (einmalige Registrierung erforderlich). Auf Wunsch schicken wir die Beispiele für frühere Selbstvorstellungen auch via E-Mail zu. Schreib dazu einfach an kandidatur@wikimedia. de. An diese Adresse kannst du auch schreiben, wenn du noch weitere Fragen zu den Selbstvorstellungen hast.

Wie wird gewählt?[edit]

Das Präsidium und die Kassenprüfenden werden durch die Vereinsmitglieder gewählt. Die meisten Mitglieder geben ihre Wahlstimme zwei Wochen vor der Mitgliederversammlung online ab. Dafür werden ihnen vorab eure Selbstvorstellungen zugeschickt. Ein weiterer Teil stimmt direkt auf der Mitgliederversammlung ab, wo sich die Kandidat*innen auf den bisherigen Versammlungen dann noch kurz persönlich vorgestellt haben.

Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf die Wahlen in diesem Jahr?[edit]

Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Mitgliederversammlung am Sonntag, den 21. Juni 2020 in einem neuen, digitalen Format stattfinden. Wir prüfen gerade, wie eine persönliche Vorstellung der Kandidat*innen in diesem neuen Format gut gestaltet werden kann. Sobald Genaueres feststeht, werden wir alle Kandidat*innen informieren.

Sonstiges[edit]

Werde ich für die Ausübung eines Amts bezahlt?[edit]

Nein. Das Amt wird ehrenamtlich ausgeübt und daher nicht vergütet.

Werden die Kosten erstattet, die mit der Ausübung des Amtes anfallen?[edit]

Ja, sämtliche Kosten, die im Rahmen der Amtstätigkeit anfallen (z.B. Kosten für Reisen und Unterkunft), werden vom Verein getragen. Details hierzu finden sich in der Reisekostenordnung.

Hafte ich für eventuelle Fehler?[edit]

Die Haftung von Amtsträgern des Vereins erstreckt sich grundsätzlich nur auf die originären Aufgaben der jeweiligen Ämter, wie sie in der Satzung und der Geschäftsordnung festgelegt sind. Die Haftung ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, außerdem besteht eine Versicherung.

Was sollte ich sonst noch vor einer Kandidatur wissen?[edit]

Präsidiumsmitglieder und Kassenprüfende unterliegen der Geschäftsordnung für Interessenkonflikte. Die Ordnung regelt unter anderem, dass der Verein keine Geschäfte mit Amtsträgern abschließen darf, was auch bis zu einem Jahr nach Ausscheiden aus dem Amt gilt. Community-Projekte mit Gesamtkosten bis zu 500 € je Projekt sind davon ausgenommen, weitere Ausnahmen kann das Präsidium auf Antrag beschließen.

Weitere Fragen und Kontakt[edit]

Wenn Du weitere Fragen hast, die in den Fragen und Antworten oben noch nicht beantwortet sind, schicke gerne jederzeit eine E-Mail an kandidatur@wikimedia.de.