Wikimedia-Höhepunkte, Februar 2012

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Wikimedia Highlights, February 2012 and the translation is 100% complete.
Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎Nederlands • ‎Tiếng Việt • ‎dansk • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎suomi • ‎svenska • ‎русский • ‎العربية • ‎日本語

Höhepunkte aus dem Bericht der Wikimedia Foundation und dem technischen Bericht von Wikimedia für Februar 2012, mit einer Auswahl anderer wichtiger Ereignisse aus der Wikimedia-Bewegung

Höhepunkte der Wikimedia Foundation

Neue Abteilung für „Legal and Community Advocacy“

Die Gründung der neuen Stiftungsabteilung für „Legal and Community Advocacy“ (etwa: Rechtsfragen und Community-Anwaltschaft) wurde bekannt gegeben. Die Beratungen mit der Community dauern an, und alle Aspekte stehen zur Diskussion, selbst der Name der neuen Abteilung. Hilfe ist willkommen beim Brainstorming, wie sie die Community unterstützen kann, etwa durch Hilfestellungen für Administratoren und Inhaber spezieller Benutzerrechte und durch Erleichterungen bei der Beteiligung nicht-englischsprachiger Benutzer an WMF-Initiativen (etwa Richtlinien und Kernprojekte).

Start des „Teahouse“-Projekts

Logo des Teahouse („Teehauses“)

Am 27. Februar haben wir das "Teahouse" eröffnet, einen Ort, an dem sich Wikipedianer gegenseitig Hilfestellung leisten, speziell auf neue Benutzer der englischsprachigen Wikipedia ausgerichtet. Dieses Pilotprojekt erprobt diverse soziale Ansätze zur Unterstützung neuer Benutzer, um herauszufinden, ob diese Methoden unsere Fähigkeit verbessern, mehr neue Benutzer zum Bleiben zu bewegen - insbesondere mehr Frauen. Das Projekt organisiert eine "Hosts" (Gastgeber) genannte Gruppe von Wikipedianern, die gutwillige neue Benutzer kontaktieren und sie an einen Ort einladen, wo sie andere neue Benutzer und erfahrene Wikipedianer treffen, Beziehungen innerhalb der Community aufbauen, Projekte zur Beiteiligung finden und Fragen zu Wikipedia stellen können. Es ist geplant, dieses Pilotprojekt mit 25 geschulten "Hosts" drei Monate lang laufen zu lassen. Während dieser Zeit werden wir gemeinsam mit der Community und neuen Benutzern daran arbeiten, das Ambiente weiterzuentwickeln und die Wirkung des Projekt zu messen.

MediaWiki 1.19 eingeführt

Version 1.19 der MediaWiki-Software wurde im Februar schrittweise auf Wikimedia-Seiten eingeführt. Die neue Version bringt viele neue Funktionen und Bugfixes (Fehlerbehebungen). Einige gehören zum Backend, sind Änderungen hinter den Kulissen, zum Beispiel Arbeiten an der Infrastruktur, um den laufenden Wechsel zu Swift als unserer Medien-Speicher-Plattform zu unterstützen. Es gibt auch mehr sichtbare Verbesserungen – wie eine bessere Lesbarkeit der Versionsunterschiede für farbenblinde Menschen und eine bessere Unterstützung der Benutzereinstellungen von Geschlecht und Sprache (Internationalisierung) im Interface.

Video des monatlichen Treffens der Wikimedia Foundation zu Messdaten und Aktivitäten, auf den Monat Februar bezogen (1. März 2012)

Daten und Trends

Globale Anzahl einzelner Besucher im Januar:

482 Millionen (+5,5 % verglichen mit Dezember; +16,5 % verglichen mit dem Jahr zuvor)
(Daten von comScore für alle Projekte der Wikimedia Foundation; comScore wird die Daten für Februar im Lauf des Märzes bereitstellen)

Seitenaufrufe im Februar:

18,1 Milliarden (+0,5 % verglichen mit Januar; +16,2 % verglichen mit dem Jahr zuvor)
(Daten aus den Server-Logbüchern für alle Projekte der Wikimedia Foundation, einschließlich Mobilzugang)

Aktive, angemeldete Benutzer im Januar 2012 (>= 5 Edits/Monat):

88.548 (+6,7 % verglichen mit Dezember / –3,2 % verglichen mit dem Jahr zuvor)
(Datenbank-Daten für alle Projekte der Wikimedia Foundation außer für Wikimedia Commons)

Datenblatt (Report Card) für Januar 2012: http://stats.wikimedia.org/reportcard/RC_2012_01_detailed.html

Das Datenblatt wird derzeit umgestaltet zu einer Kennzahlen-Instrumententafel (dashboard) mit weitergehenden Merkmalen (das diverse statistische Daten und Trends zu WMF-Projekten integriert).

Finanzen

(Finanzielle Informationen sind zum Zeitpunkt des Berichtes nur für den Januar 2012 verfügbar.)

Alle hier dargestellten finanziellen Informationen umfassen den Zeitraum vom 1. Juli 2011 bis zum 31. Januar 2012.

