Wikipedia zum Mond/FAQ

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Wikipedia to the Moon/FAQ and the translation is 93% complete.
Outdated translations are marked like this.
Other languages:
Bahasa Indonesia • ‎Deutsch • ‎English • ‎Gaeilge • ‎Tiếng Việt • ‎Türkçe • ‎dansk • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎magyar • ‎polski • ‎português • ‎português do Brasil • ‎suomi • ‎čeština • ‎Ελληνικά • ‎български • ‎русский • ‎српски / srpski • ‎українська • ‎العربية • ‎سنڌي • ‎فارسی • ‎中文 • ‎日本語 • ‎한국어
ToTheMoon Header png.png
Hauptseite Phase 1: Szenarien Phase 2: abstimmen Phase 3: arbeiten an Inhalten Phase 4: festmachen Über FAQ
fertig fertig fertig fertig

Das Witzige an FAQs (Frequently Asked Questions) ist, dass sie häufig veröffentlicht werden, bevor die Leute überhaupt begonnen haben Fragen zu stellen. Also können sie eigentlich nicht "häufig gestellt" (frequently asked) sein. Sie sollten vielleicht besser "klar vorhersehbar" genannt werden. Wie auch immer, hier ist eine Liste von Eingangsfragen über Wikipedia zum Mond. Das ist ein Wiki, also füge ruhig mehr Fragen hinzu. Das Wikimedia-Deutschland-Communications-Team wird regelmäßig nachsehen. Los gehts:

Ist das ein Witz?

Nein. Wir meinen es ernst!

Wer steckt dahinter?

Die Part-Time Scientists arbeiten seit 2008 an ihrem Mondprojekt. Sie haben sich beim Google Lunar XPRIZE eingetragen. Wie es der Name schon sagt, hat es für das Team als ein Hobby begonnen. Sie sind bis heute in Berlin beheimatet und arbeiten an ihrem Mondfahrzeug, dem Landemodul, der Flugbahn und einer Million anderer Details. Das Team ist auf etwa ein Dutzend Mitglieder angewachsen, die jetzt beim Näherkommen des Projektfinales meist in Vollzeit arbeiten. Hauptsponsor ist Audi. Weitere Unterstützung bekommen sie durch die Zusammenarbeit mit freiwilligen Enthusiasten wie dem Flugbahnexperten des Apollo-Raumfahrtprogramms Jack Crenshaw. Die Part-Time Scientists haben sich an Wikimedia Deutschland gewandt und gefragt, ob das Chapter Wikipedia-Inhalte für eine 20-GB-Datendisk zusammenstellen lassen kann. Hauptansprechpartner bei Wikimedia Deutschland für die Wikipedia-Aufgabe sind Michael Jahn und Jan Apel, siehe Über.

Warum wollen die Part-Time Scientists Wikipedia zum Mond bringen?

Sie sind große Wikipedia-Fans! Das ist es mal grundsätzlich. Darüber hinaus ist ein Weltraumflug nicht nur schwierig, es braucht auch Teamwork und Effizienz dafür. Deshalb gibt es bei Weltraummissionen die sogenannte Nutzlast: Ressourcen werden geteilt und es wird so viel wie möglich mitgenommen, vor allem an wissenschaftlichen Experimenten. Das Mondfahrzeug der Part-Time Scientists wird einige Experimente beinhalten, es gibt aber auch Kapazität für Daten. Als sie sich erste Gedanken machten, welche Daten sie mit zum Mond nehmen sollten, kamen sie spontan auf die Wikipedia. Es ist wie bei der Goldenen Platte der Voyager von 1977, nur mit mehr Wissen, mehr kulturellen Einblicken, mehr Gesellschaft. Für sie soll die Wikipedia auch ein digitaler Stein von Rosette sein, ein Schlüssel zum Verstehen der Menschheit am Beginn des dritten Jahrtausends.

Karsten Becker von den Part-Time Scientists sagt dazu: "Ich glaube, dass die Wikipedia das wichtigste Menschheitswissen sehr strukturiert gesammelt hat. Das dient als Dokument der Gegenwart. Eine Kopie des Menschheitswissens mitzunehmen heißt eine Momentaufnahme festzuhalten. Wenn man die Wikipedia in 10, 50 oder 100 Jahren betrachtet, wird sie ganz anders aussehen. Wir halten es für eine gute Idee, eine dezentrale Sicherheitskopie abzulegen, die man nicht so einfach ändern kann. Und natürlich lassen wir es dort, damit vorbeikommende Aliens etwas Schönes zu lesen haben."

Wie kommt die Wikipedia eigentlich ins All?

Die Mission der Part-Time Scientists beinhaltet viel mehr als den Bau eines Rovers, den man auf dem Mond herumfahren lässt. Sie werden an einem kommerziellen Raumflug teilnehmen, z. B. an einem Raketenstart in den Orbit. Von dort wird ihre eigene Mondlandefähre zum Mond reisen mit der abschließenden Aufgabe, sicher zu landen und das Fahrzeug auszusetzen. Tatsächlich wird es aus Redundanzgründen sogar zwei Rover geben.

