Wikimedia Foundation elections/2021/Candidates/Victoria Doronina/de

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Wikimedia Foundation elections/2021/Candidates/Victoria Doronina and the translation is 100% complete.

Victoria Doronina

Victoria Doronina (Victoria)

Victoria (talk meta edits global user summary CA  AE)

Details zum Bewerber
  • Persönliches:
    • Name: Victoria Doronina
    • Ort: Manchester, UK
    • Sprachen: Russisch, Englisch, Weißrussisch, Ukrainisch
  • Editorial:
    • Wikimedianer(in) seit: 2007
    • Aktive Wikis: Russische Wikipedia, Englische Wikipedia, Commons, Russisches Wiktionary
Statement (Nicht mehr als 450 Worte) Ich komme ursprünglich aus Weißrussland, einem ehemaligen Teil der UdSSR und jetzt der letzten Diktatur in Europa. Ich habe meinen Abschluss an der Belarussischen Staatlichen Universität gemacht und in Edinburgh (UK) in Molekularbiologie promoviert. Derzeit arbeite ich als Technischer Referent an der Fakultät für Bildungswesen der Manchester Metropolitan University (UK).

Ich habe 2006 begonnen, an der russischen Wikipedia mitzuarbeiten und wurde schnell zu einem aktiven Admin. Ich war zweimal im Schlichtungsausschuss und ein Mediator bei armenisch-aserbaidschanischen und LGBTQ+ Themen. Tatsächlich war ich einer der Initiatoren des Vermittlungssystems, das immer noch relevant ist. Ich habe kleinere Beiträge zur englischen Wikipedia, Wikidata, Commons und dem russischen Wiktionary geleistet.

Ich kenne Bearbeiterinnen von ukrainischen, polnischen und weißrussischen (beide) Wikies. Ich habe an der Gründung des russischen Chapters von WMF (Wikimedia RU) teilgenommen, obwohl ich keine formale Rolle habe, weil ich eine ausländische Staatsbürgerin bin. Ich war eine Empfängerin des Wikimedia Community Fellowship, schrieb eine Geschichte der russischen Wikipedia und diente im Grants Committee.

Als Putin 2019 drohte, die russische Wikipedia durch eine regierungsfreundliche Enzyklopädie zu ersetzen, gab ich einem oppositionellen Fernsehsender ein Interview. Ich sagte voraus, dass nichts dabei herauskommen würde, nur etwas Geld verplündert. Und die russische Wikipedia mit ihren 1,7 Millionen Artikeln ist immer noch für alle russischsprachigen Menschen zugänglich.

Das derzeitige Board leistet gute Arbeit, indem es die bestehende Infrastruktur aufrechterhält und die Erfahrung der Autoren und Autorinnen verbessert. Wie bei jeder reifen Bewegung gibt es jedoch ein Problem mit der Gewinnung und Bindung neuer Mitwirkender, besonders wenn sie Minderheiten angehören.

Die Wikimedia-Bewegung war ein Disruptor, der die alten Gatekeeper wie die traditionellen Enzyklopädien und die Wissenschaft erfolgreich herausgefordert und besiegt hat. Leider sind die Disruptoren zu den neuen Gatekeepern geworden. Bei den neuen Gatekeepern handelt es sich fast ausschließlich um ältere Männer aus dem globalen Norden. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Online-Community den neuen Redakteuren, vor allem Frauen und LGBTQ, feindlich gesinnt ist und vom ersten Edit an Perfektion verlangt.

Ich denke, es gibt Möglichkeiten, diesen neuen Bearbeitenden zu helfen. Projekte wie GLAM und Wikmedian-in-Residence sind großartig für die etablierten Bearbeitenden. Dennoch sollten die bestehenden Projekte mit mittelfristigen Programmen für die neuen Bearbeitenden über die eintägigen Hackathons hinaus ergänzt werden. Wir alle wissen, dass es so unmöglich ist, nach einem Tag zum Inhalt beizutragen, wie es unmöglich ist, nach einem "Immersivkurs" eine Fremdsprache zu sprechen.

Ich glaube, dass ich, wenn ich gewählt werde, eine positive Kraft in der WMF sein kann.

Die 3 wichtigsten Prioritäten im Board Bereitstellung einer unabhängigen Aufsicht über die bestehenden Aktivitäten.

Entwicklung einer langfristigen Movement Strategy zur Entwicklung und Regeneration.

Förderung der Wikimedia-Bewegung im Globalen Süden und unter Minoritätsgruppen.

Die 3 wichtigsten Prioritäten der Movement Strategy Erhalt der hohen Qualität der bestehenden Inhalte und deren Erweiterung.

