Translation requests/WQ/3/De

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to: navigation, search

For a description and discussion of the newsletter, see Wikimedia Newsletter.
To translate this newsletter, see Translation requests/WQ/3.

We are always looking for reports, stories, and great images for the next Quarto. Please post abstracts or outlines of content to the draft talk page. See also WQ and WQ/Team for more on how you can help out.



Seite 1[edit]

Willkommen
Willkommen
Gründer
Gründer
Berichte
Berichte
Projekte
Projekte
Kapitel
Kapitel
Medien
Medien
Internationales
Internationales
Endnote
Endnote
+
Wikimedia Foundation logo





Wikimedia Quarto

Dritte Ausgabe April 2005



ar | br | cs | de | en | eo | es | fr | he | it | ja | kn | ko | nl | oc | pl | pt | ru | sr | sv | vi | zh
Simple || Updates || more... edit

Vorstand

Jimmy Wales, Founder
Angela Beesley
Michael Davis
Florence Nibart-Devouard
Tim Shell
 

watch this
Redaktion

Editor-in-Chief
  Samuel Klein
Executive Editor
  Florence Nibart-Devouard


Autoren

+/- Erik Zachte, Nicolas Weeger, GerardM, Hashar, Yann Forget, Jean-Christophe Chazalette (villy), 利武, David Monniaux; Florence Devouard, Michael Snow, Maveric, Aphaia, Elian, oshitake, Presroi, Worldtraveller, others

Korrekturleser

+/- English Copyeditors: Ruth Ifcher, Sj, Quinobi, others

Übersetzer

+/- Alexey Krasheninnikov, Aegis Maelstrom, Angela, Arno Lagrange, Blueshade, Carmen, Fruggo, Fulup, Guria, kocio, Minh Nguyễn, Oleg Izyumenko, Patio, presroi, Pubuhan, roc, Sbisolo, Shizhao, Simon Shek, Totti, Cedric31 Shakura

Sonnenuntergang in Frankfurt
Seitenstatus : Editing - Proofreading - Translating - edit


--WQ

 




Inhaltsverzeichnis


Titelbild: Schneebedeckte Eisberge in der Beringstraße

Willkommen, Inhaltsverzeichnis . . . . . . 1
Grußwort des Gründers und des Vorstands . . . . . . 2
Vierteljährlicher Bericht . . . . . . 3
Neues von den Projekten . . . . . . 4
Bemerkungen zu Kapiteln
Rückblick: Wikipedia wird 4 . . . . . . 5
In den Medien . . . . . . 6
Internationales . . . . . . 7
Endnoten . . . . . . 8


Seite 2[edit]

Willkommen
Willkommen
Gründer
Gründer
Berichte
Berichte
Projekte
Projekte
Kapitel
Kapitel
Medien
Medien
Internationales
Internationales
Endnote
Endnote
+
ar |

br | cs | de | en | eo | es | fr | he | it | ja | ko | nl | oc| pl | pt | ru | sr | sv | zh | simple | vi || +/-

Grußwort des Gründers

 

Jimbo Wales hält einen Vortrag am FOSDEM 2005 in Brüssel, Belgien.
Von Chrys.

Wikimedia hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Wissen der ganzen Welt jeder einzelnen Person auf dem Planeten in ihrer eigenen Sprache zugänglich zu machen. Als Teil dieser Aufgabe ist Wikipedia der erste und führende Versuch zur Erschaffung und Verteilung einer freien Enzyklopädie von höchstmöglicher Qualität. Die Frage, ob die Community vor oder nach diesem Ziel zu reihen ist, ist nicht sinnvoll: Der einzige Zweck der Community ist dieses Ziel.

Mir ist auch kein Fall bekannt, wo sich diese beiden Dinge gegenseitig behindern würden. Der Kern der Community, diejenigen, die die viele Arbeit erledigen, sind sich bewußt: Wir erschaffen etwas von extrem hoher Qualität, nicht nur eine Online-Community um ihrer selbst willen.

Die Community ist nicht wichtiger als die Aufgabe, sie ist um die Aufgabe herum organisiert. Der Unterschied ist, dass Entscheidungen nicht aufgrund von sozialen Zweckmäßigkeiten, populären Mehrheiten oder Traditionen getroffen werden, sondern stets angesichts der Erfordernissen der Aufgabe, welche wir uns gesetzt haben

Ich teile keinesfalls die Ansicht, welche nur von einer winzigen Minderheit gehalten wird, dass Wikipedia in irgendeiner Form antielitär oder anti-fachkundig wäre. Wenn überhaupt, sind wir extrem elitär, aber wir glauben dennoch nicht alles, nur weil es ein Akademiker sagt. Akademische Spezialisten anzuziehen und beizubehalten ist eines unserer Ziele: Wir suchen intelligente Menschen, die willens sind, die große Anstrengung auf sich zu nehmen mit anderen zusammenzuarbeiten, um sowohl präzise als auch ausgeglichen schreiben zu können - und wir werden nicht weniger als das akzeptieren. Ein Doktortitel ist ein wertvoller Beweis dieses Willens, aber kein Ersatz für diese Eigenschaften.

Sicher gibt es erfahrene Spezialisten, die der Meinung sind, dass niemand ihre Expertenartikel bearbeiten sollte oder die es nicht ausstehen können, wenn ihre Ansichten in Frage gestellt werden, und die keine Geduld haben, dies auszudiskutieren. In diesen Fällen ist ihre Fachkenntnis von geringem Wert; wenn jemand nicht in einer freundlichen und kollegialen Weise arbeiten kann und denkt, dass er aufgrund seines Diploms immer das letzte Wort haben muss, ist das ein Problem für sie und auch für uns. Daher wird es immer notwendig sein, schwierige Entscheidungen zu treffen, wie solche Konflikte gelöst werden.

Ich stehe 100% hinter dem Ziel "traditionelle Enzyklopädie oder besser"-Qualität für Wikipedia und alle unsere sozialen Richtlinien sollten sich nach diesem Ziel richten. Offenheit und Miteinbeziehung sind unverzichtbar für uns, aber das sind unsere radikalen Mittel zum radikalen Zweck.


Grußwort des Vorstands
Anthere in Agadir, Mai 2005

Es ist ein Jahr her, seit Angela und ich in den Vorstand gewählt wurden; ein aufregendes, aber auch schweres Jahr - und das erste Jahr, in dem die Stiftung und ihr Vorstand tatsächlich ihre Funktion ausübten.

Im Juni 2004 war die Geburt der Stiftung in erster Linie eine Absichtserklärung von Jimbo. Das Ziel war es, eine Rechtsform zu erschaffen, um die Belange der Wikimedia Projekte bereitzustellen und diesen Projekten in ihrer Entwicklung zu helfen, und gleichzeitig mit ihrer freien und offenen Gestalt zu werben. Es hatte das Ziel, die kommerzielle Seite früherer Zeiten zu entfernen, wie zum Beispiel Assoziationen mit wikipedia.com und bomis.com und eine gewisse ideologische Haltung voll zu übernehmen.

Vor einem Jahr existierte die Stiftung zwar auf dem Papier, aber sie hatte keine reale Bedeutung.

Jimbo hatte eine gewisse Vorstellung, wie der Vorstand aussehen würde. Er stellte sich vierteljährliche Konferenzen und einige grundsätzliche Einigungen vor. Alles in allem keine sehr schwierige Aufgabe...

