Wikimedia Foundation elections/2021/Candidates/Raavi Mohanty/de

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Wikimedia Foundation elections/2021/Candidates/Raavi Mohanty and the translation is 100% complete.

Raavi Mohanty (Raavimohantydelhi)

Raavimohantydelhi (talk meta edits global user summary CA  AE)

Details zum Bewerber
Wikimedianer Raavi Mohanty
  • Persönliches:
    • Name: Raavi Mohanty
    • Ort: Neu Delhi, Indien
    • Sprachen: Englisch, Hindi, Oriya, Punjabi
  • Editorial:
    • Wikimedianer(in) seit: 2015
    • Aktive Wikis: en.Wikipedia, Commons, hi.wikivoyage.org, en.wikiversity.org, en.wikivoyage.org, pa.wikipedia.org, hi.wikipedia.org, Wikidata, Mediawiki, Meta.Wikimedia, (13 Projekte)
Statement (Nicht mehr als 450 Worte) Mit den Worten von Malcolm X: "Bildung ist der Pass in die Zukunft, denn das Morgen gehört denen, die sich heute darauf vorbereiten." Die Technologie hat die menschliche Zivilisation an den Scheitelpunkt einer Informationsrevolution gebracht, das Internet hat dafür gesorgt, dass der Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung kein Monopol der Elite oder der Veranlagung der vermögenden Klasse ist. Es ist an der Zeit, dass die Früchte der Technologie auch zu den ärmsten Schichten der Gesellschaft gelangen. Ich glaube fest daran, dass Wikipedia dabei eine große Rolle spielen kann.

Bildung ist der Dreh- und Angelpunkt der modernen Gesellschaft. Man muss etwas über Kultur, Geschichte und andere wichtige Aspekte lernen, damit man in der Lage ist, zu einer friedlich zusammenlebenden Gesellschaft ohne Vorurteile aufgrund von Geschlecht, Rasse oder Religion beizutragen. In einem Land wie Indien ist Bildung unverzichtbar, um die Gleichstellung der Geschlechter und die Förderung der Frauen zu erreichen. Der Zugang zu kostenloser Bildung kann die Menschen befähigen, indem sie sich ihrer Rechte bewusst werden und ihnen Wissen über ihre bürgerlichen und wirtschaftlichen Rechte vermitteln. In Indien ist die Ausbeutung von ungebildeten Menschen herzzerreißend.

Freie Bildung ist wichtig, um eine moderne und globale Gesellschaft zu schaffen. Wikipedia-Artikel können Menschen über die Geschichte und Kultur verschiedener Länder rund um den Globus lehren. Wenn die Menschen über Kulturen und Geschichte Anderer lernen, würde dies eine vorbildliche Welt für uns und die Nachwelt einleiten.

Das Internet bietet eine hervorragende Möglichkeit, eine grenzenlose Welt zu schaffen. Gegenwärtig sind wir die erste Generation, die in der Lage ist, Ideen auf der Ebene von Mensch zu Mensch in einem solch massenhaften Ausmaß auszutauschen. Ideen können nun innerhalb von Minuten von einem Teil der Welt in einen anderen fließen. Die Idee der Demokratie, der Menschenrechte sollte nun auch in die unzugänglichsten Teile der Welt fließen. Außerdem können diese Ideen auf transparente Weise übertragen werden.

Als Wikipedia-Autor habe ich die Möglichkeit, der Gesellschaft etwas zurückzugeben. Je mehr ich mit Menschen in verschiedenen Teilen des Landes interagiere, desto mehr wird mir klar, dass mein größter Beitrag zur Erziehung der Unterdrückten in meiner Fähigkeit besteht, Wissen zu jedem einzelnen Individuum zu bringen, ohne jegliche Sprachbarriere. Wenn mehr Schreiber aus den Regionalsprachen auf das Board kämen, würde unser Ziel schneller erreicht werden. Kostenlose allgemeine Bildung ist das größte Geschenk an die Nachwelt. Wie Nelson Mandela sagte: "Bildung ist die mächtigste Waffe, die man einsetzen kann, um die Welt zu verändern."

Die 3 wichtigsten Prioritäten im Board 1. Das Thema " Verbesserung von Fähigkeiten" sollte stärker in den Mittelpunkt gerückt werden.

2. Es sollten auch Videos oder Illustrationen bereitgestellt werden, damit Menschen mit weniger Bildung besser verstehen können.

3. Fokus auf Themen, die sich auf die lokalen Anforderungen beziehen, z.B. leichterer Zugang zu Informationen über Kokosnuss (das beinhaltet, Geschichte, Nährwert, Sorten, Marktnachfrage, etc.) sollten genannt werden.

Die 3 wichtigsten Prioritäten der Movement Strategy 1. Ich glaube, dass jeder Zugang zu freiem Wissen haben sollte.

