Wikimedia Highlights, März 2013

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Wikimedia Highlights, March 2013 and the translation is 100% complete.

Other languages:
Canadian English • ‎Deutsch • ‎Emiliàn • ‎English • ‎Malti • ‎Nederlands • ‎Soomaaliga • ‎Tiếng Việt • ‎Türkçe • ‎asturianu • ‎azərbaycanca • ‎català • ‎dansk • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎polski • ‎português do Brasil • ‎български • ‎русский • ‎ייִדיש • ‎العربية • ‎বাংলা • ‎தமிழ் • ‎中文(简体)‎

Highlights aus dem Bericht der Wikimedia Foundation und dem technischen Bericht von Wikimedia für März 2013, mit einer Auswahl anderer wichtiger Ereignisse aus der Wikimedia-Bewegung

Höhepunkte der Wikimedia Foundation

Lua beschleunigt Seiten und gibt technisch orientierten Wikimedia-Mitwirkenden mehr Möglichkeiten

Am 13. März wurde Lua für Vorlagen auf allen Wikimedia-Wikis freigeschaltet. Die bestehende Syntax für Wikitext-Vorlagen ist kompliziert und beschränkt, sie bietet zum Beispiel keine Schleifen. Mit Lua können Autoren eine echte Programmiersprache verwenden, in der sie auch zu Programmierprojekten außerhalb von Wikimedia beitragen können. Für Wikimedia-Wikis bedeutet Lua einen großen Leistungsgewinn bei häufig eingesetzten Vorlagen, wie zum Beispiel den Zitierungen. 300 Zitierungen werden jetzt in 3 Sekunden, anstatt in 18 Sekunden gerendert.

Die neue "Bild hochladen"-Schaltfläche in einem Artikel der mobilen Version der englischen Wikipedia

Mobile uploads starten für Apps im mobilen Internet

In der mobilen Version der Wikipedia können Smartphone-Benutzer jetzt einfach ein Foto hochladen um bilderlose Artikel zu illustrieren. Ebenfalls im März veröffentlichte das Mobile-Team eine spezielle App für Wikimedia Commons, die es ermöglicht, Medien von Android- und iOS-Geräten hochzuladen.

Erste Stipendien für individuelles Engagement für innovative Community-Projekte vergeben

Die Empfänger der ersten Stipendien für individuelles Engagement wurden am 29. März bekanntgegeben. Diese Stipendien finanzieren Projekte von Einzelpersonen oder kleinen Teams für einen Zeitraum von sechs Monaten. Unter den größten der acht finanzierten Stipendien sind "The Wikipedia Library" (7.500 USD), die Autoren Zugriff auf verlässliche Quellen geben möchte, die von Herausgebern gespendet wurden, "The Wikipedia Adventure" (10.000 USD), ein Spiel im Wiki für neue Autoren und ein Projekt um gemeinsam eine Vision für die Zukunft von Wikisource zu definieren (10.000 EUR).

Wikipedia Zero gewinnt einen Preis und erreicht neue Nutzer

Wikipedia Zero, das Menschen auf der ganzen Welt mobilen Zugang zu Wikipedia ohne Kosten für den Datentransfer ermöglicht, gewann den 2013er SXSW Interactive “Activism”-Preis, vor vier anderen Finalisten. Ebenso im März wurde Wikipedia Zero für mehr als 55 Millionen zusätzliche Abonnenten in Russland verfügbar, als Teil einer Partnerschaft mit Beeline (VimpelCom). Das war bisher der größte Start für das Wikipedia Zero-Team. Im selben Monat wurde eine neue Wikipedia Zero-Partnerschaft mit der Axiata Group bekanntgegeben, die das Programm noch in diesem Jahr nach Indonesien, Malaysia, Kambodscha, Sri Lanka und Bangladesch ausweiten soll.

Vier der Ombudsmänner während ihres Besuches im WMF-Büro

Ombudsmanntreffen - Mandatserweiterung möglich

Im März begrüßte das LCA-Team der Foundation fünf der sieben Mitglieder des Ombudsmannausschusses in San Francisco, wo diese aus der ganzen Welt kommenden Communitymitglieder sich miteinander zum ersten Mal persönlich trafen. Sie berieten sich mit verschiedenen WMF-Departments und gaben Einblicke in Datenschutzthemen und die Arbeit von Administratoren. 2006 gegründet, ist der Ombudsmannausschuss derzeit im Auftrag der Board of Trustees mit der Untersuchung von Beschwerden zu angeblichen Verletzungen der Privacy policy beschäftigt. Es wurde vorgeschlagen, dass der Ausschuss außerdem Beschwerden zur globalen CheckUser policy und Oversight policy übernehmen soll. Ein RfC (request for comment; Bitte um Stellungsnahme) hierzu wurde vorbereitet.