"Die Funktion des Vorstands ist es allgemein nicht, sich in die alltägliche Funktion der Webseite einzumischen. Der Vorstand ist eine juristische Einheit, der die endgültige Entscheidungsfindung für die Stiftung anvertraut worden ist. Ich erwarte nicht, dass der Vorstand eine schwierige Position sein wird." -- Jimmy Wales

Das war nicht genau die Ansicht von mir oder Angela; Angela und ich hatten beide vor ein bisschen mehr zu tun, als nur "an ein paar meetings teilzunehmen"... und ich befürchte, dass wir eine etwas aufregendere Position geschaffen haben :-)

Während Jimbo sich um einen Großteil des technischen und finanziellen Managements kümmerte, bemühten wir uns langsam die Vorstellungen über unsere Funktion wahr werden zu lassen: Die Meinungen der Verfasser an Jimbo weiterzuleiten; eine allgemeine Funktion der Stiftung zu organisieren; Entscheidungen der Stiftung anzukündigen; Initiativen von Verfassern zu unterstützen; und allmählich Jimbo bei einigen Aufgaben zu helfen, mit denen er sich nicht noch intensiver befassen konnte, als er es schon tat.

Oftmals fragen mich Menschen Wie funktioniert das nun? Und, na ja... das hat sich über das Jahr ergeben. Im Sommer 2004 waren wir alle drei einigermaßen greifbar und wir konnten den ganzen Tag in IRC-Channels diskutieren. Wir hatten die Gelegenheit uns drei mal zu treffen: im Juli, im November und im Dezember. Jimbo und Angela haben im Herbst in London mit BBC zusammengearbeit...
Für Angela und mich war die schwerste Angelegenheit, unseren Platz zu finden und uns dennoch nicht gegenseitig auf die Zehen zu treten. Das war nicht immer einfach; wir hatten beide einen starken Willen nützlich zu sein und unsere Arbeit anerkannt zu sehen.

Heute haben sich die Dinge geändert. Angela und ich sind auch sehr mit unserem Berufs- und Privatleben beschäftigt. Unsere Anwesenheit im IRC überschneidet sich nur noch teilweise. Jimbo ist während der Woche oft verreist, da der weltweite Erfolg unseres Projektes zu einer stets steigenden Zahl an Anfragen für Präsentationen über das Projekt geführt hat. Und seine Wochenenden widmet er seinem Privatleben.

Was zwar ein negativer Aspekt sein könnte, also weniger Verfügbarkeit für Wikimedia und mehr Stress aufgrund von dichteren Zeitplänen, hat, so denke ich, auch eine positive Seite: wir haben viel Zeit der Stiftung gewidmet, aber dennoch haben wir auch unsere private Existenz, wir hängen nicht vollständig vom Projekt ab.

Deswegen funktionieren wir derzeit viel asynchroner, über Mail oder Einzelgespräche im IRC. Es kommt öfter vor, dass Angela oder ich eine Funktion übernehmen, die zuvor Jimbo erfüllte, wie zum Beispiel auf lokale Konflikte zu reagieren oder juristische Anfragen zu bearbeiten. Da die Aufgaben zahlreich sind, versuchen wir, unsere Arbeit aufzuteilen... auf die Gefahr hin, dass eine Aufgabe bereits von einem anderen Mitglied des Vorstands bearbeitet wird.

Einige Aktivitäten des Vorstands sind für die Verfasser sichtbar. Unter den auffälligsten ist das Unterzeichnen einer Partnerschaft mit Yahoo! oder die Teilnahme an einer Wikipedia Konferenz. Aber, im Allgemeineren, sind ihre Tätigkeiten weder in der Wikipedia, noch in den bekannten Diskussionslisten sichtbar. Unsere täglichen Aktivitäten könnten daraus bestehen, unzähliche E-Mails zu verwalten, zu budgetieren, an der Organisation von Events mitzuhelfen, an der Entwicklung und der Verteilung von Quarto und Pressemeldungen teilzunehmen, die Stiftungswebseite zu erneuern, die Erschaffung von neuen Abteilungen und ihren Diskussionslisten zu bewerben, Prozessverläufen von Anklagen wegen übler Nachrede und Urheberrechtsverletzungen zu folgen, die Gesetzmäßigkeit der Benutzung von Logos zu prüfen, Konflikte in einzelnen Projekten zu lösen, Entwickler nach Informationen zu fragen, Treffen für Subventionen zu organisieren, Petitionen zu unterschreiben, das Projekt bei Konferenzen vorzustellen, Interviews geben und der Presse antworten, Hardware bestellen, dem gemeinnützigen Status nachgehen, Einkommenssteuerrückgaben und Mittelbeschaffungen organisieren, Verträge mit Partnern analysieren und kommentieren, der Erschaffung von lokalen Wikipedia-Projekten folgen und sie unterstützen, Anträge von Verfassern weiterleiten, etc...

All das könnte nicht von einer winzigen Gruppe, die zudem teilweise auch noch schlecht über die Gründe für und die Ergebnisse von den einzelnen Entscheidungen informiert ist, alleine bewältigt werden. Daher ist es notwendig eine dauerhafte Gruppe von Mitarbeitern zu erschaffen und zu hoffen, dass sich alles zum Besten entwickelt.

Und normalerweise FUNKTIONIERT DAS! Unglücklicherweise drängt die Vielzahl an Aufgaben auch wichtige Entscheidungen bezüglich der ordnungsgemäßigen Entwicklung der Stiftung zurück.

Die Stiftung hat dieses Jahr nach dem oben beschriebenen Modell funktioniert - mit Fehlschlägen, teilweisen Erfolgen und vollen Erfolgen. Ihre Funktion wurde täglich nach den sich wandelnden Bedürfnissen neu erschaffen um ein Streben nach einem konstanten aber durchdachten Wachstum zu ermöglichen: Indem man Entscheidungen durch Konsens und nicht Abstimmung erreicht und indem man viele Menschen unterstützt und so viel zuhört, wie nur möglich. Ich hoffe, die Stiftung wird weiterhin nach diesem Modell wachsen und schrittweise und fortlaufend die solide Basis für die Funktion erschaffen, die sie benötigt.

Florence Nibart-Devouard, "Anthere" 17:58, 24 May 2005 (UTC)


Page 3

Welcome
Welcome
Founder
Founder
Reports
Reports
Projects
Projects
Chapters
Chapters
Press
Press
International
International
Endnotes
Endnotes
+
ar |

br | cs | de | en | eo | es | fr | he | it | ja | ko | nl | oc| pl | pt | ru | sr | sv | zh | simple | vi || +/-

Quartalreport


Epicyclic gear


Überblick[edit]

Von Anthere

Zunächst eine kurze Zusammenfassung unseres finanziellen Status Ende 2004:

2004 betrugen die weltweiten Einnahmen 150000 US-$, während die Ausgaben 123000 US-$ erreichten. Die Gesamtbilanz für 2004 ist auf der Foundation Webseite verfügbar. Der auffälligste Trend im letzten Jahr war das unglaubliche Anwachsen unserer Bedürfnisse. In nur einem Jahr wuchs die Anzahl unserer Server von 3 auf 50! Das hatte natürlich steigenden Kosten zur Folge, z.B. um neues Equipment zu kaufen und die Bandbreite aufrecht zu erhalten.

