Affiliate-selected Board seats/2016/Nominations/Christophe Henner/de

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Affiliate-selected Board seats/2016/Nominations/Christophe Henner and the translation is 98% complete.
Other languages:
Bahasa Indonesia • ‎Deutsch • ‎English • ‎Nederlands • ‎dansk • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎norsk bokmål • ‎português do Brasil • ‎русский • ‎українська • ‎հայերեն • ‎עברית • ‎മലയാളം • ‎中文 • ‎日本語
Picture of the candidate

Name:

Christophe Henner

Wikimedia-Benutzername:

schiste

Fragen für alle Kandidaten - Fragen an diesen speziellen Kandidaten, die nicht auf andere Kandidaten passen

Erklärung

WMF ging, seit vielen Monaten, durch eine wichtige Krise mit gewaltigen Einsätzen.

Es zeigt sich durch viele Dinge:

  • Ein schwierige internationale Reorganisation
  • Ein gewaltiges Vertrauensdefizit zu anderen Akteuren der Bewegung (Freiwillige wie Organisationen)
  • Sein Erfolg vom FDC in Frage gestellt
  • Brutale Änderungen im Board

Ich glaube unsere Bewegung könnte das bester erreichen, wenn alle in die gleiche Richtung streben würden, was zur Zeit nicht der Fall ist.

Die Bewegung brachte mir viel, ich entwickelte Fähigkeiten und erwarb Wissen die mir erlauben, mit 30 in einer C-Level-Position in einem globalen Unternehmen zu arbeiten.

Heute sind die Herausforderungen, denen das WMF gegenübersteht verbunden mit meinen Fähigkeiten und ich glaube, dass ich hilfreich sein kann.

Ich glaube, dass ich genau soviel zurückgeben kann, wie mit die Bewegung gegeben hat. Mit dem, was ich für die Bewegung getan habe, mit dem, was ich bin, Kann ich nicht tatenlos im Warmen abseits stehen in einem sehr gut funktionieren WMFR, wenn die WMF durch eine Krise geht, die uns alle beeinflusst.

Darum nominiere ich mich selbst für einen Affiliate-selected Sitz im Board.

Lebenslauf

Nichts ist schwarz und weiß, es gibt tausende (nicht fünfzig) Grauschattierungen

Es ist schwer in wenigen Worten zusammenzufassen, was ich getan habe.

Ich schätze Debatten und Diskussionen: argumentieren, erwägen, zusammenfassen und Kompromisse finden.

Herausfordernde Ideen sind das Kernstück dessen, wie ich arbeite, denke und mich weiterentwickle.

Ich glaube wir sollten immer Dinge in Beziehung setzen, wir führen keine Operation am offenen Herzen durch. Am Ende des Tages sollten wir in der Lage sein, gemeinsam Bier und Scherze zu genießen. Wir tragen alle die gleiche Vision im Herzen. Diese Eigenschaften sind es, die mich zu Strategie, Impact-Evaluation und Änderungsmanagement gebracht haben.

Sie haben mich auch dazu gebracht, wo ich heute bin, ein C-Level, Chief Marketing Officer, in der wichtigsten Digital Media Group in Frankreich, Webedia, mit einer starken globalen Entwicklung (Deutschland, Spanien, Brasilien und Mittlerer Osten). Und in einer Gruppe, die durch eine Menge Merger&Acquisitions, Führung und Vision sind mehr als notwendig.

Ich liebe es, Organisationen zu analysieren: Wie ticken sie, ihre Grenzen, Stärken,… Und ich verwende das, um eine klare Vision, einen Plan und eine angepasste Struktur zu entwerfen, so dass die dort Arbeitenden es genießen können, sich gestärkt und anerkannt fühlen und ihr bestes tun, um unsere Ziele zu erreichen.

Leidenschaft ist der Schlüssel für Größe

Ich liebe unsere Bewegung und ich habe mehr als 12 Jahre als Freiwilliger darin verbracht.

Warum mache ich in unserer Bewegung mit? Weil ich glaube, dass wir die Macht haben einen ewigen Fußabdruck in der Menschheitsgeschichte zu hinterlassen.

Ich kam 2004 in unsere Bewegung, als junger Mann wurde ich von seinem glänzenden Licht angezogen, dieser stimulierenden und reichen Bewegung, die meiner persönlichen Überzeugungen widerspiegelt.