Entwickeln neuer Wege, um die bestehenden Bearbeitenden zu halten und neue zu gewinnen.

Denken an die Zukunft, wie z.B. die Erweiterung der Bewegung in die neuen Medien.

Bestätigung Bestätigung durchgeführt
Wählbarkeit: Artículo bueno.svg Bestätigt
Bestätigt durch: Matanya (talk) 20:41, 1 July 2021 (UTC)
Identitӓtsnachweis: Artículo bueno.svg Bestätigt
Bestätigt durch: Joe Sutherland (Wikimedia Foundation) (talk) 18:13, 29 June 2021 (UTC)
Evaluationsformular für Boardmitglieder
Evaluationsformular für Boardmitglieder
Jahre der Erfahrung
<1 1–2 2–5 5–10 10+

Erfahrung bei Wikimedia Kandidat*in wirkt engagiert in der Wikimedia-Bewegung mit. Zu den qualifizierten Beiträgen gehören: Beiträge in den Wikimedia-Projekten, Mitgliedschaft in einer Wikimedia-Organisation oder einer angeschlossenen Organisation (Chapter, Usergroup, Thematic Usergroup), organisatorische Aktivitäten in der Wikimedia-Bewegung oder in einer befreundeten Organisation der Wikimedia-Bewegung.

10+ Jahre:
Seit 2006 - russischer Wikipedia-Redakteur, Benutzername Mstislavl, später Victoria
2009, 2012 - Mitglied des russischen Schiedsgerichts

Erfahrungen als Vorstand Kandidat*in hat im Vorstand oder einem ähnlichen Leitungsgremium einer national oder global ausgerichteten Organisation (gemeinnützig, gewinnorientiert oder staatlich) mitgearbeitet.

___

Führungserfahrung Kandidat*in hat auf Führungsebene für eine Organisation, eine Abteilung oder ein Projekt von vergleichbarer (oder größerer) Größe, Komplexität und Umfang wie der Wikimedia Foundation gearbeitet.

Unterstützung von Wikipedia RU, ich leitete eine wissenschaftliche Gruppe von bis zu 10 Personen

Fachkompetenzen Kandidat*in hat in einem für die Arbeit der Foundation und des Boards relevanten Bereich gearbeitet oder sich in erheblichem Maße ehrenamtlich engagiert. Diese Bereiche werden jährlich neu festgelegt und können Bereiche wie Aufbau globaler Bewegungen und Community-Organisation, Plattformtechnologie und/oder Produktentwicklung auf Unternehmensebene, öffentliche Politik und Recht, Wissenssektor (z. B. Wissenschaft/GLAM/Bildung), Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit, offenes Internet/freie und Open-Source-Software, Organisationsstrategie und -management, Finanzen und Finanzaufsicht, Non-Profit-Fundraising, Personalwesen und Board Governance umfassen.

2012 - Mitglied des Wikimedia Grant Committee
2011 - Wikimedia Community Fellow
2010 - Präsentation auf der Wikimedia Konferenz

Diversität: Hintergrund Kandidat*in gehört oder gehörte einer Gruppe an, die in der Vergangenheit mit Diskriminierung und Unterrepräsentation in Machtstrukturen konfrontiert war (z. B. in Bezug auf Geschlecht, "Rasse", ethnische Zugehörigkeit, Behinderung, LGBTQ+-Identität, soziale Klasse, wirtschaftlichen Status oder Kaste).

Ich bin eine weißrussische/jüdische Frau aus einem patriarchalischen Staat (UdSSR/Weißrussland), meine Eltern waren Fabrikarbeiter, haben aber später ein Studium absolviert

Diversität: Geographische Herkunft Kandidat*in würde zur allgemeinen geografischen Vielfalt des Board of Trustees beitragen, basierend auf den geografischen Regionen, in denen Erfahrungen gesammelt wurden.

Mein Heimatland ist Weißrussland und ich bin sehr eng mit der russischsprachigen Welt verbunden (Russland + postsowjetischer Raum + weltweite Diaspora), ich lebe in England

Diversität: Sprache Kandidat*in hat muttersprachliche Kenntnis einer anderen Sprache als dem Englischen.

Russisch, Weißrussisch, Ukrainisch

Diversität: Erfahrungen mit politischen Systemen Kandidat*in verfügt über umfangreiche Erfahrungen in einem nicht-demokratischen, staatlich zensierenden oder repressiven Kontext.

Ich habe in der UdSSR gelebt, derzeit nehme ich an der belarussischen Diaspora-Bewegung teil und unterstütze die Proteste gegen den belarussischen Diktator Lukaschenko