Ein Budget-Meeting wurde zu Beginn von 2005 abgehalten, um unsere wachsenden Bedürfnisse abzuschätzen. Nach dieser Schätzung wurde im Februar eine sehr erfolgreiche Spendenaktion durchgeführt und mehr als 90000 US-$ eingenommen.
Bis heute kommt das Meiste unseres Einkommens von Einzelspenden (normalerweise nicht mehr als 5 bis 20 US-$). Diese Spenden kommen von Mitarbeitern und Lesern, die unsere Arbeit schätzen gelernt haben. Der Erfolg unserer Spendenaktion zeigt, dass unser Wachstum immer noch hautpsächlich von diesen Einzelspenden getragen werden könnte.

Andere Einnahmen umfassen Unterstützung durch Unternehmen oder Sponsoren. Unsere aktuellste Unterstützung haben wir durch die Lounsbery Foundation erfahren. Eine äußerst wichtige Neuigkeit in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass die Wikimedia Foundation jetzt endlich als öffentliche Wohlfahrtsorganisation anerkannt wurde, und demnach von der IRS (US-amerikanische Steuerbehörde) den Status abgabenfrei erhalten hat. Dies wird sicherlich neuer Ansporn für potentielle Geber sein. Während der ersten Monate 2005 kam es zu einem IRC-Meeting hinsichtlich dieser Unterstützungen, und wir dachten daran, uns nach einem Spenden-Manager für dei Foundation umzusehen. Später im Quartal wurde dem erste internationale Treffen von und für Wikipedianer, der Wikimania (welche im August stattfand), ihre erste Partnerschaft mit einem Sponsor zu Teil, von Gurunet.

Mit unseren vorhandenen Mittel erwarben wir einiges technisches Equipment im Januar. Zahlreiche Angebote, Hosts bereitzustellen erlaubten uns, in diesem Quartal weniger Hardware kaufen zu müssen, als wir erwartet hatten. Der Spender des ersten Sets französischer [[4]] spendete gleich drei zusätzliche, die bald von Lost Oasis gratis bereitsgestellt werden; andere Angebote werden zur Zeit näher ins Auge gefasst (siehe auch: Wikimedia Partner and Hosts). Insbesondere sind die Diskussionen mit Google in vollem Gange, bis jetzt konnte allerdings noch keine Einigung erzielt werden. Der allgemeine Trend ist, die Zahl unserer Partner zu vervielfachen, um so unsere Unabhängigkeit zu garantieren, während wir zu Einigungen kommten, die im technischen Bereich relevant sind.

Eine ganz neue Ausgabe ist Gehalt. Seit Anfang 2005, hat die Foundation zwei Teilzeit-Entwickler eingestellt, Chad Perrin und Brion Vibber. Das Board hat ebenso entschieden, jemanden als Ganztagskraft einzustellen, um Sekretärarbeit, wie zum Beispiel tasächliche Papierarbeit, Versenden von Packeten, Erwerb von technischen Geräten und Telefonanrufe durchzuführen. Diese Stelle wird in Florida sein. Diskussion über das Einstellen weiterer Arbeitskräfte sind zwar im Gange, bis jetzt wurden aber keine Entscheidungen gefällt.

Die [[5]], die alle Wikimedia-Projekte betrifft, wurde auf dem letzten Board-Meeting beschlossen. Es wird in den nächsten Wochen übersetzt und dann allen Benutzern zugänglich gemacht werden.

Endlich wurde auch die juristische Organisation der Foundation in den letzten Wochen gestärkt. Um Diskussionen zu juristischen Themen durchzuführen und zu koordinieren, wurde diepage eingerichtet.

Board meetings

Beachte auch diese Liste offener Fragen ans Board.

 

Juristisches[edit]

Der Bücherwurm ; Spitzweg, Carl ; 1850

Um die Wikimedia Foundation immer ein Stückchen weiter nach vorne zu bringen, werden derzeit alle aktuellen und zukünftigen juristischen Aspekte die Foundation betreffend zentralisiert zusammengefassst. Dies dient dazu, nützliche interne und externe Links zu gelösten Problemen bzw. wichtigen Ressourcen zu erhalten. Diskussionen und Informationen werden auf der "legal"-Seite gesammelt. Diese Seite ist ebenfalls dazu da, alles juristische Material zu sammeln, das die Foundation oder nationale Abteilungen irgendwann einmal brauchen könnten.

Die typischen juristischen Angelegenheiten der Foundation beziehen sich meist auf Copyright, Trademark, Marketing, Spenden, Steuern, und Unternehmensrecht. Derlei Angelgenheiten müssen sowohl für Länder mit Common Law countries als auch für solche mit Zivilrecht (civil law) bedacht werden.


Creative Commons enthüllt neue Lizenz für Wikis[edit]

Von Michael Snow (21. März)

"100-sided" dice

Am letzten Donnerstag führte Creative Commons eine Beta-Version ihrer neuen Lizenz ein, die spezifisch für Wikis erstellt ist, gleichzeitig mit Lawrence Lessig's Einstellung eines Wikis, das ihm bei der Erstellung eines Entwurfes für eine aktualisierte Version eines seiner Bücher dienen soll.

Lessig erklärte es so: die neue Lizenz (mit der Bezeichnung CC-Wiki) "erfordert, anstatt einer Zuordnung zurück zum Inhaber des Copyrights, entweder die Zuordnung zum Inhaber des Copyrights oder zu einer festgelegten Instanz. Diese Instanz wäre dann vermutlich welche Organisation auch immer das Wiki kontrollieren würde. Lessig charakterisierte sie eher als eine neu gekennzeichnete Version der attribution/share-alike (CC-by-sa) Lizenz, denn als eine komplett neue Lizenz.

Lessig benutzt ebenfalls einen Wiki, um die Updates zu seinem Buch Code and Other Laws of Cyberspace zu organisieren, welches ursprünglich im Jahr 2000 veröffentlicht wurde. Das Wiki für das Buch, "powered by JotSpot", wird die neue CC-Wiki Lizenz benutzen, wenngleich die veröffentlichte Version nicht unter der Creative Commons Lizenz sein wird - Lessig sagte der Zeitschrift BusinessWeek, dass er nicht in der Lage gewesen war, seinen Verlag, Basic Books, dazu zu kriegen, solch einer Lizenz zuzustimmen.

Die neue CC-wiki Lizenz könnte auch Auswirkungen auf die Wikipedia haben, da es nun schon seit einiger Zeit regelmäßige Beschwerden gegeben hat, dass die GNU Free Documentation License sehr schwierig einzuhalten sei, und außerdem inkompatibel mit den beliebten Creative Commons Lizenzen. In einem Versuch, die Probleme, die mit der Einhaltung der Lizenzen auf denen lasten, die Wikipedia-Inhalten wieder benutzen, weist die Wikipedia Copyright Notiz Mirror-Seiten darauf hin, einen Link zurück zur Wikipedia bereitzustellen. Der englische Wikipedianer Ram-Man hat in diesem Quartal einige Zeit damit verbracht, systematisch Leute darum zu bitten, ihre Beiträge mit Multi-Lizenzen zu versehen, normalerweise sowohl unter der GDFL und einer der Creative Commons Lizenzen.

