Wikimedia Foundation elections/2021/Candidates/Iván Martínez/de

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Wikimedia Foundation elections/2021/Candidates/Iván Martínez and the translation is 100% complete.

Iván Martínez (ProtoplasmaKid)

ProtoplasmaKid (talk meta edits global user summary CA  AE)

Details zum Bewerber
Ivan Martinez beim CC Global Summit 2019
Videostatement des Kandidaten (mit Untertiteln)
  • Persönliches:
    • Name: Iván Martínez
    • Ort: Mexico City, Mexico
    • Sprachen: es-N, en-3, nah-0
  • Editorial:
    • Wikimedianer(in) seit: März 2006
    • Aktive Wikis: Spanische Wikipedia, Spanische Wikinews, Wikidata, Commons
Statement (Nicht mehr als 450 Worte) Ich trat der spanischen Wikipedia im Jahr 2006 bei, den spanischen Wikinews drei Jahre später, und diente seitdem als Admin, Bürokrat und Ombudsmann. Der Wikimedia-Bewegung schloss ich mich 2010 an, als ich mit dem Aufbau von Wikimedia México begann, das ich gründete und bis 2018 als Vorsitzender leitete. Unter meiner Leitung unterzeichnete Wikimedia México mehr als 20 Abkommen, führte und verwaltete +300 Veranstaltungen (einschließlich des Guinness-Rekords des längsten Editathons im Jahr 2016) und unterstützte die Entwicklung neuer Ausgaben der Wikipedia in Sprachen Mexikos.

Ich habe mich schon immer für das Wachstum und die Entwicklung der Wikimedia-Mission und der regionalen Affiliates in Lateinamerika engagiert und bin aktiver Freiwilliger des Iberocoop-Netzwerks. Als Freiwilliger genieße ich es immer, neue Herausforderungen mit meiner Community anzunehmen - wir organisierten die Iberoconf 2013 und 2014 entschieden wir uns, die Wikimania 2015 zu organisieren, wo ich der Koordinator als WMF-Contractor war.

Aufgrund meines Interesses an der Förderung von Vielfalt in der Bewegung war ich Teil der Arbeitsgruppe Vielfalt des Wikimedia 2030 Strategieprozesses und arbeitete freiwillig im Entwurfskomitee des Universellen Verhaltenskodex mit.

Bis heute habe ich 1000 neue Artikel in der spanischen Wikipedia geschrieben, wo ich auch Admin bin, und +66 000 Bearbeitungen vorgenommen habe.

Beruflich bin ich seit 2016 Menschenrechtsverteidiger bei einer der führenden Organisationen in Lateinamerika, die an der Schnittstelle von Technologie und Menschenrechten arbeiten. Als Advocacy Officer bin ich an Projekten zu den Themen Datenschutz, Meinungsfreiheit, Fehlinformationen, Zugang zum Internet, Netzneutralität, indigene Sprachen und Zugang zu Wissen beteiligt. Meine tägliche Arbeit beinhaltet Lobbyarbeit in der Regierung, der Legislative und in Unternehmen, das Verfassen von Richtlinien mit Menschenrechtsperspektive und Beziehungen zur Community. Ich bin auch der Gründer und Manager des Creative Commons Chapter in Mexiko seit 2018, nachdem ich für die Neugestaltung der Organisation nach der Implementierung der CC-Strategie verantwortlich war.

Meine Ziele:

  1. Ich setze mich für Vielfalt in der Bewegung ein, insbesondere durch die Stärkung der Entwicklung von unterrepräsentierten Gemeinschaften und die Gewährleistung, dass Entscheidungsprozesse in der Wikimedia-Bewegung auf Inklusivität, Repräsentation und Vielfalt aufgebaut sind. Ich habe immer aus einer anderen Perspektive an den Herausforderungen der Wikimedia-Mission gearbeitet, da ich in einem Land des Globalen Südens lebe, in dem wir immer noch starke Lücken haben.
  2. Ich setze mich dafür ein, dass die Entwicklung von Technologie, Tools und Ressourcen zur Verbesserung der Benutzererfahrung aufrechterhalten wird, um ein einladendes Umfeld sowohl für langjährige Freiwillige als auch für Neuankömmlinge zu schaffen. Als Experte für digitale Sicherheit setze ich mich für die Verbesserung der Sicherheit und Inklusion in unseren Gemeinden ein.
  3. Ich setze mich für die Umsetzung der Strategie 2030 ein, mit dem Ziel, eine dezentralere Bewegung und ein Gleichgewicht der Kräfte zwischen all unseren bestehenden Gremien wie Komitees, Affiliates und WMF zu erreichen.
Die 3 wichtigsten Prioritäten im Board Einarbeitung der Geschäftsführung

Unterstützung bei der Umsetzung der Movement Strategy Wikimedia 2030.