Warum können wir nicht die ganze Wikipedia auf den Mond bringen?

Die Wikipedia ist in fast 300 Sprachversionen verfügbar und umfasst knapp 40 Millionen Artikel. Alleine die englische Wikipedia enthält mehr Daten, als auf das verfügbare Medium, eine keramische Datenscheibe, passen würde.

Könnten wir kein anderes Medium mit mehr Platz verwenden?

Die Bedingungen im Weltall erweisen sich als schädlich für viele Datenträgermedien. Herkömmliche CDs oder DVDs würden im All zerstört werden, weil sie aus Schichten bestehen, die sich auflösen würden. Bei einem Medium aus Keramik ist das anders. Ebenso muss man Maße und Gewicht des Mediums berücksichtigen. Eine Keramikscheibe ist leicht genug und widerstandsfähig.

Wer soll die Scheibe finden? Aliens?

Wahrscheinlich nicht ... aber gut, wer weiß? Nein, bei dem Mondwettstreit geht es vor allem um Pioniergeist, Neugier und Menschheitsvisionen. Bei dem symbolischen Akt, einen Schnappschuss der Menschheitsgeschichte auf der Mondoberfläche zu hinterlassen, denken wir eher an zukünftige Generationen als an Aliens. Vielleicht wird niemand die Scheibe je finden, vom Entziffern ganz zu schweigen. Aber die private Raumfahrt steht erst am Anfang, und vielleicht setzen zukünftige Generationen wieder einen Fuß auf den Mond, sei es aus touristischen, wissenschaftlichen, kommerziellen oder sonstigen Gründen. Dann wird unsere ganz besondere Wikipedia-Zeitkapsel dort sein als ein historisches Dokument. Und sie wird wirklich etwas Besonderes sein, weil nie zuvor historische Botschaften an die Zukunft von so vielen Menschen bearbeitet wurden und so viele Kulturen und Sichtweisen auf das Wissen repräsentieren.

Wie kann ich beitragen? / Wie kann ich Teil des Projekts sein?

Bitte schreibe mit! Grundsätzlich kannst du im Wiki zu jeder Phase von Wikipedia zum Mond beitragen, angefangen mit der Diskussion der "Szenarien".

Brauche ich ein Wikipedia-Konto, um am Projekt teilzunehmen?

Wie bei allen Wikimedia-Projekten ist ein persönliches Konto empfehlenswert, weil es ein großer Vorteil für das Kommunizieren ist, wenn man angemeldet ist. Zur Teilnahme an Diskussionen braucht man jedoch kein persönliches Konto. Wenn du auf das Erstellen/Verwenden eines Kontos verzichtest, dann wird beim Speichern eines Beitrags deine IP-Adresse angezeigt.

Aus welchen Schritten besteht das Projekt?

Wenn es als ein gemeinschaftlich betriebener Prozess funktionieren soll, müssen wir erst einmal diskutieren. Was bedeutet das alles? Wie sollten wir vorgehen? Das ist Phase 1 und sie ist offen für Beiträge vom ersten Tag an. Bitte hier diskutieren. Insgesamt werden wir vier Phasen benötigen, denn wenn man eine Diskussion beginnt, wird man immer zu einem Ergebnis kommen müssen, was wir in Wikipedia-Manier tun wollen, d. h. mittels Abstimmung. Der offizielle Teil der Zusammenstellung der Inhalte für Wikipedia zum Mond wird danach beginnen, im Juli 2016. Später im Jahr wird es in der vierten und letzten Phase Zeit geben, uns mit den Themen oder Problemen zu befassen die möglicherweise während des Ablaufs aufgekommen sind. Ziel ist es, den Internationalen Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember mit unserer offiziellen Zeitkapsel zu feiern. Der Raketenstart selbst wird nicht vor dem vierten Quartal 2017 stattfinden, aber die Nutzlast muss sehr frühzeitig vorbereitet sein. Der genaue Ablaufplan ist auf der Seite Über zu finden.

Muss ich mich einem der vorgeschlagenen Szenarien anschließen?

Nein, du kannst auch selbst einen Vorschlag machen. Das Projekt soll gemeinschaftlich betrieben werden. Nicht alle Szenarien werden jeden überzeugen. Diskussionen sind sehr willkommen, ebenso wie Bearbeitungen der Entwürfe der Szenarien.

Welche Sprachen werden die Inhalte für den Mond einschließen?

Das hängt letztendlich davon ab, für welches Szenario sich die Wikipedia-Community entscheiden wird. Vor Abschluss der gemeinsamen Diskussionen und der folgenden Abstimmung können wir das nicht sagen. Mit dem gesammelten Wissen in fast 300 Sprachen ist jedoch die Vielfalt ein Kern des Wikipedia-Projekts. Ihre weltweite Verwendung macht die Wikipedia so einzigartig. Als Botschaft an zukünftige Generationen erscheint es wohl sehr sinnvoll, nach einer breiten Repräsentation zu streben.