Wie dem auch sei, Lessigs Projekten haben aus einigen Richtungen auch eher kühle Reaktionen erfahren. Angela nannte die Entscheidung JotSpots eigene Software zu benutzen, um Lessigs Wiki ins Netz zu stellen, eine "bizarre Wahl". Andere, wie z.B. Jamesday, kritisierten die CC-Wiki Lizenz selbst, insbesonder hinsichtlich des Effekts der Gruppenattribuition von Rechten individueller Autoren. Die Lizenz ist immer noch in der Beta-Version, und es hat bis jetzt immer noch keine ernsthafte Diskussion darüber stattgefunden, eine solche Lizenz für Wikipedia-Inhalte zu benutzen.

 

Zusammenarbeit[edit]

Water striders using water surface tension when matting.

Zusammenfassung der Zusammenarbeit[edit]

Im ersten Quartal haben wir es geschafft, eine Zusammenarbeit mit anderen Organisationen aufzubauen; über den Ausbau dieser Bemühungen wird derzeit diskutiert. Belnet hat sich so z.B. zum free Hosting bereit erklärt und stellt außerdem 22U Rackspace zur Verfügung. Diese Vereinbarung wurde kürzlich unterzeichnet.

Kennisnet arbeitet mit der Wikimedia auf vielen Ebenen zusammen; sowohl indem sie Software-Forschung und -Entwicklung sponsorn, als auch indem sie uns Server zur Verfügung stellen.(Für mehr Informationen in Betreff der Zusammenarbeit mit Kennisnet, siehe Kennisnet, S. 7.)

Wir haben eine Übereinkunft getroffen, einen live Feed unserer öffentlichen Daten zu Answers.com zu übertragen. Brion Vibber arbeitet zur Zeit daran, dies geschehen zu lassen. Ask Jeeves (eine Suchmaschine) und Opera (eine Webbrowser-Firma) sind an solch einem Feed ebenfalls interessiert, auch Amazon.com hat Interesse angemeldet, aber noch konnten keine Vereinbarungen getroffen werden.

Wir haben auch einige Übereinkünfte zur Zusammenarbeit mit Besitzern von Informationen getroffen, die ihre Inhalte für die Neu-Nutzung in unseren Projekten bereitgestellt haben. Die Europäische Umweltbehörde hat zugestimmt, ihre General Multilingual Environmental Thesaurus (GEMET)zu lizenzieren, sodass es vielleicht ins Wiktionary integriert werden kann. Voice of America hat zugestimmt, die 5000 Begriffe ihres Aussprache Guides für die Nutzung in der Wikipedia verfübar zu machen, und die ursprünglichen Herausgeber des Whole Earth Katalog haben zugestimmt, den Inhalt der ersten 5 Jahre des Whole Earth Katalogs für die Nutzung in Wikisource und (in einer aktualisierten, wikifizierten Form) in Wikibooks verfügbar zu machen.

Ein weiteres Dutzend an Hosting Angeboten, klein wie groß, stehen im Augenblick zur Diskussion. Einige sind noch eher zurückhaltend, andere wollen "Co-Marketing Gelegenheiten" etc. Im Moment sagen wir den meisten noch, dass wir zwar interessiert sind, aber in den nächsten Monaten einfach noch nicht bereit, was die technischen Voraussetzungen angeht, so dass wir jetzt reden sollten, um das vor uns Liegende zu planen, dass es aber irgendwelche Entscheidungen in nächster Zeit eher unwahrscheinlich sind. Wir müssen zunächst die bereits abgeschlossen Abkommen organisieren und uns Zeit zum denken und strukturieren nehmen, anstatt überstürzt weiterzumachen.

Top Verkaufsrang für Directmedia DVD der deutschen Wikipedia[edit]

Deutsches DVD-Cover

Nach dem erfolgreichen Vertrieb der German Wikipedia auf CD, hat die deutsche Herausgeberfirma Directmedia eine DVD edition veröffentlicht. Die DVD basiert auf einem "Schnappschuss" der Wikipedia vom 3. März, welche schnell noch einmal nach möglichen Urheberrechtsverletzungen, Vandalismus oder nur in der Online-Version nötigen Vorlagen durchgesehen wurde. Strukturierte, bibliographische Information übr Schlüsselpersonen, ein neues Feature für den CD-Vertrieb, wurde ebenfalls für mehr Leute erweitert.

Die DVD enthält 203000 Artikel und Tausende Bilder. Es umfasst ebenso die nötige Software, um den Inhalt mit der schnellen Volltextsuche zu durchsuchen, und außerdem Features für Notizen, Lesezeichen und so weiter. Die DVD wird mit Software für Windows, MacOS and Linux verschickt; wenngleich das Letztere immer noch neu und in einem intensiven Entwicklungsprozess begriffen ist.

Die DVD war die sich am besten verkaufende Software bei Amazon.de an dem Tag, als sie angekündigt wurde. Zwei Tage später waren die 10000 Kopien der ersten Auflage ausverkauft und eine neue musste von der Fabrik geordert werden. Diese werden in den nächsten Wochen geliefert werden.

Die DVD enthält ebenfalls Datenpackete für Tomeraider und Mobipocket, was erlaubt, sie auch auf PDAs zu installieren, genauso wie eine "Bonus CD-ROM." Diese CD ist eine startbare LAMPPIX-CD, die einen Apache server, eine MySQL Datenbasis und Mediawiki enthält. Diese führt dann eine Mediawiki-Installation dirket von der CD-ROM aus, von der man dann Zugang zu über 200000 Artikeln vom Webbrowser erhalten kann.

Die ISBN der DVD ist 3-89853-020-5; sie kann für 9,90 € von jedem Buchladen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz bestellt werden. Für jede verkaufte DVD wird ein Euro der Wikimedia Deutschland gespendet. Sowohl die DVD als auch die CD-ROM sind graits als ISO-Images via P2P Netzwerke und auch auf einigen FTP-Servern zu finden. Dies soll den Austausch und die weitere Verbreitung fördern.

Öffentlichkeitsarbeit[edit]

Masken aus Guatemala

Ein wachsender Anteil der Aktivitäten des Boards stehen in Verbindung mit Öffentlichkeitsarbeit. Jimmy Wales reist nun öfter (bzw. ist offline) aufgrund von Einladungen zu Gesprächen in aller Welt. Ein kleiner Blick auf seinen Terminkalender ist vielleicht die beste Zusammenfassung. Andere Preäsentationen haben Angela und Anthere gezwungen, für mehrere Tage offline zu sein (zuletzt beim PixelAche für Anthere und A Decade of Web Design für Angela). Um mehr über diese Konferenzen, Interviews und Presseberichte zu erfahren, siehe auch Presse (S. 6) und International (S. 7).

In letzter Zeit wurde sich darum bemüht, die Sammlung von Material für Präsentationen zu verbessern. Anthere hat dafür mit Notafish eine Notiz in Französisch verfasst für das TIC21-Meeting im Januar 2005. Elian hat später eine ganze Sammlung von solchen Notizen, die dann für das Fosdem Meeting übersetzt werden sollten.

Jimmy Wales und Howard Rheingold [1] an der Stanford University [2].
Screenshot eines Videos[3] von Alterego.

Die komplette Sammlung des derzeitigen Materials ist in drei Einzelsammlungen aufgeteilt: für Präsentationen, Werbung, und Leaflets. Die meisten dieser Informationen sind nun in Englisch, Deutsch, Französische und Holländisch verfügbar. Wenn du kannst, füge bitte weitere Sprachen hinzu.