Entwicklung von Führungsfähigkeiten in den Communitys, insbesondere im Globalen Süden. Ich möchte auch Mechanismen überprüfen, die sicherstellen, dass alle Stimmen in der Bewegung gehört werden können.

Die 3 wichtigsten Prioritäten der Movement Strategy Verbesserung der Nachhaltigkeit unserer Bewegung

Sicherstellung der Gerechtigkeit bei der Entscheidungsfindung

Bereitstellung von Sicherheit und Inklusion

Bestätigung Bestätigung durchgeführt
Wählbarkeit: Artículo bueno.svg Bestätigt
Bestätigt durch: Matanya (talk) 20:40, 1 July 2021 (UTC)
Identitӓtsnachweis: Artículo bueno.svg Bestätigt
Bestätigt durch: Joe Sutherland (Wikimedia Foundation) (talk) 18:12, 29 June 2021 (UTC)
Evaluationsformular für Boardmitglieder
Evaluationsformular für Boardmitglieder
Jahre der Erfahrung
<1 1–2 2–5 5–10 10+

Erfahrung bei Wikimedia Kandidat*in wirkt engagiert in der Wikimedia-Bewegung mit. Zu den qualifizierten Beiträgen gehören: Beiträge in den Wikimedia-Projekten, Mitgliedschaft in einer Wikimedia-Organisation oder einer angeschlossenen Organisation (Chapter, Usergroup, Thematic Usergroup), organisatorische Aktivitäten in der Wikimedia-Bewegung oder in einer befreundeten Organisation der Wikimedia-Bewegung.

JA +10 Jahre Ich bin seit 2006 Wikimedianer. Ich habe als Administrator, Ombudsmann, Gründer und Leiter einer Mitgliedsorganisation und als Mitglied der Movement Strategy Working Group gedient. Während der 10 Jahre habe ich +300 physische Veranstaltungen in meinem Land durchgeführt, meine Partnerorganisation in den Medien vertreten und 20 Staaten meines Landes besucht, um die Wikimedia-Bewegung zu fördern. Ich organisierte und beriet die regionalen Treffen der Iberoconf in ihrer gesamten Geschichte und leitete die zweite Wikimania in Lateinamerika im Jahr 2015. Ich unterstütze auch ständig die Wikimedia-Kollegen in meinen Regionen, indem ich neue Mitgliedschaften und Aktivitäten unterstütze, um die Wikimedia-Mission in Lateinamerika zu fördern. Ich bin auch ein ehemaliges Mitglied des Grant Advisory Committee und bin derzeit Mitglied des Conference Grants committee.

Erfahrungen als Vorstand Kandidat*in hat im Vorstand oder einem ähnlichen Leitungsgremium einer national oder global ausgerichteten Organisation (gemeinnützig, gewinnorientiert oder staatlich) mitgearbeitet.

JA +8 Jahre. Ich war Teil des Vorstands von Wikimedia Mexiko von 2010 bis 2018. Seit 2018 bin ich der Manager des Creative Commons Mexico Chapters.

Führungserfahrung Kandidat*in hat auf Führungsebene für eine Organisation, eine Abteilung oder ein Projekt von vergleichbarer (oder größerer) Größe, Komplexität und Umfang wie der Wikimedia Foundation gearbeitet.

JA +3 Jahre. Ich habe 3 Jahre bei einer großen Marketing- und Event-Firma in Mexiko gearbeitet, die große US-Millionen-Budgets verwaltete, wo ich für den kreativen Vorschlag von groß angelegten Shows verantwortlich war. Ich war auch für eine Wikimania in meinem Land verantwortlich, dem größten Treffen unserer Bewegung, eine Gelegenheit, bei der ich mit den Mitarbeitern der Wikimedia Foundation und anderen Freiwilligen an vielen Aspekten arbeiten konnte, einschließlich der effizienten Ausgabe von Spendengeldern in allen Themen der Veranstaltung. In meinem jetzigen Job verwalte ich zwar keine großen Budgets, aber ich arbeite mit Prozessen und Methoden, die Führungs- und Managementfähigkeiten erfordern, wie sie für eine Organisation typisch sind, die häufig mit internationalen Organisationen zusammenarbeitet.

Fachkompetenzen Kandidat*in hat in einem für die Arbeit der Foundation und des Boards relevanten Bereich gearbeitet oder sich in erheblichem Maße ehrenamtlich engagiert. Diese Bereiche werden jährlich neu festgelegt und können Bereiche wie Aufbau globaler Bewegungen und Community-Organisation, Plattformtechnologie und/oder Produktentwicklung auf Unternehmensebene, öffentliche Politik und Recht, Wissenssektor (z. B. Wissenschaft/GLAM/Bildung), Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit, offenes Internet/freie und Open-Source-Software, Organisationsstrategie und -management, Finanzen und Finanzaufsicht, Non-Profit-Fundraising, Personalwesen und Board Governance umfassen.

