Wikipedia is not a convalescent center/de

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
Nutshell.png
This page in a nutshell: Wikipedia ist kein Therapiezentrum für Benutzer mit Beziehungsproblemen.


Sprachen: English · العربية · dansk · Deutsch · English · español · français · italiano · 한국어 · русский · српски / srpski · українська · 中文
Crystal wordprocessing.png This is an essay. It expresses the opinions and ideas of some Wikimedians but may not have wide support. This is not policy on Meta, but it may be a policy or guideline on other Wikimedia projects. Feel free to update this page as needed, or use the discussion page to propose major changes.
Sie suchen die Wikipedia? Dann sind Sie hier an der falschen Adresse...

Need help? See the Translation FAQ or Meta:Babylon. All translators should also subscribe to translators-l to be kept up-to-date (and to ask questions).

Das Ziel von Wikipedia ist es, das gesamte Wissen der menschlichen Zivilisation zu vereinigen. Um dieses Ziel zu erreichen, versucht Wikipedia, so viele Autoren wie möglich zu gewinnen, in der Hoffnung, dass jeder von ihnen nützliche Beiträge leisten wird. Deshalb ist Wikipedia eine freie und für jeden offene Enzyklopädie. Aufgrund der Menge der beteiligten Autoren ist Wikipedia aber auch eine komplexe soziale Gemeinschaft, die Menschen anzieht, die unter anderem Kommunikation suchen.

Wikipedia macht außerdem ziemlich süchtig. In Anbetracht dessen tauchen oft zwei Fragen auf: Warum arbeiten Menschen bei Wikipedia? Was bekommen sie dafür? Obwohl diese Fragen nicht einfach und ganz individuell zu beantworten sind, gibt es Extremfälle mit unschönen Namen: Trollen und Vandalismus – Verhaltensformen, die auf enzyklopädische Arbeit und soziale Gemeinschaft zerstörerisch wirken.

Wieso werden Menschen zu Trollen und Vandalen? In bestimmten Fällen ist dies darauf zurückzuführen, dass das Hauptziel eines Benutzers ist, Aufmerksamkeit zu erhaschen. Solch ein Benutzer bekommt vielleicht nicht genug Aufmerksamkeit im realen Leben, sodass er sich Wikipedia zuwendet, um unter Leute zu kommen. Wahrscheinlich wäre die Teilnahme an einem Online-Rollenspiel geeigneter, aber es kommt vor, dass eine solche Person Wikipedia ansprechender findet. Nun, dies zeigt wieder einmal, dass Wikipedia unter einem sehr breiten Publikum populär ist.

Ganz sicher ja.

  • Müssen wir einem solchen Benutzer immer gute Absichten unterstellen?

Ganz sicher nein.

Wenn jemand einzig und allein versucht, Aufmerksamkeit zu erhaschen, ganz gleich, ob er einen guten oder einen schlechten Eindruck auf Andere macht, wird er schnell feststellen, dass in praktisch jedem gesellschaftlichen Umfeld der effektivste und einfachste Weg, dieses Ziel zu erreichen, eher destruktive als nützliche Aktivitäten sind. Im Falle des Umfeldes Wikipedia bemerkt der Benutzer, dass Löschanträge für frequentierte Artikel, das Aulösen von unsachlichem Streit in Diskussionen und andere Handlungen dieser Art, auch einschließlich Vandalismus, auf einfachem Wege genausoviel, wenn nicht mehr, Aufmerksamkeit erzeugen als qualitative und rücksichtsvolle Mitarbeit und die Unterstützung Anderer, die derselben nachgehen. Einige dieser Benutzer allerdings sind schlau genug um zu verstehen, dass sie auch hin und wieder an Artikeln arbeiten müssen, um nicht als reine Störer eingestuft und einfach gesperrt zu werden. Meistens wechseln sie oft und schnell zwischen diesen beiden Arten von Aktivität, und die Community geht weiterhin von guten Absichten bei ihnen aus, "weil sie sinnvolle Beiträge leisten".

Trotzdem behindern solche Benutzer den Fortschritt des Projekts, indem sie andere Autoren vergraulen und deren Zeit vergeuden, die sonst zur Artikelarbeit genutzt werden könnte. Deshalb ist ihre Teilnahme genauso störend wie jene gewöhnlicher Vandalen, und eventuell sogar schädlicher, weil sie langfristig geschieht, während normale Vandalen schnell gesperrt werden.

Wikipedia ist kein Genesungsheim für Leute mit Kommunikationsproblemen. Wenn ein Benutzer dem Projekt mehr schadet als ihm zu helfen, sollte es für gut und nützlich befunden werden, seine Aktivität auf jene Bereiche zu beschränken, wo er sinnvolle Beiträge leisten kann, und ihn von anderen Bereichen fernzuhalten. Das könnte beispielsweise beinhalten, ihm die Bearbeitungsmöglichkeit des Wikipedia:-Namensraumes zu entziehen, oder eine Art Betreuungsmaßnahme anzuwenden, die die negativen Auswirkungen auf andere Benutzer begrenzt.

Es sollte außerdem beachtet werden, dass Kommunikationsstörungen und soziale Auffälligkeiten medizinische Probleme sind, die die Betreuung durch qualifiziertes medizinisches Personal erfordern. Zu versuchen, solche Probleme nur durch Teilnahme an einem Online-Projekt zu lösen, wird nicht funktionieren und kann die Situation sogar verschlimmern, weil andere Teilnehmer des Projektes normalerweise keine medizinischen Spezialisten sind. Man erinnere sich, dass Wikipedia keine medizinischen Ratschläge gibt.

Falls du, in den seltenen Momenten, in denen du fähig bist, deine Handlungen von außen zu betrachten, feststellen solltest, dass deine Aktivität in der Wikipedia gerade vorrangig der Erregung von Aufmerksamkeit dient, und alle anderen Gründe zurückstehen oder dir überhaupt nicht mehr wichtig sind, solltest du wahrscheinlich:

  • Versuchen, deine Kommunikationsschwierigkeiten an einem anderen Ort zu kompensieren, beispielsweise im IRC.
  • Die Hilfe medizinischer Spezialisten in Anspruch nehmen.

Streng dich an und ergreife entschlossene Maßnahmen.

Siehe auch[edit]