 

Finanzen[edit]

Von Maveric

Credit cards

Die erste Spendenaktion 2005 wurde am Freitag, dem 18. Februar begonnen und endete am Dienstag, dem 1. März.
Unser Ziel war es 75000 US-$ zu sammeln, um für sofort zu bewältigenden Ausgaben in unserem Budget von 2005 die finanziellen Mittel bereitzustellen. Ursprünglich sollte die Spendenaktion ganze 3 Wochen dauern - jedoch übertrafen schnell unser Ziel und verkürzten die Aktion um 9 Tage. Als wir alles zusammengezählt hatten, hatten wir unser eigentliches Ziel um 26% übertrafen, indem wir eine Summe von 94648,70 US-$ sammeln konnten. Eine Auflistung aller Beiträge mit den jeweiligen Quellen ist verfügbar, hier eine kurze Zusammenfassung:

  • 76.44% (72352,01 US-$) via PayPal
  • 21.18% (15254,66 € | 20,046.15 USD) von der Wikimedia Deutschland.
  • 1.22% (1155,00 US-$) via Post
  • 1.16% (1095,54 US-$) via MoneyBookers

Im letzten Dezember erhielt die Foundation 40000 US-$ von der Lounsberry Foundation für Hardware-Ausgaben im ersten Quartal 2005. Dieser Zuschuss und das Geld aus der Spendenaktion erlaubten der Foundation, Hardware im Wert von 75000 US-$ zu erwerben.

20000 US-$ wurden zur Seite gelegt um für weitere Hardware und/oder Entwicklungsprojekte zu bezahlen. Dies ist auch das erste Quartal, in welchem die Foundation die gesamten Hosting-Kosten übernehmen muss; 16000 US-$ wurden dafür verrechnet. Die übrigen 20000 US-$ wurden in einem Reserve-Fond angelegt.

Die Foundation hat nun 2 Angestellte: einen Teilzeit Hardware-Assisten und einen Entwickler auf Ganztagsbasis. Die 8000 US-$ für den Entwickler werden durch offizielle Verträgen bereitgestellt. Die 1500 US-$ für den Hardware-Assistenten wurden aus dem Budget zugewiesen.

Andere Gegenstände des Budgets: 5000 US-$ für Reisen, 500 US-$ für Domain-Namen, 2500 US-$ für Büroausgaben, 500 US-$ für die Spendenaktion und Werbung, und 1000 US-$ für weitere Ausgaben.


Wikimedia Deutschland war die einzige Tochterorganisation mit einem eigenen Finanzbericht; für Details, siehe Seite 5.  

501(c)(3) Status für die Wikimedia Foundation

Article state : Editing - Proofreading - Translating - edit
501(c)3 Formular der Wikimedia Foundation Inc

Nach Monaten des Warten wurde die Wikimedia Foundation offiziell als gemeinnützig klassizfiziert und ihr wurde der 501 (c)(3) (steuerfreie) Status durch die IRS zugebilligt. Spendenan die Foundation sind nun in den USA steuerlich absetzbar. Die Foundation ist demnach in der Lage, absetzbare Hinterlassenschaften, Devisen, Überweisungen oder Schenkungen zu erhalten. Der steuerfreie Status gilt seit dem 20. Juni 2003 (dem Tag der Gründung der Foundation) und ist gilt auch rückwirkend. Falls Sie in der Vergangenheit der Foundation gespendet haben, können diese Spenden steuerlich abgesetzt werden.

 

Zuschüsse[edit]

Im Februar wurde ein Treffen im IRC mit ungefähr 10 Anwesenden abgehaltan. Als direktes Ergebnis wurde ein UNESCO IFAP Zuschuss verfolgt, um die Entwicklung eines universellen Wörterbuchs voranzutreiben - leider nicht erfolgreich.

Kurze Zeit später erhielt ein ähnlicher Vorschlag einen 5000 € Zuschuss für die Software Entwicklung von Kennisnet, einer niederländischen Bildungsorganisation (für den vollständingen Bericht über diesen Zuschuss und seine Folgen, siehe Kennisnet und Wikimedia, S. 7)-

Wikimania von GuruNet unterstützt[edit]

Bob Rosenschein von GuruNet stimmte zu, einer der Hauptsponsoren der WIkimania für 30000 € zu werden. Er ist ein sehr enthusiastischer Unterstützer von Wikipedias gemeinnützigen Zielen, und seine Firma wächst teilweise auch aufgrund von Verwendung von Wikipedia-Inhalten.

Socialtext, eine Wiki-Entwicklungsfirma hat eingewilligt, die Konferenz mit 5000 € zu unterstützen; andere Sponsorverträge wurden bis Ende März diskutiert.

 

Technische Entwicklung[edit]

LCD layers

Im Januar und Februar kam es zu einigen Verzögerungen, und bei einer Gelegenheit sogar zur vollständigen Abschaltung der Wikimedia-Seiten. Dies war durch eine Vielzahl von Gründen bedingt. Viele einzelne Server waren abgeschalten; 10 Maschinen im Hauptcluster wurden allein im ersten Quartal repariert; und der Traffic steigt immer weiter. Im Februar hatte die Colocations-Anlagen einen massiven Energieverlust. Für zwei Tage war nur noch das Lesen des Inhaltes möglich. Zu Beginn des zweiten Quartals sind jedoch fast alle Server wieder in Funktion, und das Cluster sieht gesund aus.

Die Entwickler haben vor kurzem ein LiveJournal gestartet, um so die Community über Serverprobleme zu unterrichten. Da habt ihr einen weiteren Feed für euer RSS-Aggregatorprogramm.


Stromausfälle[edit]

Es gab zwei große Stromausfälle im ersten Quartal. Der erste war um den 21. Februar und hing mit einem doppelten Energieverlust zusammen: zwei verschiedene Energieanschlüsse zu unserem Cluster wurden gleichzeitig abgeschaltet, als zwei unserer internen Switches in unserer Colocations-Anlage versagten. Einige Datenbestände wurden durch den plötzlichen Energieverlust beschädigt; die überlebenden Datenbanken waren nicht vollständigen up-to-date mit dem aktuellsten Server, und so dauerte es fast zwei Tage, bis die Entwickler alle Daten wieder hergestellt hatten. In der Zwischenzeit wurde die Seite im Nur-Lesen-Modus nach wenigen Stunden wiederhergestellt.

Der zweite Ausfall fand am 16. März aufgrund menschlichen Versagens statt: eine der der Master Festplatten der Datenbank war voll, sodass die Slaves nicht aktualisiert werden konnten. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich das Cluster noch nicht ganz von dem letzten Ausfall erholt, und untern den Datenbank-Slaves gab es keine volständige Redundanz. Bis auf der Festplatte wieder Platz geschaffen war, hinkte die aktuellste Slave bereits mehrere Stunden hinterher. Es dauerte mehr als 8 Stunden, während derer man die Seiten nur lesen konnte, um die Datenbanken wieder zu re-synchronisieren.


Caches in der Nähe von Paris installiert[edit]

Bericht vonDavid Monniaux.

Unsere Server sind die drei Maschinen in der Mitte.

Im Dezember 2004 wurden der Wikimedia Foundation gespendete Server in der Telecity-Anlage installiert, welche sich in Aubervilliers, in den Außenbezirken von Paris, Frankreich befindet. Der Netzwerkzugang wird vom französischen Provider Lost Oasis bereitgestellt. Im Januar wurde das Software Setup komplettiert, allerdings mussten danach noch viele weitere Probleme ausgemerzt werden.