JA +10 Jahre. In meiner vorherigen Rolle als Leiter von Wikimedia México war ich an der Koordination von Aktivitäten bezüglich GLAM, Bildung, Gender Gap und anderen Schlüsselthemen der Bewegung beteiligt. In Bezug auf die öffentliche Politik und gesetzesbezogene Arbeit habe ich Widerstandsaktionen gegen verschiedene Bedrohungen der Wikimedia-Bewegung in meinem Land und in Lateinamerika organisiert und unterstützt, wie z.B. SOPA’s lokale Version, Ley Doring, oder das jüngste Ni censura ni candados-Projekt in México. Ich nahm auch an der Bewegung teil, die für den Schutz der Netzneutralität in Mexiko kämpfte. In meiner beruflichen Arbeit habe ich an verschiedenen Veranstaltungen und Diskussionen zu politischen Themen, die mit Internet und Menschenrechten zu tun haben, teilgenommen, darunter auch Erfahrungen über den Menschenrechtsansatz mit großen Tech-Unternehmen. Aufbauend auf diesen Erfahrungen wurde ich eingeladen, als Teil des Universal Code of Conduct Drafting Committee teilzunehmen, wo ich die Aufnahme eines Diversity- und Menschenrechtsrahmens unterstützte.

Diversität: Hintergrund Kandidat*in gehört oder gehörte einer Gruppe an, die in der Vergangenheit mit Diskriminierung und Unterrepräsentation in Machtstrukturen konfrontiert war (z. B. in Bezug auf Geschlecht, "Rasse", ethnische Zugehörigkeit, Behinderung, LGBTQ+-Identität, soziale Klasse, wirtschaftlichen Status oder Kaste).

JA. Ich bin in meinem Land eine rassifizierte Person aufgrund meiner Hautfarbe und weil ich zu einer unteren sozialen Schicht gehöre, weshalb ich doppelt so hart arbeiten musste wie andere Menschen. Das ist der Grund, warum ich ein Befürworter der öffentlichen Bildung bin, da ich erst dadurch in der Lage war, einen Abschluss in Geschichte an einer angesehenen Institution wie der Nationalen Autonomen Universität von Mexiko zu machen.

Diversität: Geographische Herkunft Kandidat*in würde zur allgemeinen geografischen Vielfalt des Board of Trustees beitragen, basierend auf den geografischen Regionen, in denen Erfahrungen gesammelt wurden.

JA. Wie ich bereits erklärt habe, musste ich von klein auf arbeiten, da meine Familie aus einer unteren Mittelschicht stammt, so dass ich zum Beispiel nie außerhalb von Mexiko gelebt habe, um eine akademische Karriere zu verfolgen. Was ich in zehn Jahren Erfahrung in der Wikimedia-Bewegung gelernt habe, ist, einen offenen Geist zu haben, um Kollegen aus allen Ländern, in denen Wikimedia existiert, zu treffen und zu respektieren. Die Bewegung hat meinen Mangel an Erfahrung, außerhalb meines Landes zu leben, kompensiert, indem sie die Verbindungen mit vielen Wikimedianern aus der ganzen Welt gefestigt hat. Ich tat dies, indem ich ein permanentes und sensibles Gespür für die Art und Weise hatte, wie andere Menschen sprechen, fühlen und denken. Natürlich werde ich dies auch weiterhin tun, wenn ich die Gelegenheit habe, im Board zu wirken.

Diversität: Sprache Kandidat*in hat muttersprachliche Kenntnis einer anderen Sprache als dem Englischen.

Spanisch ist meine Muttersprache. ES (N); EN (3) NAH (1). Ich übersetze auch häufig Wikipedia-Artikel ins Englische, Katalanische und Portugiesische mit Hilfe von Automaten.

Diversität: Erfahrungen mit politischen Systemen Kandidat*in verfügt über umfangreiche Erfahrungen in einem nicht-demokratischen, staatlich zensierenden oder repressiven Kontext.

JA. Ich bin in einem Land aufgewachsen, in dem es bis 2000 aufgrund der Tyrannei eines Einparteienregimes keine echte Demokratie gab. Unsere Demokratie ist nach wie vor sehr schwach, noch 2012 litten wir unter groß angelegtem Wahlbetrug. Aus diesem Grund bin ich seit 1999 Aktivist, als ich mich aktiv einer Studentenbewegung an meiner Universität zur Verteidigung der öffentlichen Bildung anschloss. Von da an bis heute habe ich eine Reihe von Kollektiven, Gruppen und sozialen Bewegungen integriert. Seit 2017 engagiere ich mich stark für die Verteidigung des Rechts auf Wohnen, ein Bereich, in dem ich an politischer Strategie, Kommunikation und Volkswiderstand mit den Opfern des 2017 Puebla-Erdbebens gearbeitet habe.