Wikimedia Blog/Drafts/TOU update 2014/de

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Wikimedia Blog/Drafts/TOU update 2014 and the translation is 85% complete.

Outdated translations are marked like this.

This was a draft for a blog post that has since been published at https://blog.wikimedia.org/2014/06/16/change-terms-of-use-requirements-for-disclosure/

Other languages:
Bahasa Indonesia • ‎Deutsch • ‎English • ‎Nederlands • ‎Tiếng Việt • ‎dansk • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎polski • ‎português • ‎português do Brasil • ‎română • ‎Ελληνικά • ‎русский • ‎українська • ‎اردو • ‎العربية • ‎جازايرية • ‎فارسی • ‎नेपाली • ‎हिन्दी • ‎বাংলা • ‎සිංහල • ‎中文 • ‎日本語 • ‎한국어

Änderung unserer Nutzungsbedingungen: Forderung nach Angaben

Heute nehmen wir eine bedeutende Änderung an unseren Nutzungsbedingungenvor. Diese Änderung verdeutlicht und verstärkt das Verbot der Verheimlichung einer bezahlten Bearbeitung bei allen Wikimedia-Projekten.

Eine halbe Milliarde Menschen verwendet jeden Monat Wikipedia als Wissensquelle. Wikipedias Community-Bearbeiter arbeiten unermüdlich daran, die Genauigkeit, Transparenz und Objektivität der Artikel zu bewahren, und dazu ist es erforderlich, Interessenskonflikte zu identifizieren und einseitige Darstellungen zu verhindern. Eine Bearbeitung gegen Bezahlung kann eine Quelle einseitiger Darstellungen sein, vor allem, wenn es sich bei den bearbeiteten Texten um Werbung im Interesse des zahlenden Kunden handelt. Die Wikimedia-Stiftung verpflichtet sich, die Anstrengungen der Wikipedia-Community zu unterstützen, die Artikel frei von Werbung zu halten.

Klarere, einfachere Worte. Der Originaltext "einseitige Darstellungen" lautet exakt "Befangenheit".

Durch diese Änderung wird ein neuer Unterabschnitt zu Abschnitt 4, Unterlassung bestimmter Handlungen zum Thema „Bezahlte Beiträge ohne Angabe” hinzugefügt. Das Kuratorium der Wikimedia-Stiftung hat einen Brief herausgegeben, in dem diese Änderung erklärt wird. Wir haben auch Häufig gestellte Fragen vorbereitet, die ebenfalls erklären, was die Änderung in spezifischen Fällen bedeutet. Wir empfehlen, dass Sie die gesamte Aktualisierung, den Brief und die häufig gestellten Fragen lesen, aber die wichtigsten Punkte sind folgende:

  • Wenn Sie Artikel ehrenamtlich und zur Freude bearbeiten, ändert sich gar nichts. Bitte machen Sie damit weiter!

Sie sind Teil einer tollen Community von Freiwilligen, die zu der unvergleichlichen, bisher beispiellosen Ressource kostenloser Informationen beitragen, welche der ganzen Welt frei zur Verfügung steht.

  • Wenn Sie ein Mitarbeiter in einer Galerie, Bibliothek, einem Archiv oder Museum (GLAM) oder einer ähnlichen Institution sind, die eventuell ihre Mitarbeiter bezahlt, um mit ehrbaren Absichten Beiträge zu Ihrem Fachgebiet nicht jedoch über Ihre Institution zu erstellen, dürfen Sie ebenfalls Artikel bearbeiten (und zwar gern)! Häufig gestellten Fragen bieten Anhaltspunkte dafür, wo etwas zu verbessern ist.
  • In jedem Fall müssen Sie offenlegen, falls Sie für Ihre Bearbeitung bezahlt werden, sonst verstossen sie gegen die neuen Nutzungsbedingungen. Sie müssen Ihre Zugehörigkeit zu Ihrer Redaktionszusammenfassung, Nutzerseite oder Diskussionsseite hinzufügen, um Ihre Perspektive fair offen zu legen.

Es ist unabdingar, dazu die Nutzungsbedingungen zu beachten, und zusätzlich die Offenlegung Ihrer Absichten und Motivationen (Antriebe)zu erfahren, um Ihren Beitrag korrekt einordnen & werten zu können. Das ist keinenfalls ein herabwerten Ihres Beitrags, auch kein Gesinnungs-Schnüffeln. Aber es geht darum, der Qualität unserer gemeinfreien Datenbank eine Mindestabsicherung / einen Minimalstandard zu gewährleisten, um weder Vertrauen in die Artikel / Wissensbasis zu enttäuschen, noch die korrekte Darstellung von Sachverhalten, durch eigennützlicherweise sinnentfremdete Gegendarstellungen zu zerstören (In der Tat: Gar kein Kavaliersdelikt, sondern krimminelles Vergehen am Gemeinwohl!).

  • Wenn Sie für Ihre Bearbeitung bezahlt werden, gelten grundsätzlich, zusätzlich zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen, weitere Regeln.

Von unseren allgemeinen Richtlinien abgesehen, gelten eventuell zusätzliche Regeln für spezifische Wikimedia-Projekte oder ergänzende Gesetze in Ihrem Land (z. B.: Gesetze zur betrügerischen Werbung), andere erfordern vielleicht weitere Angaben oder verbieten eine Bearbeitung gegen Bezahlung seitens einer nicht am Gesellschaftswohl orientierten Lobby grundsätzlich (Anmerkung: Letzteres ist im Sinne des Allgemeinwohls wünschenswert. Bei privatwirtschaftlichen Lobbies steht zwangsläufig nicht das Wohlergehen aller im Zentrum. Der Unehrlichkeit ist so Tür & Tor [not the onion project @ all]) aufgetan). Details über gesetzliche Fragen und damit verbundene persönliche Risiken zusammenhängend mit verschwiegenen Bezahlungen für von Ihnen zu verantwortende, weil plazierte Artikel finden Sie unter diesem FAQ-Abschnitt.

