Affiliate-selected Board seats/2016/Nominations/Osmar Valdebenito/de

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Affiliate-selected Board seats/2016/Nominations/Osmar Valdebenito and the translation is 59% complete.
Osmar Valdebenito
Osmar Valdebenito

Name:

Osmar Valdebenito G.

Wikimedia-Benutzername:

B1mbo

Fragen an den Kandidaten - Fragen an diese Kandidaten, die sich nicht auf die anderen Kandidaten beziehen

Erklärung

Diese Runde der Auswahl der Vorstandsmitglieder ist anders und wird sicherlich härter als andere. Die Wikimedia Foundation steht an einer Weggabelung, mit entscheidenden Herausforderungen und Chancen für die Zukunft. Viele Aspekte müssen überarbeitet und überdacht werden: ihre Mitarbeiter betreffend, ihre Führung, mit ihr verbundenen Unternehmen und natürlich mit all den Freiwilligen, die diese Bewegung aufbauen und am Leben erhalten.

Nicht nur wird der Vorstand durch den Prozess gehen müssen, einen neuen Exekutiv Direktor zu evaluieren und zu wählen - diese Situation ruft uns auf, die tatsächliche Bedeutung und Rolle des Verwaltungsrats und des WMF zu überdenken. Eine elementare und einfache Frage bleibt zu beantworten: Wie sollte die Wikimedia Stiftung aussehen? Die Annahme, dass es ein Ziel sollte ein Silicon Valley High-Tech-Unternehmen zu sein, ist auf jeden Fall als verfehlten bewiesen worden nach einer schmerzhaften Reihe von Veranstaltungen.

Ich glaube an eine Wikimedia-Bewegung, die von der Wikimedia Foundation gefördert wird, die aber nicht auf die Stiftung zentriert ist. In der Tat ist die eigentliche, wirklich existierende Wikimedia-Bewegung nicht auf die Stiftung zentriert, sondern ist eine vielfältige Verschmelzung von Menschen und Organisationen mit dem gemeinsamen Ziel der Förderung freien, gemeinsamen und offenen Wissens. Wir müssen offizielle Zwei-Wege-Kommunikationskanäle mit unseren Gemeinden schaffen. Und natürlich selbstständige Redakteure, Online-Freiwillige, Benutzergruppen, thorgs und chapters mit einbeziehen – um dem WMF Personal und der Führung wertvollen Input zu ermöglichen und auch zu kommunizieren, zu beraten und zu informieren. Es gibt Situationen, in denen der Vorstand vorsichtig und diskret handeln muss, aber diese Situationen müssen begrenzt werden, begründet und dennoch mitgeteilt. Transparenz und Offenheit kann nicht mehr im Namen der Unternehmenskultur geopfert werden. Zumindest nicht in einer Bewegung wie der unseren. Dies gilt auch zwischen WMF Vorstand, Führung und Personal.

Ich glaube, dass wir eine Gemeinschaft einer Bewegung sind, aber auch eine Bewegung von Gemeinschaften -Vergangene Entscheidungen, Diskussionen und Kommunikation von der Wikimedia Foundation haben in der Vergangenheit eine gewisse Verwirrung zwischen der "Gemeinschaft" und denen, die in der Lage oder gewollt sind sich in Diskussionen zu engagieren meist nur in englischer Sprache und in sehr engen Kanälen (Wikimedia-l oder geschlossene Facebook-Gruppen). Wir brauchen eine Stiftung, die vielfältig ist, weil unsere Bewegung äußerst vielfältig ist; eine Stiftung, die inklusiv ist und vor allem auch unsere Freiwilligen aus der Dritten Welt hört, und jene, die kein Englisch sprechen, eine Stiftung mit klaren Bemühungen, die Kluft zwischen den Geschlechtern zu bekämpfen, eine Stiftung die für sexuelle Vielfalt offen ist, und ich denke, ich kann helfen einige Aspekte dieser Vielfalt in den Vorstand zu bringen.