Unsere Bewegung ist mehr als paar Websites:

  • Sie erlaubt tiefe globale soziale Änderung durch freien Zugang zu Wissen
  • Es bietet Verbindungen in großem Maßstab mit Leuten, die auf dem Weg teilnehmen, der ihnen beliebt, als großartige Autoren, erfahren Fotografen, wahnsinnig geniale Entwickler,…
  • Es ist außerdem ein Weg um Wissen in globalem Maßstab zu sichern, zu fördern und zu erweitern

Ich glaube, dass die Menschheit gut ist und gro0ße Dinge erreichen kann. Aber der einzige Weg, das zu tun ist alle kulturellen Barrieren/Konstruktionen abzureißen. Und der Weg, dass zu erreichen ist der durch Wissen, dass zu einem besseren gegenseitigen Verständnis führt.

Frühzeitig glaubte ich, dass wir eine globale Bewegung sein sollten und nicht ein Zusammenschluss unabhängiger Agenten (Freiwilliger/Chapter/Thematischer Organisationen/WMF). Ich war Mitorganisator der Multimedia Usability Projektbesprechung in Paris, der Finanzbesprechung wiederum in Paris, die zur Gründung des FDC führte, und nahm an fast allen Wikimedia Conferences teil (es brauchte einen isländischen Vulkan, um mich davon abzuhalten). Ich war teil der Advisory Group, die das FDC entwarf und startete.

Aber mehr als das, was ich erreicht habe, schätze ich all diese wundervollen Leute die ich traf. Einige waren Mentoren, einige sind Freunde, manche sind verwandte Seelen und manche sind Sparringspartner. Alle haben mich zu der Person geformt, die ich heute bin.

Erfolg ist nicht das Endspiel, Scheitern ist todbringend: was zählt ist der Wille, sich immer weiterzuentwickeln

In den letzten 10 Jahren habe ich als Board Member gearbeitet und die erfolgreiche Reorganisation von Wikimedia Frankreich angeführt.

Ich glaube lokale Organisationen und THORGS sind essenziell für unsere Bewegung. Wir sehen uns oft als technische Bewegung oder als Inhalte-Bewegung, ich glaube wir sind eine Volksbewegung.

Wenn wir wachsen und bleiben wollen, brauchen wir Leute, die mitmachen, eine Vision teilen und auf dieselben Ziele hinarbeiten. Natürlich brauchen wir starke technische Grundlagen und großartige Inhalte, aber der Schlüssel zum Erfolg liegt bei den Leuten. Und lokale und thematische Organisationen sind großartige, um die Verbindungen zwischen Leuten zu stärken und neue Autoren zu finden.

Aber um das zu erreichen, müssen wir eine Bewegung haben, die die Möglichkeiten erweitert und nicht behindert. Wikimedia Frankreichs Geschichte war holprig, um es vorsichtig auszudrücken, und ich war bis heute auf dem größten Teil des Weges dabei. Wir hatten ein schnelles Wachstum, Scheitern, internes Drama, Drama mit unseren Mitgliedern, eine tiefgreifende Reorganisation.

Wir mussten ambitionierte Ziele schnell erreichen, um die Organisation zu werden, von der wir träumten:

  • Ein klare politische Strategie einschließlich der Freiwilligen
  • Ein auf die Strategie fokussiertes Board das sich aus dem Operativen heraus hält
  • Eine starke Arbeitgebermarke
  • Klare organisatorische Struktur, die alle rechtlichen und moralischen Erwartungen erfüllt

Während der letzten 3 Jahre zogen wir die Sachen straff, entwarfen eine neue Vision, setzten Ziele und strukturierten einen klaren Aktionsplan, aber wir erreicht mehr. Während dieses Ritts rückten wir zusammen, wir hatten beschlossen, die harte Tour zu nehmen, alles zu ändern, aber wir haben es als Gruppe getan, uns gegenseitig unterstützend.

Ich glaube, wir waren erfolgreich. Heute ist Wikimedia Frankreich stark und effizient und eine echt coole Organisation bei der man dabei sein kann.

Eine Organisation mit klarem Zweck, die lokale Freiwillige unterstützt und ihnen ermöglicht mitzumachen. Kein einzigen Projekte beginnt ohne Freiwilligenbeteiligung, sei es Wikichees oder WikiMooc, oder irgendein anderes Projekt.

