Trainingsworkshop für Vorstände März 2014

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Boards training workshop March 2014 and the translation is 46% complete.
Outdated translations are marked like this.
Other languages:
Bahasa Indonesia • ‎Bahasa Melayu • ‎Chavacano de Zamboanga • ‎Deutsch • ‎English • ‎Nederlands • ‎Tiếng Việt • ‎Zazaki • ‎azərbaycanca • ‎dansk • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎occitan • ‎português do Brasil • ‎suomi • ‎български • ‎українська • ‎العربية • ‎فارسی • ‎مصرى • ‎پښتو • ‎தமிழ் • ‎ไทย • ‎中文 • ‎日本語
Sonntags/Gruppenfoto

Bist du Mitglied eines Vorstandes (oder das Äquivalent in deiner Sprache) eines Wikimedia-Chapters oder einer Thematischen Organisation? Dann ist das der richtige Workshop für dich! Wir greifen auf das große Wissen innerhalb und außerhalb des Wikimedia-Movements zurück, um einen zweitägigen Workshop anzubieten, der Vorstandsmitgliedern Wissen und Fähigkeiten vermitteln soll, damit sie ihren Job gut erfüllen können.

Grundlegendes

  • Datum: Samstag (1. März 2014) bis Sonntag (2. März 2014).
  • Ort: 56-64 Leonard Street, London, EC2A 4LT.
  • Kosten: £50 Anmeldung (inkl. Mittag- und Abendessen), £120 Übernachtung/pro Nacht.
  • Anmeldungen: erfolgt durch Eventbrite, 20 Plätze verfügbar
  • Stipendien: Es gibt ein kleines Budget für Stipendien. Wenn deine Organisation keine finanziellen Mittel für deine Teilnahme bereitstellen kann, gib dies bitte bei deiner Anmeldung an. Dann können wir dir mitteilen, ob wir dir ein Stipendium geben können. Alle Reisestipendien umfassen Reise-, Anmeldungs- und Übernachtungskosten.
  • Fragen: jederzeit an Richard Nevell (richard.nevell(_AT_)wikimedia.org.uk), der den Workshop im Auftrag von Wikimedia UK organisiert. Das Organisationsteam besteht des Weiteren aus Markus Glaser (WMDE), Chris Keating (Vorstand WMUK), Michał "Aegis Maelstrom" Buczyński (WMPL), und Claudia Garád (Geschäftsführerin WMAT).

Überblick

Der Workshop soll Vorstandsmitglieder von Chaptern und thematischen Organisationen das notwendige Wissen und die Fähigkeiten geben, die sie brauchen, um ihren Job gut zu erfüllen. Der Workshop ist speziell auf Organisationen ausgerichtet, die sich im Wandlungsprozess von einer durch Freiwilligen geleiteten zu einer mit Mitarbeitern und Budget ausgestatteten Organisation befinden. Der Workshop soll Erfahrungen und Wissen innerhalb und außerhalb des Wikimedia-Movements zusammenführen.

Wir hoffen, dass dieser Workshop den Teilnehmenden Selbstvertrauen gibt, ihren Job gut zu erfüllen und gleichzeitig dabei hilft, ein Netzwerk mit Kollegen aus anderen Chaptern aufzubauen, mit denen sie über bestimmte Themen sprechen können. Des Weiteren hoffen wir, dass die Teilnehmenden das erworbene Wissen innerhalb ihres Chapters weitergeben.