  • Jedes Wikimedia-Projekt kann über die allgemeinen Angaberichtlinien hinausgehende diskutieren und einführen, welche auf ihren speziellen Bedürfnissen abgestimmt sind.

Dies wird ausführlicher in den Häufig gestellten Fragen (FAQs) erklärt.

(Ich denke, es ist sehr wichtig, zu vermerken, dass es sich um zusätzliche Regelungen [extensions] handelt. Einschränkungen [restrictions] dürf(t)en nur von einem hohen Gremium der Wikipedia-Gemeinschaft, mit öffentlicher Begründung [underlined the two words before] beschlossen werden, wenn es mit rechten Dingen zugehen soll. Gegebenenfalls Absicherung durch Mitgliedervotum)

Warum führen wir diese Änderung durch?

Wie wir im Oktober 2013 erklärt haben, sind wir der Ansicht, dass eine nicht angegebene Bearbeitung gegen Bezahlung durch Befürworter eine Black-Hat-Praktik ist, die das Vertrauen von Wikimedias Ehrenamtlichen und Lesern unterminiert. Wir haben ernsthafte Bedenken, wie sich eine solche Bearbeitung auf die Neutralität und Zuverlässigkeit von Wikipedia auswirkt.

Die Änderung der Nutzungsbedingungen löst diese Bedenken auf mehrfache Weise: - Erstens hilft sie dabei, Bearbeiter mit guten Absichten zu informieren und ihnen zu erklären, wie sie im Geiste der Bewegung und Mission weiterhin Artikel bearbeiten können, indem sie ganz einfach ihre Zugehörigkeit angeben. - Zweiten ermächtigt sie die Community, das Problem einer bezahlten Bearbeitung auf informierte Weise anzugehen, indem sie die Beiträge identifiziert, die genauer unter die Lupe genommen werden sollten. - Und schließlich bietet sie der Community und der Stiftung ein zusätzliches Tool, um bestehende Regeln (über Interessenkonflikte und bezahlte Bearbeitungen) zu garantieren (quality assurance).

Wie haben wir diese Änderung durchgeführt?

Die Nutzungsbedingungen legen Regeln fest, wie knapp eine halbe Milliarde monatlicher Benutzer sich mit Wikipedia und den anderen Wikimedia-Projekten beschäftigen. Die derzeitigen Nutzungsbedingungen sind das Ergebnis einer umfassenden Zusammenarbeit der Community im Jahr 2011.

Wir überarbeiten die Nutzungsbedingungen ständig, um sicherzustellen, damit sie aktuellen Gesetzesänderungen und den Anforderungen unserer Wikimedia-Projekte gerecht werden. Um die Bedenken der Community und des Kuratoriums über bezahlte Bearbeitungen anzugehen, hat die Stiftung im Februar dieses Jahres eine Änderung der bestehenden Nutzungsbedingungen vorgeschlagen. Die Nutzungsbedingungen verboten bereits vorher „Täuschungshandlungen" wie Falschangaben, Identitätsverschleierung und auch direkten Betrug. Diese Regelung sollte gewährleisten, dass Benutzer, welche für ihre Bearbeitung eine direkte Vergütung „erhalten oder erwarten”, ihren Arbeitgeber oder Kunden und damit ihre Zugehörigkeit (= fehlende Neutralität + Absicht) angeben müssen.

Im Februar und März diskutierte die Wikimedia-Community ausführlich über das Thema der nicht angegebenen bezahlten Bearbeitung, mit insgesamt 320.000 Wörtern in Beiträgen in verschiedenen Sprachen und 6,3 Millionen Ansichten des Vorschlags. In den Diskussionen wurde die Änderung in überwältigendem Maße unterstützt. Es gab auch konstruktive Kritik, die zur Verfeinerung der Änderung beitrug, woraufhin wir unsere geplanten Häufig Gestellten Fragen verbessert haben, so dass sie jetzt mehr Kontext und bessere Beispiele enthalten.

Bei der Versammlung des WMF-Kuratoriums im April überprüften die Kuratoriumsmitglieder die Änderung und die Ergebnisse oder öffentlichen Konsultation. Nach ihrer Besprechung nahmen sie die Änderung an. Die Wikimedia-Stiftung wird weiterhin die Wirksamkeit der Änderung überprüfen und für weitere Änderungen offen bleiben, falls sich diese als notwendig erweisen sollten, um die Änderung zu verbessern.

Was passiert dann?

Diese Änderung tritt sofort in Kraft. Wir informieren alle Benutzer mit Bannermeldungen bei allen Wikimedia-Projekten.

Wenn Sie dies kommentieren oder die Änderung weiter diskutieren wollen, beteiligen Sie sich an den Gesprächen auf der Meta Diskussionsseite für die Nutzungsbedingungen.

Wir danken allen, die zur Diskussion dieses wichtigen Themas beigetragen haben. Ihre Bedenken haben das Thema hervorgehoben und auf eine Weise verdeutlicht, die zu einer Verbesserung der ursprünglich vorgeschlagenen Änderung beigetragen hat. Ihr Input und Feedback hat zu einer starken, aber angemessenen Richtlinie geführt, die die Projekte insgesamt sicher stärken wird.

Stephen LaPorte, Rechtsberater

Luis Villa, stellvertr. Leiter der Rechtsabteilung

Geoff Brigham, Leiter der Rechtsabteilung