Einnahmen: 29,4 Millionen USD

Ausgaben:

  • Technologiegruppe: 5.720.105 USD
  • Gemeinschafts-/Fundraiser-Gruppe: 2.828.009 USD
  • Gruppe für globale Entwicklung: 2.459.774 USD
  • Steuerungsgruppe: 535.925 USD
  • Finanz-/Rechts-/Personal-/Verwaltungsgruppe: 3.375.754 USD

Gesamtausgaben: 14.919.567 USD

Gesamtüberschuss/(-defizit): 14.455.334 USD

Die Einnahmen des Monats betrugen 3,88 Millionen US-Dollar gegenüber der Planung von 1,33 Millionen US-Dollar, also ungefähr 178 % über dem Plan. Seit Jahresbeginn betrugen sie 29,4 Millionen US-Dollar gegenüber der Planung von 24,4 Millionen US-Dollar, also ungefähr 21 % über dem Plan.

Die Ausgaben des Monats betrugen 2,1 Millionen US-Dollar gegenüber der Planung von 2,5 Millionen US-Dollar, also ungefähr 16 % unter dem Plan. Seit Jahresbeginn betrugen sie 14,9 Millionen US-Dollar gegenüber der Planung von 16,7 Millionen US-Dollar, also ungefähr 11 % unter dem Plan.

Das Ausgabendefizit seit Monatsbeginn (Underspending MTD) rührt her von der Terminierung von Kapitalausgaben (160K USD - das Budget wurde gleichmäßig über 12 Monate verteilt), Personalausgaben (170K USD), Vermittlungsgebühren durch die Terminierung von Personaleinstellungen (176K USD), Barzahlungen und Zuwendungen (45K USD – das Budget wurde gleichmäßig über 12 Monate verteilt), und Freiwilligenförderung (28K USD), verrechnet mit höheren Bankgebühren (42K USD) und höheren Dienstleistungen (168K USD).

Das Ausgabendefizit seit Beginn des fiskalischen Jahres (Underspending YTD) rührt her von der Terminierung von Kapitalausgaben (1,1 Millionen USD - das Budget wurde gleichmäßig über 12 Monate verteilt), Internethosting (50K USD), Freiwilligenförderung (169K USD), Reise- und Konferenzkosten (251K USD), Personalausgaben (754K USD), Vermittlungsgebühren (300K USD), und IT-Büroausstattung (89K USD), verrechnet mit höheren Förderungen und Zuwendungen (217K USD - das Budget wurde gleichmäßig über 12 Monate verteilt), Rechts- und Buchhaltungskosten (58K USD), höheren Dienstleistungen (458K USD), und Bankgebühren (290K USD).

Die Kassenmittel betragen 32,6 Millionen US-Dollar, was bei gegenwärtiger Ausgabenlage einer fünfzehnmonatigen Kassenreserve und laut dem Jahresplan einer vierzehnmonatigen Kassenreserve entspricht.

Andere Höhepunkte in der Bewegung

Ungezwungene Konversationen beim Finanztreffen

Chapter und Stiftung diskutieren Finanzfragen

Vom 17. bis zum 19. Februar trafen 39 Delegierte von 19 Organisationen der Wikimedia-Bewegung (Wikimedia-Chapter sowie Amical), von der Belegschaft der Foundation und von dem Kuratorium in Paris zusammen, um Fundraising und die Verteilung von Spendengeldern zu diskutieren. Die Konferenz wurde durch Wikimédia France organisiert und moderiert. Die Teilnehmer haben ein inoffizielles kollektives Statement angefertigt, das von Verbesserungen in Bezug auf das gegenseitige Vertrauen und Verständnis berichtet, sowie von dem Vorschlag für ein Chapters Council.

Wikimedianer auf einer Demonstration gegen ACTA in Serbien

Wikimedianer besorgt über ACTA

Nach dem Blackout der englischen Wikipedia im Januar (ein erfolgreicher Community-Protest gegen die Anti-Piraterie-Gesetzesentwürfe SOPA und PIPA in den USA) schlossen sich Wikimedianer in mehreren europäischen Ländern den Protesten gegen ACTA an, ein umstrittenes internationales Vertragswerk über die Durchsetzung geistiger Eigentumsansprüche. Bei einer Demonstration in Berlin plädierte ein Vertreter von Wikimedia Deutschland in einer kurzen Rede für Freies Wissen und die Notwendigkeit einer Urheberrechtsreform. Das Legal and Community Advocacy department der Foundation setzte die Arbeit an einer vorläufigen Analyse von ACTA fort.

Ergebnisse des deutschen „Community-Projekt-Budgets“ wurden bekannt gegeben

Das deutsche Chapter gab die Ergebnisse der zweiten Runde seines "Community-Projektbudgets", bei dem ein teilweise durch die Projekt-Community gewähltes Kommittee über die Verteilung von bis zu 200.000 Euro entscheidet. Von den 62 eingereichten Ideen werden sechs Projekte mit einer Gesamtsumme von 123.420 Euro gefördert: "Wiki-TV", das auf die Bereicherung von Wikimedia Commons durch professionell produzierte Videos abzielt, drei Projekte, die sich mit freiem Kartenmaterial befassen, ein Projekt, das die Möglichkeit der Beilegung von Konflikten zwischen Benutzern mit Hilfe professioneller Mediatoren eruiert, und "WikiJournal", das die Zusammenarbeit zwischen Wikipedia und wissenschaftlichen Zeitschriften zu verbessern sucht.