Daten und Trends

Weltweite Unique Besucher im Januar:

483 Millionen (-1,12% im Vergleich zum Januar; +1,53% verglichen mit dem Vorjahr)
(comScore-Daten für alle Wikimedia Foundation-Projekte; comScore wird die März-Daten Ende April veröffentlichen)

Seitenaufrufe im März:

21,5 Milliarden (-1,1% verglichen mit Februar; +24,8% verglichen mit dem Vorjahr)
(Server Log-Daten aller Wikimedia Foundation-Projekte einschließlich mobiler Zugriffe)

Aktive registrierte Autoren im Februar 2013 (>= 5 Bearbeitungen im Hauptnamensraum pro Monat; ohne Bots):

78.083 (-7,53% verglichen mit Januar / -2,43% verglichen mit dem Vorjahr)
(Datenbankdaten aller Wikimedia-Foundation-Projekte)

Report card (einschließlich verschiedener statistischer Daten und Trends zu WMF-Projekten) für Februar 2013:

http://reportcard.wmflabs.org/

(Definitionen)

Finanzen

Einnahmen und Ausgaben der Wikimedia Foundation seit Jahresbeginn gegenüber der Erwartungen zum Stichtag 28. Februar 2013
Ausgaben der Wikimedia Foundation seit Jahresbeginn (YTD), sortiert nach Funktionsbereichen bis einschließlich zum 28. Februar 2013

(Die Finanzdaten liegen zum Berichtszeitpunkt nur bis einschließlich Februar 2013 vor.)

Alle finanziellen Informationen beziehen sich beim Monats- und Jahresvergleich auf den 28. Februar 2013.

Einnahmen $35.650.340
Ausgaben:
Abteilung für Entwicklung $9.379.205
Abteilung für Fundraising $2.411.055
Abteilung für Stipendien und Programme $3.935.546
Abteilung für Verwaltung $504.987
Abteilung für Recht/Community-Unterstützung/Kommunikation $2.029.585
Abteilung für Finanzen/Personal/Administration $3.702.999
Ausgaben gesamt $21.963.377
Überschuss gesamt $13.686.963
  • Die Einnahmen für den Monat Februar betragen $1,89 Mio im Vergleich zu geplanten $276.000, ungefähr $1,61 Mio oder 585% über Plan.
  • Die Jahreseinnahmen bis heute betrugen $ 35,65 Millionen gegenüber geplanten Einnahmen von $ 30,46 Millionen. Sie liegen damit um $ 5,19 Millionen oder 17% über dem Plan.
  • Ausgaben für den Monat Februar liegen bei $4,25 Millionen gegenüber geplanten $4,03 Millionen, ungefähr $215.000 über Plan, vor allem wegen höherer Anlagekosten bei niedrigeren Personal-, Internet- und Stipendienkosten.
  • Die Ausgaben seit Jahresbeginn betragen $21,96 Mio gegenüber geplanten $25,98 Mio, ungefähr $3,98 Mio oder 15% unter Plan, vorrangig durch Personal-, Kapital- und Internet-Hosting-Kosten, ausgezahlten FDC-Zuschüssen, WMF-Projektstipendien und Reisekosten, teilweise ausgeglichen durch höhere juristische und Bank-Kosten.
  • Der Kassenstand beträgt $40,68 Mio zum 28. Februar 2013.

Andere Highlights aus der Bewegung

Phase 2 von Wikidata wird auf Wikipedia verfügbar

Das Wikidata-Logo

Am 27. März wurde Wikidatas zentrales Datenarchiv für die ersten elf Wikipedias verfügbar. Beispiel: In einem Wikipedia-Artikel über Yahoo!, gibt der Wikitext "{{#property:p169}}" "Marissa Mayer" aus, dass sie die chief executive officer der Firma ist. Der Start in der englischen Wikipedia und allen anderen Sprachversionen wird für Ende April erwartet.

Vyšenské kopce, ein nationales Naturschutzgebiet in der tschechischen Republik

Bewertung des Erfolg des "Mediagrant"-Projekts, um Naturreservate zu dokumentieren

Wikimedia Tschechische Republik hat eine Untersuchung des Erfolgs seines "Mediagrant"-Projekts herausgegeben, das durch ein Stipendium der Wikimedia Foundation finanziert wurde. Seit 2011 hat das Projekt die Reisekosten für Fotosafaris von freiwilligen Wikimedianern in Naturschutzgebiete in der Tschechischen Republik bezahlt. Zweck ist es, die seltenen Pflanzen und Tiere und die Landschaft selbst zu dokumentieren. 74 solcher Safaris zu 298 Orten haben bisher stattgefunden und das Chapter rechnet mit durchschnittlichen Zuschusskosten von 3,08 Kč (rund $0,16 / 0,12 €) pro Foto.

Der WikiAfrica-Raum in Doula, Kamerun

WikiAfrika stellt physischen Platz für Wikimedia-Beiträge in Kamerun zur Verfügung

Im Kunstzentrum in Douala, Kamerun, wurde ein Computerraum mit Hochgeschwindigkeits-Internet eingerichtet, damit Einheimische zu Wikimedia-Projekten beitragen können. Der Mangel an Computern und Internetzugängen gilt als Grund für die geringe Präsenz afrikanischer Themen in der Wikipedia. Besuchern des WikiAfrica-Raumes wird beim Bearbeiten der Wikipedia von ausgebildetem Personal geholfen. Zum WikiAfrica-Kamerun-Projekt gehören auch Wikimedien-in-Residence und verschiedene Workshops. Es wird von der Orange Foundation unterstützt.