Wir waren erfolgreich, aber, noch wichtiger, wir haben viel gelernt.

Wählbarkeit

Ich bin berechtigt Mitglied des Board der Wikimedia Foundation zu sein.

Unterstützungen

  • Christophes Kandidatur wird von Wikimedia UK unterstützt. Im Auftrag des WMUK Board of Trustees --MichaelMaggs (talk) 08:18, 19 February 2016 (UTC)

--MichaelMaggs (talk) 08:18, 19 February 2016 (UTC)

  • Unterstützung von Wikimedia Frankreich

Wikimedia Frankreich glaubt, dass verlässliche Führung, politische Courage und effektive Kommunikation helfen kann, die gegenwärtigen Herausforderungen in der WMF zu bewältigen. Wir haben uns monatelang angesehen, wie die Situation bei der WMF schlechter wurde und wir wissen, dass diese Situation nicht nur ernste Konsequenzen für Einzelne, sondern auch für die angeschlossenen Organisationen und die Bewegung im Allgemeinen hat.

Christophe, Freiwilliger seit 12 Jahren und Mitglieds des Boards von Wikimedia Frankreich seit 10 Jahren, hat alle Qualitäten demonstriert, die unserer Auffassung nach notwendig sind, um die Änderung in eine positive Richtung zu bringen. Wir glauben auch, dass die Änderung nur von Leuten kommen kann, die von außerhalb der gegenwärtigen Situation kommen. Es ist ein Erfordernis, dass das WMF Board seine Anweisungen grundlegend neu positioniert in Bezug auf Governance, seinem Arbeitgeberbranding und der Gesamtstrategie.

Unsere zurückliegenden Governance-Probleme, die er lösen konnte, sein Eingebundensein in internationale Angelegenheiten und die Zeit, die er in unsere Organisation und die Bewegung investiert hat, wenn wir ihn brauchten, demonstriert Christophes beispielhafte Führerschaft und sein Sorge für das Wohlergehen der weiteren Bewegung.

Wir sind sicher, dass seine Persönlichkeit und Erfahrung eine gro0e Bereicherung für das Board der Foundation sein werden. Das gesamte Board von Wikimedia Frankreich unterstützt Christophes Nominierung für die offene Position im WMF Board.

— Im Auftrag des Boards of Trustees von Wikimedia Frankreich-- ShreCk / Emeric Vallespi (talk) 17:45, 18 February 2016 (UTC).
  • Im Auftrag des Boards von Wikimedia Österreich drücke ich unsere Unterstützung für Christophes Kandidatur aus. -- Alexander Wagner / AleXXw (talk) 17:34, 29 February 2016 (UTC)
  • Wikimedia Argentien hat die Unterstützung von Christophes Kandidatur bei unserer Versammlung am 27. Februar ungefragt bestätigt. Christophes Erfahrung, Vision und beständige Verbundenheit mit der Wikimedia-Bewegung und seiner Organisationen wäre ein schätzbarer Wert für das Board der WMF in dieser entscheidenden Zeit. --Galio (talk) 19:09, 29 February 2016 (UTC)
  • Wikimedia Mexiko hat Vertrauen und Zuversicht in Cristophes Erfahrungen und Möglichkeiten, diese Herausforderung anzunehmen. Wir vertrauen darein, dass er die Vielfältigkeit unserer Bewegung repräsentieren kann einschließlich der Global South-Organisationen. Seine Kandidatur wird von Wikimedia Mexiko unterstützt. Im Auftrag des Boards, --ProtoplasmaKid (WM-MX) (talk) 04:07, 3 March 2016 (UTC)
  • Im Auftrag des Boards von Wikimedia Chile drücke ich unsere Unterstützung für Christophes Kandidatur aus, die am 3. März 2016 beim WMCL Board Meeting bestätigt wurde. --Warko (talk) 22:59, 3 March 2016 (UTC)
  • At the Wikimedia NYC March 2016 public meeting, attendees took part in an open vote to endorse Christophe's participation as a candidate in this election. This is part of our chapter's policy to encourage a more diverse and more transparent process for the WMF board elections.--Pharos (talk) 17:34, 18 March 2016 (UTC)