2. Es sollten mehr frauenzentrierte Themen in die Wikipedia aufgenommen werden.

3. Es sollten mehr Wiki-Autoren und Autorinnen aufgenommen werden, die in regionalen Sprachen schreiben.

Bestätigung Bestätigung durchgeführt
Wählbarkeit: Artículo bueno.svg Bestätigt
Bestätigt durch: Matanya (talk) 20:43, 1 July 2021 (UTC)
Identitӓtsnachweis: Artículo bueno.svg Bestätigt
Bestätigt durch: Joe Sutherland (Wikimedia Foundation) (talk) 01:22, 1 July 2021 (UTC)
Evaluationsformular für Boardmitglieder
Evaluationsformular für Boardmitglieder
Jahre der Erfahrung
<1 1–2 2–5 5–10 10+

Erfahrung bei Wikimedia Kandidat*in wirkt engagiert in der Wikimedia-Bewegung mit. Zu den qualifizierten Beiträgen gehören: Beiträge in den Wikimedia-Projekten, Mitgliedschaft in einer Wikimedia-Organisation oder einer angeschlossenen Organisation (Chapter, Usergroup, Thematic Usergroup), organisatorische Aktivitäten in der Wikimedia-Bewegung oder in einer befreundeten Organisation der Wikimedia-Bewegung.

5-10 Jahre Erfahrung, ich bin seit 2015 im Wikimedia Movement. Ich habe tausende von qualitativ hochwertigen Bearbeitungen weltweit in Englisch in 13 Wikimedia-Projekten beigetragen. Die meisten Beiträge habe ich im Wikipedia-Projekt in englischer Sprache geleistet und wurde mit BarnStar, BarnCompass und Barnstar of National Merit ausgezeichnet. Außerdem habe ich an Artikeln für indische Regionalsprachen gearbeitet. Ich habe immer versucht, fehlende Informationen in unseren Projekten zu entdecken. Ich habe an der internationalen WMF-Konferenz in Indien teilgenommen, sie unterstützt und organisiert. Bin eng verbunden mit Hindi, Odia, Punjabi, Sanskrit, und anderen Communities. Erfolgreiche Durchführung des Tiger-Projekts in Indien, um neue Editoren auszubilden und zu engagieren. Führte auch Outreach-Programme in Institutionen durch.

Erfahrungen als Vorstand Kandidat*in hat im Vorstand oder einem ähnlichen Leitungsgremium einer national oder global ausgerichteten Organisation (gemeinnützig, gewinnorientiert oder staatlich) mitgearbeitet.

Ich habe 25 Jahre goldene Erfahrung als Direktor und Geschäftsführer in einem Mittelstandsunternehmen in Indien. Ich habe bis zu meiner Pensionierung viele technische, finanzielle und operative Strategien gemanagt. Ich habe an Regierungsprojekten gearbeitet und mit den weltbesten IT-Marken wie Google, Intel, IBM und Dell zusammengearbeitet. Implementierte mehrere KI- und ML-Technologien auf der ganzen Welt. Erfahren in der Entwicklung von Strategien und Roadmaps, um ein funktionierendes System aufzubauen.

Führungserfahrung Kandidat*in hat auf Führungsebene für eine Organisation, eine Abteilung oder ein Projekt von vergleichbarer (oder größerer) Größe, Komplexität und Umfang wie der Wikimedia Foundation gearbeitet.

Ja, ich habe mit vielen kleinen Projekten gearbeitet, um Bildung, digitale oder internetbasierte Trainingsprogramme für die Landbevölkerung auf die Beine zu stellen.

Fachkompetenzen Kandidat*in hat in einem für die Arbeit der Foundation und des Boards relevanten Bereich gearbeitet oder sich in erheblichem Maße ehrenamtlich engagiert. Diese Bereiche werden jährlich neu festgelegt und können Bereiche wie Aufbau globaler Bewegungen und Community-Organisation, Plattformtechnologie und/oder Produktentwicklung auf Unternehmensebene, öffentliche Politik und Recht, Wissenssektor (z. B. Wissenschaft/GLAM/Bildung), Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit, offenes Internet/freie und Open-Source-Software, Organisationsstrategie und -management, Finanzen und Finanzaufsicht, Non-Profit-Fundraising, Personalwesen und Board Governance umfassen.

IT - Über 20 Jahre Erfahrung in der Softwareentwicklung, Server Integration mit über 5 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung von KI, ML und NLP Anwendungen.

Verwaltete Hunderte von Firmenkunden nach indischen Firmengesetzen und Richtlinien. Führte mehrere Facilitation Center und Brand Awareness Kampagnen auf der ganzen Welt durch.

Freiwilligenarbeit im Govt Bildungsprojekt Vidyanjali mit Intel Corporation. Hat Zehntausende von Schülern in Indien unterrichtet.

Im Rahmen des indischen Projekts Umeed ein Non-Voice Contact Center implementiert, um die indische Landbevölkerung vor Ort zu unterstützen. IT-Ausbildung und Zertifizierung mit Stipendien für alle verdienstvollen Studenten.

Diversität: Hintergrund Kandidat*in gehört oder gehörte einer Gruppe an, die in der Vergangenheit mit Diskriminierung und Unterrepräsentation in Machtstrukturen konfrontiert war (z. B. in Bezug auf Geschlecht, "Rasse", ethnische Zugehörigkeit, Behinderung, LGBTQ+-Identität, soziale Klasse, wirtschaftlichen Status oder Kaste).

Nein

Diversität: Geographische Herkunft Kandidat*in würde zur allgemeinen geografischen Vielfalt des Board of Trustees beitragen, basierend auf den geografischen Regionen, in denen Erfahrungen gesammelt wurden.

Ja

Aber, ich arbeite global.

Diversität: Sprache Kandidat*in hat muttersprachliche Kenntnis einer anderen Sprache als dem Englischen.

Ja

Diversität: Erfahrungen mit politischen Systemen Kandidat*in verfügt über umfangreiche Erfahrungen in einem nicht-demokratischen, staatlich zensierenden oder repressiven Kontext.

Nein