Wikimedia Deutschland/Planung 2020

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
Planung 2020 Ziele & Erfolgskriterien Wirtschaftsplan 2020

Wikimedia Deutschland fördert Freies Wissen auf verschiedene Art und Weise. Wir unterstützen Communitys wie die der Wikipedia, wir entwickeln Software für die Wikimedia-Projekte und das Ökosystem des Freien Wissens, und wir wollen die politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen für Wikipedia und für Freies Wissen allgemein verbessern. Wie wir dabei vorgehen und was wir in absehbarer Zeit konkret erreichen wollen, machen wir in unserer Planung transparent. Auf diesen Seiten informieren wir über die Ausgangspunkte und unsere Herangehensweise bei der Planung 2020 und präsentieren die Ergebnisse. Fragen und Anmerkungen dazu können auf der Diskussionsseite hinterlassen werden.

Wirkungsorientierte Planung[edit]

Um unsere Planung auf eine langfristige Grundlage zu stellen, hatten wir uns 2018 bei Wikimedia Deutschland intensiv mit der Zukunft auseinandergesetzt und im Rahmen des Zukunftsprozesses für die 3 Handlungsfelder unseres Vereins - Freiwillige, Technologie und Rahmenbedingungen - programmatische Strategien entwickelt. Die darauf aufbauende jährliche Planung von Wikimedia Deutschland verfolgt einen wirkungsorientierten Ansatz. Dabei stehen im ersten Schritt die lang-, mittel- und kurzfristigen Veränderungen im Mittelpunkt, die wir in der Welt erzielen wollen. Erst im zweiten Schritt werden daraus mögliche Ansätze, Maßnahmen und Aktivitäten abgeleitet.

Die fünf Ziele sind überjährig und daher auch größtenteils eine Fortführung unserer Arbeit aus 2019. Sie definieren, was sich mittel- bis langfristig in der Welt verändern soll. Die Ziele zeigen, welche großen Wirkungen wir in unseren Handlungsfeldern langfristig erreichen möchten. Jedes Ziel hat ein oder zwei Teilziele die jeweils einen zusammenhängenden Abschnitt auf dem Weg zum Ziel beschreiben, der kleiner und etwas konkreter ist, als das Ziel selbst. Die Teilziele sind in der Planung 2020 jeweils einer der programmatischen Strategien zugeordnet.

Die Erfolgskriterien beschreiben auf operativer Ebene möglichst konkret und überprüfbar, welche Veränderungen wir auf dem Weg zum Ziel im nächsten Jahr anstreben. Hier wird dargelegt, was wir 2020 konkret erreichen wollen und woran sich später messen lässt, welche der zur Umsetzung von der Geschäftsstelle eingeschlagenen Pfade zum gewünschten Ziel geführt haben, und welche nicht. Erfolgskriterien setzen sich aus der angestrebten Veränderung 2020 ("Was wir 2020 erreichen wollen") sowie entscheidbaren Indikatoren ("Woran wir entscheiden, ob wir erfolgreich dabei waren") zusammen.

Der Wirtschaftsplan legt schließlich dar, welche Erträge und Aufwendungen wir 2020 für den Verein und die gemeinnützige Wikimedia Fördergesellschaft mbH erwarten und wie sich diese zusammensetzen. Das Präsidium hat dem Wirtschaftsplan 2020 am 07.12.2019 zugestimmt.

Visualisierung zur Planung 2019 bei WMDE - methodischer Ansatz

Reflexion und strategischer Dialog[edit]

Damit unsere Strategien zeitgemäß bleiben und Wirkung erzielen, überprüfen wir sie regelmäßig und passen sie an neue Entwicklungen an. Auch 2019 haben Präsidium und Vorstand über Anpassungen der Strategien beraten. Als Ergebnis dieses strategischen Dialogs sind drei Änderungen an den Strategien hervorgegangen. Die 25. Mitgliederversammlung hat diesen Änderungen am 21. Juni 2020 zugestimmt.

WMDE Handlungsfelder und Strategiestränge 2020 nach der 25. Mitgliederversammlung

Wesentliche Änderungen gegenüber 2019[edit]

Anpassung der Wikidata-Strategie im Handlungsfeld Technologie:
Wir haben nach der Strategieentwicklung 2018 maßgeblich Fortschritte in der Strategiedefinition und -arbeit von Wikidata gemacht und können heute festhalten, dass der Kern von Wikidata darin liegt, eine Plattform im Netzwerk offener verlinkter Daten zu sein. Dadurch haben wir einen Teil der im letzten Jahr definierten Strategie ‒„Wir definieren den Kern von Wikidata” ‒ bereits erreicht. Jetzt ist eine kontinuierliche Weiterentwicklung anhand der unterschiedlichen Bedarfe für die Zukunft hoch relevant und stellt unseren strategischen Fokus dar. Daher konzentrieren wir uns zukünftig darauf, Wikidata als zentrale Plattform im Netzwerk offener, verlinkter, strukturierter Daten zu entwickeln und zu verankern.

