Wikimedia Highlights, Februar 2013

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Wikimedia Highlights, February 2013 and the translation is 100% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎Emiliàn • ‎English • ‎Malti • ‎Nederlands • ‎Scots • ‎Türkçe • ‎Zazaki • ‎asturianu • ‎azərbaycanca • ‎català • ‎dansk • ‎español • ‎euskara • ‎français • ‎føroyskt • ‎isiXhosa • ‎italiano • ‎magyar • ‎norsk bokmål • ‎polski • ‎português • ‎română • ‎shqip • ‎русский • ‎српски / srpski • ‎українська • ‎ייִדיש • ‎اردو • ‎العربية • ‎فارسی • ‎বাংলা • ‎ਪੰਜਾਬੀ • ‎தமிழ் • ‎中文(台灣)‎ • ‎中文(简体)‎ • ‎中文(繁體)‎ • ‎한국어

Highlights aus dem Wikimedia Foundation-Report und dem Wikimedia-Entwickler-Report für Februar 2013, mit einer Auswahl anderer wichtiger Ereignisse in der Wikimedia-Bewegung

Highlights der Wikimedia Foundation

Juristischer Sieg für Wikivoyage und Freies Wissen

Die Rechtsabteilung der Wikimedia Foundation verkündete eine Einigung im juristischen Streit zwischen der Foundation und Internet Brands im Zusammenhang mit der Einrichtung bzw. des Umzugs von Wikivoyage, unserem jüngsten Projekt für Freies Wissen

Im letzte Jahr verklagte Internet Brands (Inhaber eines profitorientierten, wiki-basierten Reise-Projektes) zwei Wikimedianer, die das Reise-Wiki-Projekt unterstützt hatten. Die Foundation unterstützte die juristische Verteidigung der Freiwilligen und der Gerichtshof wies Internet Brands Klage letztinstanzlich ab.

Die Foundation ging auch in die Offensive und strengte ihre eigene Klage gegen Internet Brands an, um eine Erklärung des Gerichts zu erhalten, dass Internet Brands keine zulässige Grundlage hat, das Reise-Wiki-Projekt zu blockieren. Die Klage am 14. Februar 2013 gerichtlich und außergerichtlich geklärt. In diesem Vergleich befreite Internet Brands die Foundation und Wikivoyage e.V. (die deutsche gemeinnützige Organisation, die hart gearbeitet hatte, um das Reise-Projekt zu einem Erfolg werden zu lassen) von allen Ansprüchen in jeder Form bei der Gründung und dem Betrieb des Reise-Wiki-Projektes. Im Gegenzug erklärte sich die Foundation bereit, seine Klage fallenzulassen.

Screenshot der neuen mobilen Version der Beobachtungsliste

Mobile Version der Beobachtungsliste verfügbar

Die Unterstützung von Beiträgen zu Wikipedia mit mobilen Geräten ist ein wichtiges Ziel des Foundation Mobile Teams. Als eines der ersten Ergebnisse dieser Bemühungen sind mobile Wikipedia-Benutzer jetzt in der Lage sich in ihren Account einzuloggen und ihre Beobachtungsliste zu sehen und zu ändern. Bei der mobilen Version wird allen Benutzern das Stern-Symbol für die Beobachtungsliste gezeigt, um sie zu ermutigen sich einzuloggen oder ein Benutzerkonto zu erstellen. Erfahrene Benutzer können die Beobachtungslist wie gewohnt verwenden: Änderungen an den ausgewählten Seiten zu überwachen und bei Bedarf Probleme zu beheben. Aber um die Beobachtungsliste für Neulinge ansprechender zu gestalten, bietet die mobile Version auch eine Vollansicht aller ausgewählten Seiten, was als eine Leseliste dienen kann.

Sprachen-Programmierungs-Team besucht Open Source-Konferenz in Indien

Das Sprachen-Programmierungs-Team der Wikimedia Foundation nahm an zwei Konferenzen in Pune, Indien teil: GNUnify 2013, eine der wichtigsten Open Source-Konferenzen und der Second Open Source Language Summit, gemeinsam organisiert von der Foundation und Red Hat. Die Teams versuchen die Wikipedia zu einer Seite zu machen, die von jedem auf dem Planeten in seiner eigenen Sprache genutzt werden kann. Indiens viele verschiedenen Sprachen machen es zu einem logischen Veranstaltungsort für das Team, um den Effekt ihrer Arbeit zu sehen. Auf der Language Summit arbeiteten die Entwickler der Wikimedia Foundation mit Teilnehmern von Red Hat, KDE, Google und anderen Gruppen zusammen. Die Arbeitsgebiete umfassten:

  • Eingabemethoden (Texteingaben in einer bestimmten Sprache ermöglichen), wobei die Anzahl der unterstützen Sprachen auf 140 gebracht wurde.
  • Die "Sprachabdeckungsmatrix", ein detaillierter Überblick über die Sprachunterstützung in verschiedenen Projekten und Plattformen (mit 285 Sprachen, die gegenwärtig von Wikimedia unterstützt werden und mehr als 100 in der Fedora Linux-Distribution)

Daten und Trends

Weltweite Unique Besucher im Januar:

488,5 Millionen (+3.37% im Vergleich zum Dezember; +1.31% verglichen mit dem Vorjahr)
(comScore-Daten für alle Wikimedia Foundation-Projekte; comScore wird die Februar-Daten Ende März veröffentlichen)

Seitenaufrufe im Februar:

21,8 Milliarden (-2,1% verglichen mit Januar; +20,2% verglichen mit dem Vorjahr)
(Server Log-Daten aller Wikimedia Foundation-Projekte einschließlich mobiler Zugriffe)

Aktive registrierte Autoren im Januar 2013 (>= 5 Bearbeitungen im Hauptnamensraum pro Monat, ohne Bots):

84.848 (+8.60% verglichen mit Dezember / +2,03% verglichen mit dem Vorjahr)
(Datenbankdaten, alle Wikimedia-Foundation-Projekte.)