Am 1. April 2005 nehmen diese Maschinen den Inhalt in Englisch und Französisch, wie auch den gesamten Multimedia-Inhalt (Bilder, Sounddateien...) für Benutzer in Belgien, Frankreich, Deutschland, Luxemburg, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich in den Cachespeicher auf. (tägliche Statistiken nach Ländern). Diesen funktionieren wie folgt: falls sie die angefragte Seite in ihrem lokalen Speicher haben, werden sie sie sofort anzeigen; falls nicht, leiten sie die Anfrage zu den Hauptservern in Florida weiter und speichern dann die Antwort, während sie diese zum Browser des Wikipedia-Benutzers weiterleiten. Normalerweise werden 80% der Zugriffe (nur Texte betreffend) in den Cache aufgenommen (d.h. sie werden direkt angezeigt); für Bilder sind dies 90-95%. So wie die Mediawiki Software derzeit arbeitet wird der Inhalt sehr viel effizienter für nicht angemeldete Benutzer in den Cache aufgenommen; in anderen Worten: alle Textseiten, die von angemeldeten Benutzer angefragt werden, müssen erst von Florida geladen werden.

Diese Caches haben zweierlei Vorteil:

  • Erstens entlasten sie Wikimedia Server in Florida. Wir müssen Bandbreite (Netzwerk-Kapazität) in Florida teuer kaufen, während wir kleiner Bandbreiten irgendwo anders kriegen können (also auch weniger Kosten).
  • Zweitens machen sie den Zugriff zur Wikipedia schneller, jedenfalls für nicht angemeldete Benutzer. Jeder Zugriff auf die Florida-Server aus Europa dauert 100-150 ms hin und zurück, das bedeutet, eine ganze Seite herüberzuladen einen erheblichen Teil einer Sekunde ausmacht, selbst wenn der Server sofort antwortet. Die Server in Paris jedoch haben sehr viel kürzer Antwortzeiten zu den Ländern, die sie versorgen.

Die Caches in Paris dienen als Produktionsexperiment und Versuchslabor für zukünftige Cache-Entwicklungen, die zur Zeit untersucht werden. Wir werden z.B. vielleicht die Chache-Software austauschen, um die Belastung der Caches zu reduzieren (derzeit sind die Maschnen zu 80-95%ausgelastet; sie sind allerding auch ziemlich veraltet), und versuchen, die Effizienz und Cache-Raten zu erhöhen (es scheint nämlich, dass die Server nicht so effizient sind, wie sie durch den Datenaustausch untereinander sein sollten).

Release von MediaWiki 1.4[edit]

MediaWiki

MediaWiki 1.4 wurde am 20. März stabilisiert, obwohl Wikimedia die 1.4 Beta bereits seit Dezember 2004 benutzt. Das bedeutet nun, dass die meisten Bugs repariert wurden, und die Entwikcler nun die Zeit haben, ganz am nächsten Release zu arbeiten. MediaWiki 1.5 wird ein verbessertes Daenbanken Schema benutzen, welches unsere Performance beträchtlich erhöhen sollte. Es gibt auch einen interessanten neuen Code, der das caching von Seiten verbessern soll: Seiten, die an angemeldete oder nicht angemeldete Benutzer gesendet werden, werden genau gleich aussehen. Dies ist mit 1.4 noch nicht der Fall.

Blocking von Open-Proxys[edit]

Seit dem 28. März hat Wikipedia automatisch Edits geblockt, die von offenen Proxyservern kamen. Diese neue Funktion wird immer noch getestet, Details werden derzeit noch auf dem Meta-wiki herausgearbeitet.

Jimmy Wales bittet um mehr Entwickler bei der FOSDEM[edit]

Als Eröffnungsredner auf der FOSDEM 2005 Konferenz in Brüssel, bat Jimmy Wales die Entwickler Community um Unterstützung hinsichtlich der technischen Seite der Wikipedia. Analysen zu diesen Bemerkungen wurden vor Kurzem verschiedentlich veröffentlicht.

 

Statistiken zu den Projekten[edit]

Paper tape

Es gibt derzeit neun aktive Wikimedia-Projekte. Die Angabe der Anzahl der Sprachen bezieht sich auf die Nummer der Wikipedias mit wenigstens 5 Artikeln.

  • Wikipedia (Enzyklopädie, seit Januar 2001): 134 Sprachen, 50000 Autoren, 1,6 Mio. Artikel, 27 Mio. interne Links [6]
    English : 6000 Benutzer, 400000 Artikel, 10% neue Benutzer/Monat;
    German : 2000 Benutzer, 250000 Artikel
  • Wiktionary (Wörterbuch/Thesaurus, seit Dezember 2002): 70 Sprachen, 1000 Autoren, 170000 Artikel [7]
  • Wikiquote (Zitatensammlung, seit Juli 2003): 30 Sprachen, 500 Autoren, 11000 Artikel [8]
  • Wikibooks (Textbücher/Anleitungen-Sammlung, seit Juli 2003): 37 Sprachen, 1100 Autoren, 12000 Artikel [9]
  • Wikinews (News-Portal, seit November 2004): 11 Sprachen, 290 Autoren, 3200 Artikel [10]
  • Wikisource (Haupt-Quellenspeicher, seit November 2003): 50 Sprachen-Portale, 300 Autoren, 15000 Artikel/Dokumente [11]
  • Meta (Wikimedia Koordination, seit November 2001): 33 Sprachen-Portale, 800 Autoren, 32000 Artikel [12]
  • Wikicommons (Speicherort für Medien aller Art, seit September 2004) : 520 Autoren, 84000 Artikel, 60000 Media-Dateien [13]
  • Wikispecies (Artenverzeichnis, seit September 2004) 42 Autoren, 2800 Artikel [14]



In diesem Quartal wurde ein heiß ersehntes Statistik-Feature von Erik Zachte angekündigt. Es hat einige Wochenenden gedauert, die Skripts für das neue Datenbank-Format zu aktualisieren. Das Layout wurde an einigen Stellen verbessert, so dass nun die neuesten Statistiken oben erscheinen, und die Sprachennamen in Vergleichstabellen.


Neue Features:

Propeller einer ATR-72
  • Rekordzählungen nach Namen [15]
  • Prozente nach Artikeln kategorisiert (same url as above)
  • Hierarchische Kategoriebäume nach Wikipedias (einige sind riesig!): [16]
  • Überblick von Wikibooks: Kapitel und Aufrufe pro Buch

EasyTimeline Diagramme werden für jede Wikipedia-Sprache gesammelt und zusammen mit dem Skript-Code aufgelistet. Vielleicht ist das ja eine Inspiration, um die Syntax zu lernen. Ist auch sehr hilfreich dabei, kleine Schätze auf anderen Wikipedias zu finden, die übersetzt werden sollten. Während eine Zeitleiste von Grund auf zu beginnen nicht gerade ein Kinderspiel ist, ist eine bereits existierende zu erweitern, zu berichtigen oder zu übersetzen hingegen sehr "einfach".


Wikipedia ist beliebter als...
Nach Alexa Internet war Wikipedia im März 2005 beliebter als Altavista, Excite, Walmart und Amazon UK; außerdem ist es dabei, Reference.com und die New York Times zu überholen.