Warum ist Englisch die Standardsprache dieser Seite?

Über den Single User Login können Wikipedianer im Meta-Wiki beitragen. Da das Projekt so angelegt ist, dass erst die Grundideen diskutiert und Meinungen eingeholt werden, ist das Meta-Wiki besser geeignet als jede Sprachversion der Wikipedia. Sprachkenntnisse sind immer ein Thema bei globalen Diskussionen, denn egal welche Sprache man wählt, einige Teilnehmer werden es immer einfacher haben beizutragen als andere. Die Standardsprache des Meta-Wikis ist Englisch, aber die Übersetzungserweiterung erlaubt es jedem, Übersetzungen der Seiten hinzuzufügen. Du bist eingeladen zu übersetzen! Laufende Diskussionen zu übersetzen wird aber nicht möglich sein, weil jeder Wikipedianer in der Welt die Möglichkeit zur Teilnahme an der Diskussion hat und man nicht zeitgleich in vielen Sprachen dem Umfang der Antworten folgen kann.

Was wird der Rover mit der Datenscheibe machen, sobald er auf der Mondoberfläche ist?

Entweder wird die Scheibe beim Mondfahrzeug bleiben, weil sie beim Landevorgang fest gesichert/installiert sein muss, oder sie wird auf der Oberfläche abgelegt. Es gibt noch keine endgültige Entscheidung, weil die technische Umsetzung berücksichtigt werden muss.

Was ist außer dem Wikipedia-Teil auf der Mission noch geplant?

Die größte Herausforderung für die Part-Time Scientists ist die sichere Landung ihres Gefährts, dann eine Fahrt von mindestens 500 m und das Senden von Bildern an die Erde. Im Gepäck befinden sich eine Anzahl wissenschaftlicher Experimente, bspw. ein kleiner Kasten, in dem Pflanzenwachstum unter Weltraumbedingungen analysiert werden wird. Des Weiteren wird geplant, ein Experiment einer früheren Apollomission zu wiederholen als Gegenprobe für die Ergebnisse einer Bodenanalyse.

Welche Rolle spielen Audi und Google bei diesem Projekt?

Es gibt mehrere X-Prize-Wettbewerbe, Google hat den Mondwettbewerb ins Leben gerufen. Sie sind quasi die Moderatoren der Veranstaltung. Sie sind nicht an dem beteiligt, was die Projektteams tun. Audi ist hingegen der führende Sponsor der Part-Time Scientists. Seit Jahren arbeiten sie schon bei der Gestaltung des Rovers und den technischen Aspekten zusammen. Mehr erfährst du auf ihrer gemeinsamen mission website. Zu unserem Wikipedia-Beitrag gibt es keine Verbindung. Die Part-Time Scientists haben uns eine Datenscheibe angeboten, weil sie die Wikipedia mögen. Weder Google noch Audi haben etwas damit zu tun, wie wir unsere Wikipedia-Herausforderung angehen.

Gibt es ein Startdatum?

Ja, wahrscheinlich das vierte Quartal 2017. Die Part-Time Scientists sind dabei, das exakte Startfenster endgültig festzulegen. Das Jubiläumsjahr der Wikipedia endet aber im Dezember 2016 und jedwede Nutzlast muss mit großem Vorlauf vorbereitet und bestätigt werden.

Müssen wir dafür zahlen, damit die Wikipedia an Bord kommt?

Nein. Das wird uns geschenkt, ohne Hintergedanken.

Was passiert, wenn das Mondfahrzeug der PT Scientists doch nicht zum Mond fliegen kann?

Drücken wir die Daumen, dass alles klappt wie geplant! Aber es kann viele verschiedene Gründe geben, wenn etwas schief geht. Schließlich ist es höhere Technik. Selbst nach einem erfolgreichen Raketenstart können immer noch Millionen Dinge schief gehen. Es ist ein Abenteuer und wir können nur das Beste hoffen. Der schlimmste Fall wäre es jedoch, dass die Mondmission nicht stattfinden oder funktionieren wird. Wenn wir als weltweite Wikipedia-Community trotzdem unser Ziel erreichen und unsere Zeitkapsel fertigstellen, dann wird sie in jedem Fall frei verfügbar sein. Wikipedia-Inhalte stehen unter freier Lizenz. Unsere Arbeit wird zukünftigen Abenteurern zur Mitnahme ins All zur Verfügung stehen. Und vielleicht ist der Mond nur der Anfang. Wie Karsten Becker von den Part-Time Scientists sagt: "Ich wollte immer schon zum Mars. Aber der Mond ist auch in Ordnung als erster Anfang für das Weltraumreisen".

What kind of data disk is it, technically? How long will the disk last on the moon before the solar wind destroys it?

The disc that will be sent to the moon will be made out of a special ceramic which will last in space for 1000 years. Unlike CD’s and Blue Rays, which are composed of plastic layers which unglue in space, the composition of the ceramic disc makes it much more resistant to the conditions beyond earth's atmosphere.