Report Card (einschließlich etlicher statistischer Daten und Trends über WMF-Projekte) für Januar 2013:

http://reportcard.wmflabs.org/

(Definitionen)

Finanzen

Einnahmen und Ausgaben der Wikimedia Foundation seit Jahresbeginn versus Erwartungen zum Stichtag 31. Januar 2013
Ausgaben der Wikimedia Foundation nach Funktionen bis zum 31. Januar 2013

(Finanzielle Informationen sind zum Zeitpunkt des Berichtes nur für den Januar 2013 verfügbar.)

Alle finanziellen Informationen beziehen sich beim Monats- und Jahresvergleich auf den 31. Januar 2013.

Einnahmen $33.756.118
Ausgaben:
Entwicklungsabteilung $7.393.053
Fundraisingabteilung $2.223.577
Stipendien- & Programme-Abteilung $2.617.926
Verwaltungsabteilung $413.747
Recht/Community-Unterstützung/Kommunikation $1.818.707
Finanzen/Personal/Administration $3.249.731
Ausgaben gesamt $17.716.741
Gesamt-Überschuss/(-Verlust) $16.039.377
  • Die Einnahmen für den Monat Januar betragen $2,84 Mio im Vergleich zu geplanten $276.000, ungefähr $2,56 Mio oder 927% über Plan.
  • Die Jahreseinnahmen bis heute betrugen $ 33,67 Millionen gegenüber geplanten Einnahmen von $ 30,19 Millionen. Sie liegen damit um $ 3,57 Millionen oder 12 % über dem Plan.
  • Die Ausgaben im MonatJanuar betragen USD 2,26 Mio im Vergleich zu geplanten USD 4,13 Mio, ungefähr USD 1,87 Mio. oder 45% unter Plan, vorrangig wegen den geringeren Personalkosten, Investitionskosten, Internet Hostung, FDC Zuschüssen und Reisekosten und teilweise ausgeglichen durch höhere juristische Kosten und externe Vertragsdienste.
  • Die Ausgaben seit Jahresbeginn betragen USD 17,72 Mio im Vergleich mit geplanten USD 21,90 Mio, ungefähr USD 4,18 Mio oder 19% unter Plan, vorrangig durch Personalkosten, Internet-Hosting, FDC Zuschüssen, Reisekosten und Investitionskosten, teilweise ausgeglichen durch höhere juristische Kosten, Bankkosten.
  • Der Kassenstand beträgt USD 41,47 Mio zum 31. Januar 2013.
Video der monatlichen Präsentation und Diskussion von Projektdaten und Berichten der Wikimedia Foundation (7. März 2013)

Andere Highlights aus der Bewegung

Platz 8 im "Bild-des-Jahres"-Wettbewerb: Panorama, das den Krater von Derweze zeigt (unter Einheimischen als Tor zur Hölle bezeichnet), ein brennendes Erdgasfeld in Turkmenistan
Das Bild des Jahres 2012

Bild des Jahres 2012 auf Commons bekanntgegeben

Nachdem 3990 Wikimedianer ihre Stimme abgegeben hatten, wurden am 22. Februar der Ergebnisse des siebten Wettbewerbes zum Bild des Jahres bekanntgegeben. Das Gewinnerbild (rechts) zeigt zwei Merops apiaster (Bienenfresser) Der Fotograf erklärte dass es ein Paarungsritual zeigt: Der männliche Vogel, rechts im Bild, füttert das Weibchen mit einer Biene. Das Foto wurde vom "Project Phoebus" zur Verfügung gestellt, das aus einer Zusammenarbeit zwischen dem Toulouser Museum und Wikimedia Frankreich entstand.

Neue Ombudsmann-Kommission

Die Mitglieder der Ombudsmann-Kommission 2013 sind angekündigt worden:

  • Deskana aus der englischsprachigen Wikipedia
  • Erzbischof aus der deutschsprachigen Wikipedia
  • FloNight aus der englischpsrachigen Wikipedia
  • Huji aus der persischsprachigen Wikipedia
  • Levg aus der russischsprachigen Wikipedia
  • Sir48 aus der dänischsprachigen Wikipedia
  • Thogo aus der deutschsprachigen Wikipedia

Die Ombudsmann-Kommission untersucht Beschwerden über Verstöße gegen die Datenschutzrichtlinie (speziell in Bezug auf den Gebrauch der Checkuser-Werkzeuge) auf allen Wikimedia-Projekten im offiziellen Auftrag des Kuratoriums der Wikimedia-Stiftung.

Offene Datenbank für Kunst im öffentlichen Raum in Schweden

Wikimedia Schweden hat begonnen, eine Datenbank für Kunst im öffentlichen Raum in Schweden aufzubauen und Daten von öffentlichen Institutionen und Gemeinden einzuspeisen. Das Projekt wird durch Fördermittel von der Behörde Vinnova unterstützt. Motivation war der internationale Wettbewerb Wiki Loves Public Art, der für Mai 2013 geplant ist.