 


Translation requests/WQ/3/De/4

Seite 5

Welcome
Welcome
Founder
Founder
Reports
Reports
Projects
Projects
Chapters
Chapters
Press
Press
International
International
Endnotes
Endnotes
+
ar |

br | cs | de | en | eo | es | fr | he | it | ja | ko | nl | oc| pl | pt | ru | sr | sv | zh | simple | vi || +/-


Nachrichten aus Deutschland und Frankreich


Sonnenuntergang bei Königswalde, Sachsen, Germany


Wikimedia Deutschland[edit]

By Elian

Status : Editing - Proofreading - Translating - edit

Wikimedia Deutschland hat in diesem Quartal die Wikimedia-Projekte aktiv promotet, in dem sie bei der größten Computerausstellung der Welt, der Cebit in Hannover sowie bei der Leipziger Buchmesse vertreten war. Diese beiden Ereignisse, das eine gesponsert von Linux New Media AG, das andere von Directmedia Publishing (der Produktionsfirma Wikipedia DVD)waren erfolgreich. Die gesandten Repräsentanten, darunter Southpark, Mathias Schindler, Nina, Arne Klempert und Elian, brauchten den Besuchern gar nciht mehr zu erklären, was Wikipedia ist - das war bereits bekannt. Auf der anderen Seite beantworten sie viele Fragen über die eigentliche Funktionsweise der Wikipedia..

Auf Einladung von Axel Schäfer, einem Mitglied des Bundestages, verbrachten Mathias Schindler, Kurt Jansson und Elian eine Woche in Berlin, wo sie ihre erste Schritte auf dem politischen Parkett gegangen sind. Sie haben mit einigen Politikern Gespräche geführt und die Arbeitsweise der Wikipedia erklärt, sowie auf die Probleme mit dem Urheberrecht, wie es zur Zeit besteht, hingewiesen.

Eine traurige Nachricht: Achim Raschka, geliebter Organisator des internationalen und deutschen Schreibwettbewerbs hat das Board aus persönlichen Gründen verlassen.

Ende März gabe es ungefähr 150 Mitglieder im Deutschen Verein.

Eine kurze Zusammenfassung der Beiträge seit Gründung des Vereins:

Monat Beiträge Anzahl der Spenden
2004
September 2004 4589,37 EUR 183
Oktober 2004 1820,96 EUR 81
November 2004 1049,00 EUR 37
Dekember 2004 7259,00 EUR 50
  Total:   14718,33 EUR aus 351 Spenden
Q1 2005
Januar 2119,10 EUR 67
Februar 11048,66 EUR 429
März 8319,38 EUR 229
  Total:   21487,14 EUR aus 725 Spenden

Die einzig bemerkenswerten Ausgaben 2005 waren 2714 EUR für Rechtsberatung. Alles andere (eine Faxnummer, Wikipedia-Briefmarken, etc.) hat insgesamt nur 100 EUR gekostet.


Wikimedia France[edit]

Status : Editing - Proofreading - Translating - edit

Wikimédia France, die Organisation, die den französischen Teil der Wikimedia Foundation repräsentiert, hielt ihre erste regelmäßige Assemblée générale (allgemeines Zusammentreffen der Mitglieder) ab, um einen neuen Conseil d'administration (Board) zu wählen und viele Punkte zu diskutieren. Das neue gewählte Board kann hier betrachtet werden here, und eine kleine Zusammenfassung über die Organisation sollte auch bald zu lesen sein.

Das règlement intérieur (ein Zusatz zu die ursprünglichen Statuten) wurde gewählt und offiziell übernommen. Der Kassenwart der Organisation kann nun endlich ein Bankkonto erföffnen, nach dem das Board dies formell beschlossen hat. Eine Menge neuer Leute haben sich der Organisation angeschlossen. Für die kommenden Wochen wird erwartet, dass das Board Teams organisiert, die sich um verschiedene Angelegenheiten kümmern sollen; im Besonderen, um Geld und Partnerschaften für die Wikimediaprojekte zu finden.

Die Organisation hat außerdem den Domainnamen wikimedia.fr erworben. Sie plant, dort eine öffentliche Website einzurichten, indem sie eine Wiki benutzt, die auf einem der Pariser Squids läuft.


Chinesisches Haus im Sanssouci-Park in Potsdam.
By Tillea


Orangerie auf dem Gelände des Palast von Versailles, außerhalb Paris.
By Urban


Page 6[edit]

Willkommen
Willkommen
Gründer
Gründer
Berichte
Berichte
Projekte
Projekte
Kapitel
Kapitel
Medien
Medien
Internationales
Internationales
Endnote
Endnote
+
ar |

br | cs | de | en | eo | es | fr | he | it | ja | ko | nl | oc| pl | pt | ru | sr | sv | zh | simple | vi || +/-

In den Medien


Hale Bopp Komet


Status des Artikels : Editing - Proofreading - Translating - edit
Sony Center bei Nacht, Berlin.
Von Tillea.

Allgemeine Pressetrends[edit]

Ein paar allgemeine Richtungen wurden in den letzten Monaten beobachtet.

Über die Wikipedia wurde in der englischen und deutschen Presse viel berichtet, aber in anderen wurde erst begonnen über die Wikipedia zu berichten, nachdem die 1-Million-Artikel Pressemitteilung heraus gegeben wurde. 2005 erreichte die nicht-englische Presse endlich eine Stufe der Berichterstattung, in der nicht mehr nur eine Basiserklärung über die Wikipedia abgegeben wird, in der für die Leser, die dieses Projekt nicht kennen, erklärt wird, was Wikipedia "ist". Die Berichte konzentrieren sich mehr auf aktuelle Neuigkeiten und Interviews über spezielle Themen. In viele Ländern scheint die Wikipedia nun als Referenz gesehen zu werden, ohne dass es einen weiter Erklärung braucht. Zum Beispiel wurde im Januar der potenzielle Google-Deal in der Presse und in Blogs oft und in vielen Sprachen kommentiert.

Benutzer vieler Sprachen werden jetzt regelmäßig über Themen aus ihrem eigenen Projekt interviewt. Zum Beispiel wurde Anthere von neteconomie.com über die Meinung der Foundation zu Projekten wie dem Google Print Library Project, der NYPL Digital Gallery oder das selbstlose Verhalten von Firmen wie Yahoo! interviewt.

Der zweite Trend ist, dass immer mehr Informationen über andere Projekte als die Wikipedia veröffentlicht werden, besonderes über Wikinews (die Medien lieben es über sich selbst zu schreiben). Die wichtigsten Berichte standen in Businessweek, der NYT und Wired.

Ein dritter Trend ist der Zuwachs an Berichten über das Innenleben von Wikimedia-Projekten. Wikinews berichtet über die Foundation Aktivitäten (z.B. "Deutsche Wikipedia DVD verkauft sich 10 000 Mal (en)" und "Mangel an Fakten ist kein Hindernis für Spekulationen über Google Wikipedia"), dazu kommen Essays im Quarto und Artikel von Communitymitgliedern, die über Projektentwicklungen und Initiativen in Englisch (Wikipedia Signpost) und Deutsch (Kurier) berichten.

Treppe im Vatikanischen Museum.
Von Tillea.



Translation requests/WQ/3/De/7

Page 8[edit]

Willkommen
Willkommen
Gründer
Gründer
Berichte
Berichte
Projekte
Projekte
Kapitel
Kapitel
Medien
Medien
Internationales
Internationales
Endnote
Endnote
+
ar |

br | cs | de | en | eo | es | fr | he | it | ja | ko | nl | oc| pl | pt | ru | sr | sv | zh | simple | vi || +/-

Kalender

Siehe auch Calendar.