Ich glaube, ich habe wertvolle Eigenschaften, um in dieser besonderen Zeit der Stiftung zu dienen. Ich habe Erfahrung aus allen möglichen Ebenen der Wikimedia-Bewegung (als Redakteur, als chapter Mitglied und Leiter, als ED von einem anderen chapter und als Mitglied des FDC). Ich habe Wikimedia Argentinien nach dem komplizierten Abgang des vorherigen ED geführt und ich habe nicht nur die Normalisierung von Verwaltungsangelegenheiten, sonder auch neue Definitionen über die Strategie und das zukünftige Wachstum begleitet. Ich führte erfolgreich den Prozess weiteres Personal einzuarbeiten und uns auf neue finanzielle Mittel zu bewerben durch die Erarbeitung aufwendiger Jahrespläne. Meine Ausbildung, meine Erfahrung in privaten Organisationen und zur Zeit in den Bildungseinrichtungen -zuständig für die Zulassung von Studenten in der größten öffentlichen Universität in Chile- sind auch sehr sinnvolle Fähigkeiten, die von einem WMF BoT Mitglied erwartet werden.

Es stimmt, der Vorstand sollte nicht und kann nicht die operationellen Aufgaben übernehmen. Aber ein Schwerpunkt auf Strategie bedeutet auch, die den Prozess der Umsetzung der Strategie zu begleiten. Ich möchte einen Vorstand, der nicht alle Informationsbeschaffung und Diskussionen über basic policy outsourcet, sondern auch seine eigenen Kommunikationskanäle entwickelt. Informationen aus mehreren, unterschiedlichen Quellen sind von entscheidender Bedeutung für einen effektiven Vorstand. Professionalismus sollte nicht im Gegensatz zu Offenheit verstanden werden. Ich möchte einen Vorstand, der repräsentativ für unsere Bewegung ist, und darüber hinaus, der bedacht ist und sich wie ein Vertreter verhält. Ich möchte einen Vorstand, der für unsere Gemeinschaften verantwortlich ist und ich biete meine Erfahrung und mein Engagement dies zu erreichen.

Lebenslauf

Ich bin 28 Jahre alt und komme aus Santiago de Chile. Ich bin Wirtschaftsingenieur mit einem Master in Public Policy und Management. Zurzeit arbeite ich als Chief Admission Officer an der Universidad de Chile, der größten öffentlichen Universität des Landes. Dabei setzen wir Politiken um, die zur Steigerung der Vielfalt beitragen (vor allem für Studierende aus Familien mit geringerem Einkommen und weibliche Studentinnen in STEM-Kursen). Zuvor habe ich im privaten Sektor gearbeitet; auch als Projektmanager für ein Unternehmen im Bereich Business Intelligence. Dabei habe ich mit vielen privaten und öffentlichen Organisationen in Lateinamerika zuasammengearbeitet.

Bei Wikimedia bin ich seit September 2004 Freiwilliger (auf der spanischen Wikipedia, 40k+ Beiträge). Des Weiteren bin ich seit 2006 Admin-sysop. Ich bin auch sysop beim spanischen Wikisource und dem spanischen Wikivoyage und ein aktiver Beitragender zu Wikimedia Commons (12k+ Beiträge). Zwischen 2010 und 2012 arbeitete ich in der Bibliothek des chilenischen Nationalkongresses in einem Projekt, welches in Wikisource die original Aufzeichnungen des Kongresses aus den ersten Betriebsjahren (1810-1845) und der historischen chilenischen Enzyklopädie veröffentlicht hat.

Ich war Gründer und erster Präsident der Wikimedia Chile zwischen 2011 und 2012, und dann hatte ich die Chance, als Geschäftsführer von Wikimedia Argentina zwischen August 2012 und März 2014 die Gemeinschaft dort durch einen Zeitraum von schwierigen Reorganisationen und Wachstum zu begleiten. Ich arbeiten weiter mit beiden Organisationen und auch anderen in der Lateinamerikanischen und der iberoamerikanischen Region durch eine Zusammenarbeit im Iberocoop Netzwerk zusammen; Ich wurde als Generalkoordinator im Anschluss an das Treffen im November 2014 in Buenos Aires gewählt.