Fokussierung auf den Aufbau des Wikibase-Ökosystems und die Weiterentwicklung der Wikidata-Plattform:
Wikimedia Deutschland wird sich künftig auf den Aufbau des Wikibase-Ökosystems und die Weiterentwicklung der Wikidata-Plattform fokussieren. Integrationsprojekte zur Verknüpfung von Wikidata mit den Schwesterprojekten sind im Plan 2020 jenseits der Wikidata-Bridge (Editieren von Wikidata direkt aus Wikipedia) kein Schwerpunkt mehr, sondern sollen vorrangig durch die Wikimedia Foundation erfolgen. Damit konzentrieren wir uns innerhalb der gemeinsam mit der Wikimedia Foundation erarbeiteten Produktstrategien (Wikidata as a platform, Wikibase Ecosystem und Wikidata for Wikimedia projects) auf die beiden Strategien, die stark zur Infrastruktur des freien Wissens in der Zukunft beitragen.

Neue Strategie „Institutionelle Praxis‟ im Handlungsfeld Rahmenbedingungen:
Im Handlungsfeld Rahmenbedingungen wurden die bestehenden Strategien durch einen Strang zu “Institutioneller Praxis” vervollständigt. Wir wirken darauf hin, dass Institutionen und andere gesellschaftliche Akteure zu einer freien und diversen Wissensallmende beitragen. Dies ist eine Ergänzung der bestehenden Strategien, die entweder auf die politische Entscheidungsebene (“Politik”) oder einzelne Individuen (“Digital Literacies”) abzielen. Tatsächlich sind wir auf dieser Ebene der institutionellen Praxis bereits seit längerem aktiv und haben erfolgreich Veränderung bewirkt. Daher spiegelt sich diese Anpassung auch in unserer Planung 2020 wieder, bedeutet aber keine grundsätzliche Änderung unserer Arbeitsweise, sondern eher eine Verstetigung unser bestehenden Ansätze.

Umbenennung der Strategie “Politik”

Die Änderung des Titels der Strategie “​Politik​” in “​Politischer Rahmen​” dient dazu, den Zusammenhang der Strategien in dem Handlungsfeld deutlicher zu machen: Wir wirken einerseits auf den politischen Rahmen ein, innerhalb dessen es Freiheiten in der institutionellen Arbeitspraxis gibt, auf die wir ebenfalls Einfluss nehmen.

Streichung der Strategie Digital Literacies

Ziel dieser Strategie war, Menschen dabei zu unterstützen, das Netz als offene und öffentliche Ressource zu nutzen. Dabei bestand Einigkeit, dass dies keine Aufgabe ist, die wir als Wikimedia Deutschland alleine umsetzen möchten: Um größere gesellschaftliche Wirkungzu erzielen, sollten Partner gefunden und die Gründung einer eigenständigen Organisation ausgelotet werden. Entsprechend lag der Fokus 2019 auf der Initiierung einer partnerschaftlichen Initiative: Die Geschäftsstelle hat mit vielen potenziellen Partnern aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen gesprochen, es wurden gemeinsame Werte herausgearbeitet und darauf aufbauend eine Vision für die Initiative entwickelt. Das Ziel, mit den Partnern eine gemeinsame Roadmap für die nächsten Jahre zu entwickeln, wurde jedoch nicht erreicht. In der Konsequenz haben sich Präsidium und Vorstand im Dezember 2019 darauf geeinigt, im ersten Halbjahr 2020 eine Entscheidung über die weitere Umsetzung der Strategie zu treffen. Um den Fortschritt der partnerschaftlichen Initiative zu beurteilen, wurden organisatorische Meilensteine vereinbart. Diese Meilensteine konnten im 1. Halbjahr 2020 nicht erreicht werden. Es ist nicht gelungen, die notwendigen Verpflichtungen von 3–4 starken Partnerorganisation einzuholen, um den Kern der Initiative zu bilden und gegebenenfallseine neue Organisation auszugründen.

Die Strategie Digital Literacies war von Anfang an auf die Gründung einer gemeinschaftlichen Initiative mit Partnern gerichtet. Da dieser Ansatz aus den oben genannten Gründen aufgegeben werden musste, hat das Präsidium auf Empfehlung des Vorstands beschlossen, den bisher verfolgten Ansatz einer partnerschaftlichen Initiative zu Digital Literacies aufzugeben und die Strategie nicht weiter fortzuführen. Der Vorstand wurde beauftragt, die Planung 2020 entsprechend anzupassen.

Diversität:
Das Thema Diversität haben wir in der Planung 2020 Handlungsfelder-übergreifend noch stärker als bisher berücksichtigt. In allen Handlungsfeldern haben wir explizite Erfolgskriterien zu Diversität. Das bedeutet, dass wir 2020 in allen Handlungsfeldern Maßnahmen zur Förderung von Diversität einplanen.

Fokussierung der programmatischen Arbeit:
Für die Umsetzung der Ziele im nächsten Jahr haben wir uns in der Planung auf die wichtigsten Hebel für 2020 fokussiert. Die stärkere inhaltliche Schwerpunktsetzung wird im Plan 2020 durch eine deutlich reduzierte Anzahl von Erfolgskriterien sichtbar (Reduktion von 37 Erfolgskriterien 2019 auf 28 Erfolgskriterien 2020).