Grundprinzipien

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Founding principles and the translation is 88% complete.

Outdated translations are marked like this.
Other languages:
Bahasa Indonesia • ‎Bahasa Melayu • ‎Basa Sunda • ‎Cymraeg • ‎Deutsch • ‎English • ‎Esperanto • ‎Lëtzebuergesch • ‎Minangkabau • ‎Nederlands • ‎Türkçe • ‎Zazaki • ‎asturianu • ‎català • ‎dansk • ‎español • ‎euskara • ‎français • ‎italiano • ‎magyar • ‎occitan • ‎polski • ‎português • ‎português do Brasil • ‎slovenčina • ‎slovenščina • ‎svenska • ‎čeština • ‎Ελληνικά • ‎авар • ‎беларуская (тарашкевіца)‎ • ‎български • ‎русский • ‎татарча/tatarça • ‎українська • ‎العربية • ‎سنڌي • ‎فارسی • ‎مصرى • ‎پښتو • ‎हिन्दी • ‎বাংলা • ‎தமிழ் • ‎తెలుగు • ‎ಕನ್ನಡ • ‎മലയാളം • ‎ไทย • ‎中文 • ‎日本語 • ‎한국어

Die Gemeinschaft der Wikimedia-Projekte hat gewisse Grundprinzipien. Diese Prinzipien können sich ändern und weiterentwickelt werden, aber sie werden als Ideale betrachtet, die eine unverzichtbare Grundlage für die Wikimedia-Projekte darstellen, die nicht verwechselt werden sollten mit der Wikimedia Foundation (die selbst aus den Wikimedia-Projekten hervorgegangen ist). Personen, die mit diesen Prinzipien nicht übereinstimmen, verlassen manchmal das Projekt.

Zu diesen Prinzipien gehören:

  1. Neutraler Standpunkt („neutral point of view“, „NPOV“) als Richtschnur für Artikelinhalt.
  2. Die Möglichkeit für fast jeden, auch ohne Anmeldung (die meisten) Artikel zu bearbeiten.
  3. Die „Wiki-Methode“ und Diskussion zur Konsensfindung mit anderen Mitarbeitern als oberster Entscheidungsmechanismus für jeglichen Inhalt.
  4. Die Schaffung eines einladenden und kollegialen redaktionellen Umfelds.
  5. Freie Lizenzierung der Inhalte; in der Praxis definiert von den einzelnen Projekten als gemeinfrei, GFDL, CC BY-SA oder CC BY.
  6. Möglichkeiten zur Lösung besonders schwieriger Probleme. In einem Dutzend Wikis hat ein Schiedsgericht (Arbitration Committee) die Autorität, bestimmte bindende und endgültige Beschlüsse zu fassen, wie zum Beispiel einen Benutzer auszuschließen.

Ausnahmen

Nicht alle Projekte befolgen alle diese Prinzipien.

  • Einige basieren nicht auf NPOV (Commons, wo es heißt: „Commons ist nicht Wikipedia, und hier hochgeladene Dateien brauchen nicht unbedingt dem neutralen Standpunkt zu entsprechen“) oder haben ein einfacheres Prinzip, „fair zu sein“ (Wikivoyage, wo es heißt: „Reiseführer sollten nicht von einem neutralen Standpunkt aus geschrieben sein“).
  • Einige haben hauptsächlich Nicht-Wiki-Modi der Zusammenarbeit und des Treffens von Entscheidungen (MediaWiki).
  • Einige haben eine lokale Richtlinie zum Erlauben von Fair-use-Medien oder anderen Medien, die nicht frei lizenziert sind: Dies sind individuelle Wikipedia-Sprachversionen.

Siehe auch