Zeitplan

Freitag, 28. Februar
Für Freitag ist kein spezielles Programm geplant. Wir denken, dass die meisten bereits an diesem Tag ankommen.
  • 17:00 Uhr: Optional – Kulturprogramm.
  • 19:30 Uhr: Abendessen.
Samstag, 1. März
  • 9:30 Uhr: Begrüßung.
  • 9:40 Uhr: Organisatorisches.
  • 9:45 Uhr: Icebreaking-Übung.
  • 10:00 Uhr: Governance (I).
    Session wird geleitet durch Keith Smith / Delphine Ménard (WMDE), Mike Hudson (Compass Partnership).
    Diese Session behandelt die Prinzipien und Vorgehensweisen (guter) Governance. Compass Partnership ist eine der führenden Governance-Beratungsfirmen in UK und berät die verschiedensten NGOs und Wohlfahrtsorganisationen. Sie wurde damals auch beauftragt, das Governance Review von Wikimedia UK durchzuführen und haben viel Erfahrung mit dem Wikimedia-Movement. Wichtige Fragen in dieser Session werden sein:
    • „Was ist die Rolle des Vorstandes, wie funktioniert Governance und wie sollte ein Vorstand seine eigene Performance bewerten?“
    • „Wie unterscheiden sich die Rollen zwischen Vorstand und Mitarbeitern? Wie werden gute, professionelle Beziehungen zwischen Vorstand und Mitarbeitern aufgebaut?“
  • 13:00 Uhr: Mittagessen (vorort).
  • 14:00 Uhr: Fortsetzung der Governance-Session.
  • 16:00 Uhr: Nachmittagstee.
  • 16:30 Uhr: „Was ist die Rolle der Chapter im Wikimedia-Movement?“
    In den vergangenen Monaten haben Nicole Ebber und Kira Kraemer von Wikimedia Deutschland unter dem Projektnamen „Chapters Dialogue“ ausführliche Interviews mit den 40 Chaptern und ihren Stakeholder Over durchgeführt. In dieser Session werden sie eine Vorauswahl der wichtigsten Ergebnisse ihrer Interviews vorstellen. Nach der Vorstellung gibt es eine Diskussion mit allen Teilnehmenden bezüglich weiterer Schritte, Entwicklungen und Verantwortlichkeiten (Die offizielle Vorstellung des „State of the Movement“ wird auf der Wikimedia Conference im April 2014 stattfinden).
  • 19:30 Uhr: Gemeinsames Abendessen.
Presentation from Sunday
Sonntag, 2. März
  • 9:30–13:00 Uhr: Strategie, Planung und Evaluation (I).
    Diese Session wird durch Dariusz Jemielniak (Vorsitzender des FDC und außerordentlicher Profess für Management) und Jessie Wild (Senior Manager der Wikimedia Foundation im Bereich Learning and Evaluation) geleitet. Das Ziel dieser Session ist die Rolle des Vorstandes im Bereich der Strategieplanung und der Evaluation zu besprechen. Wichtige Fragen sind unter anderem:
    • Wie entwirft der Vorstand einer Organisation Strategien und Pläne und evaluiert dieser die Arbeit der Organisation?
    • Best practices der Strategieplanung
    • Verständnis der Beziehungen zwischen Organisationsbereichen, strategisches Vorteilen, Zielen, Programmen und Missionen.
    • Wieso SMART-Ziele sinnvoll sind.
  • 13:00–14:00 Uhr: Mittagessen (vorort).
  • 14:00–15:00 Uhr: Strategie, Planung und Evaluation (II).
    Fortsetzung der Session.
  • 15:30–17:00 Uhr: „Was sind meine Erwartungen als Vorstandsmitglied und wie kann ich einen Burn-Out vermeiden?“
Unterstützt durch Delphine Ménard (WMDE) und Sandra Rientjes (Geschäftsführerin WMNL).
  • 17:00–17:30 Uhr: Nächste Schritte, Evaluation, Abschied.

Teilnehmende

  • Es gibt 20 Plätze für Vorstandsmitglieder von Chaptern bzw. Thematischen Organisationen. Es können höchstens zwei Personen pro Organisation teilnehmen, es gilt die Regel first come, first served. Die Plätze sind strengstens begrenzt.
  • Bitte beachte, dass – im Gegensatz zu einer üblichen Konferenz – von allen Teilnehmenden erwartet wird, dass sie an allen Sessions (Samstag und Sonntag) teilnehmen.
  • Die Sessions finden auf Englisch statt.
  • Es gibt ein kleines Budget für Teilnahmestipendien. Wenn du finanzielle Unterstützung bei den Reise-, Anmeldungs- und Übernachtungskosten brauchst, trag dies bitte bei der Anmeldung ein und wir schauen, was wir tun können.

Minutes

Minutes

Notes

Further actions

Findings of the event were shared during the Wikimedia Conference in Berlin (11-13 April) in a session led by Chris Keating.

References