Im Jahr 2011 wurde ich im Rahmen des Beratenden Ausschusses in den Vorstand der Wikimedia Foundation gewählt, die die Schaffung des Funds Dissemination Committee geprägt hat. Im Jahr 2014 wurde ich als Mitglied des Funds Dissemination Committee ausgewählt, wo ich die letzten zwei Jahre mitgearbeitet habe und in der Lage gewesen bin, zu beobachten, wie das Wikimedia Netz arbeitet und sich verbessert.

Wählbarkeit

Ich bin berechtigt Mitglied des Board der Wikimedia Foundation zu sein.

Unterstützungen

In front of the circumstances the movement is facing, Wikimedia México believes the Wikimedia movement needs more diversity of all kinds, effective leadership and openness, as well as a strengthened governance. We see in Osmar Valdebenito the necessary abilities and we trust on him as an organization to have a positive influence on taking the necessary decisions to lead the movement towards a new reality. We know Osmar has successfully and effectively dealt in the past with similar challenges, and he has what's needed to take a seat in the Board. Not only our chapter but other persons and organizations have had in Osmar an ally and a confident conversational partner, and we are sure he will represent to good effect the values we believe in amid this challenge. The Board of Wikimedia México unanimously proposes and endorses Osmar's nomination to the Board of Trustees of the Wikimedia Foundation.

— On behalf of Wikimedia Mexico board, --ProtoplasmaKid (WM-MX) (talk) 04:00, 3 March 2016 (UTC)

Wikimedia Argentina was aware of Osmar's will to serve the WMF BoT at this cornerstone moment and unanimously approved endorsing his candidature on our February 27 board meeting. We believe that Osmar's and Christophe's are two complementary profiles that add up to the kind of trustees that the Wikimedia Foundation needs to realign itself with the movement and to do the necessary internal changes.

We know Osmar from long ago –some of us already knew him as a prolific and respected editor and admin at the Spanish Wikipedia, others met him in Wikimanía 2009 and others later came to know him as a chapter member, Executive Director and ever since trustful friend and adviser. We know him from many angles, and we know he excels at various level that would be really valuable for the Board to count on at the moment of selecting a new ED, revisiting its role vis-à-vis the community (outside) and staff (inside) and projecting the Foundation for the future:

  • Osmar knows the editing community as a contributor of Wikipedia and several other of our projects;
  • Osmar knows what it means to build and run a Wikimedia affiliate from his experience in Wikimedia Chile;
  • Osmar knows what an ED is supposed to give an organization from his experience with us at Wikimedia Argentina;
  • Osmar knows in deep about inter-personal relations and staff management not only from his work at Wikimedia Argentina –we are aware of the important difference in scale, though there is an essential grasp that still counts– but also from his past and current works, where he leads important working teams;
  • Osmar knows what it means (and what it doesn't mean) to develop our efforts in the so-called Global South, and is connected with affiliates and volunteers from very diverse realities and geographies;
  • Osmar knows the affiliates' community from his attendance to several international meetings since Wikimanía 2009, including WMCON, Iberoconf and other thematic summits.

Most of all, and above all of those qualifications, anyone who has had the opportunity to meet him knows he is as responsible and professional as he is open and easy going, always able to give a chat and to exchange opinions with others. Those are traits that no Board member should miss if he is expected to keep in touch with this diverse and vibrant community of communities. We know he delivers and the Board needs him the most.

— On behalf of the board of Wikimedia Argentina, Galio (talk) 04:04, 3 March 2016 (UTC)
  • On behalf of the board of Wikimedia Chile I express our endorsement for Osmar's candidacy approved on March 3, 2016 at the WMCL Board meeting. --Warko (talk) 23:02, 3 March 2016 (UTC)[reply]
  • At the Wikimedia NYC March 2016 public meeting, attendees took part in an open vote to endorse Osmar's participation as a candidate in this election. This is part of our chapter's policy to encourage a more diverse and more transparent process for the WMF board elections.--Pharos (talk) 17:46, 18 March 2016 (UTC)[reply]