Januar[edit]

8-11 Jimmy in Jerusalem und Tel Aviv, Israel.
21-22 Jimmy in Cambridge, Massachusetts (Bloggen, Journalismus und Glaubwürdigkeit: Schlachtfeld und änhliche Gebiete )

Februar[edit]

9 Jimmy in Palo Alto (Stanford University Lektürenreihe)
16 Jimmy in Helsinki, Finnland (Nokia : Internet als eine Plattform zur Wertebildung)
20-22 Jimmy in St. Petersburg, Florida (Journalismus und Businesswerte Konferenz: ??Smart Strategies, Sound Decisions??)
26-27 Jimmy in Brüssel, Belgien (FOSDEM)

März[edit]

3 Jimmy gibt ein lokales Radiointerview in Tampa, Florida
5 Chemnitzer Linuxtage
10 Cebit 2005
14-17 Jimmy bei ETech in San Diego, Kalifornien
17 Buchmesse Leipzig(-20)
18 Jimmy in Barcelona (CCC Freie Kultur Veranstaltung)
21-26 Jimmy auf der Doors of Perception 8 Konferenz in Neu Delhi
26 Treffen in London

April[edit]

14-17 Anthere in Helsinki, Finnland (PixelAche}
18-20 Angela in Pretoria, Südafrika (FLOSS)
18-21 Jimmy in Santa Clara, Kalifornien (MySQL Nutzer Konferenz)
25-26 Jimmy an der Harvard Law School, Boston, Massachusetts
27 Jimmy am Haverford College, Haverford, Pennsylvania
28-29 Jimmy in New York, New York (Gel Konferenz 2005)

Mai[edit]

5 Jimmy auf MIT Media Lab (Digital Life Sponsor Meeting)
10-15 Jimmy in Zagreb, Kroatien und Belgrad, Serbien.
30-31 Jimmy in Amsterdam, Niederlande (Holland Open free software conference)

Juni[edit]

2 Jimmy in Hamburg, Deutschland (Deutscher Trendtag
3 Jimmy in Dresden, Deutschland (Wikipedia-Tag)
10-11 Jimmy in Kopenhagen, Dänemark (Reboot7)
15-18 Jimmy an der Cornell Universität, Ithaca, New York
21-23 Jimmy in Karlsruhe, Deutschland (LinuxTag)
24 Jimmy in San Sebastian, Spanien (Freie Kultur Veranstaltung)
27 Jimmy in Chicago, Illinois (American Library Association conference)

Juli[edit]

5-9 Jimmy in Dijon, Frankreich (RMLL)
12-15 Jimmy in Oxford, Großbritanien (TEDGLOBAL)
14-18 Jimmy in Barcelona, Spanien (Freie Kultur Veranstaltung)

August[edit]

1-4 Wikimania:Hacking Days
5-7 Wikimania (Hauptkonferenz)
10 CEE meetup
23 Jimmy präsentiert die Wikipedia vor Best Buy und The Geek Squad

September[edit]

16 Jimmy an der Depaul Universität, Chicago, Illinois (Colloquium talk über Wikipedia und Wikinews)
20-23 Jimmy in Salvador, Bahia, Brasilien (ICML9)
28-29 Jimmy am MIT, Cambridge, Massachusetts (Emerging Technologies Conference am MIT)
Ein schwedischer Almanach von 1712
File:Nuvola 64 apps clock.png
Bild für das Nuvola Icon Theme für KDE 3.x - http://www.icon-king.com
Uhrwerk einer alten Uhr mit Sprungdeckel
Holzschnitt aus dem 16. Jahrhundert, Geschichte des nordischen Volks von Olaus Magnus, wahrscheinlich ist die astronomische Uhr aus der Kathedrale in Uppsala abgebildet, die später bei eienm Feuer zerstört wurde.
Station Clock im Musée d'Orsay
Wearth, KayEss, Media lib und Ahoerstemeier bei ihrem Treffen in Thailand am 15. Januar 2005


Galerie
Burg Kalø in Dänemark, erbaut im Jahre 1313.
Von Malene Thyssen
File:Sari fabric.jpg
Ein prächtiger, goldener Sari und gewebter Stoff.
Von Hautala
Westminster Tube station der Londoner U-Bahn.
Von ChrisO
Buddha Figur in Wat Mahatat in Ayutthaya historic park, Thailand, die von einer Feige überwuchert wird.
Von Ahoerstemeier
Root Canal procedure: unhealthy tooth, drilling, filing with endofile, rubber filling and crown.
By Jeremy Kemp
Eine Biene beim Pollensammeln auf dem Del Mar Messegelände.
Von MarkSweep
Nukleare Detonation einer "Tumbler Snapper" Testreihe.
Von Deglr6328
Kostümierte Musiker in New Orleans wärende eines Mardi Gras Festivals, 2003.
Von Infrogmation
Ein Delfin surft auf der Welle eine Forschungsboots auf dem Banana River - in der Nähe des Kennedy Space Center.
(Foto der NASA). Von Solipsist
Eine Sawfly Orchidee in St. Elm, Mallorca.
Von Orchi
Ein 2,5 kg Stein wird auf einem Stück Aerogel gehalten, das nur 2 Gramm wiegt.
(Foto der NASA). Von rian0918
Schematische Darstellung eines Eis.
Von Horst Frank
180° Panorama des Alhambra Hofs.
Von Bernd Untiedt
Kirschbaum in Frühlingsblüte.
Von Barfooz


Red sunset04.jpg



Der Weg vor uns

Expansion. Revision. Veröffentlichung. Eine neue Generation Trolle. Jahr 5 . Eine ganze Menge Sachen lauern dirket um die Ecke; neue Kapitel, neue Veröffentlichungen, neue Leser- und Schreibergruppen. Was können wir mit ihnen allen machen; wie wird die Gemeinschaft das verarbeiten? Es heraus zu finden ist mindestens so spannend wie das Ergebnis selbst.

Medina Agadir2.jpg

On a dark office evening,
Sat down in my chair.
Sharp smell of stale coffee
Circling round in the air.
Suddenly on the webpage
There came a flickering light.
My head grew heavy, and my sight grew dim;
I had to stop for the night.
There it was in the link list:
"Edit page; you'll do well"
And I was thinking to myself
This could be Heaven or this could be Hell!
Then it lit up the quickbar
And it showed me the way.
There were pages begging clean-up;
I thought I heard them say-ay:


Welcome to the Hotel Wikipedia
Such a lovely place (Such a lovely place)
So much empty space...
Plenty of work at the Hotel Wikipedia
Any time of year
You can find us here...

Many links in the Portal
Disambigs won't suffice
And users said,
We are all just prisoners here
Of our own device.
And in the Most Requested
The list of pages increased;
They edit it with their steely knives
But they just can't kill the beast.
Last thing I remember,
I couldn't take any more.
I had to find the hyperlink back
to the life I had before
Relax, said the Rambot,
We are programmed to receive.
You can log out any time you like
But your work can never leave.

Welcome to the Hotel Wikipedia
Such a lovely place
So much empty space
They're typing it in at the Hotel Wikipedia
Things that you can do—
Revert vandals, too—

— von Elf (zu der Melodie von "Hotel California")