Meta:IP-Sperren-Ausnahme

From Meta, a Wikimedia project coordination wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Meta:IP block exemption and the translation is 76% complete.

Outdated translations are marked like this.
Other languages:
British English • ‎Deutsch • ‎English • ‎Interlingue • ‎Türkçe • ‎dansk • ‎español • ‎français • ‎magyar • ‎polski • ‎português do Brasil • ‎română • ‎čeština • ‎Ελληνικά • ‎български • ‎русский • ‎українська • ‎العربية • ‎فارسی • ‎नेपाली • ‎हिन्दी • ‎ไทย • ‎မြန်မာဘာသာ • ‎中文 • ‎日本語 • ‎한국어
Meta:Richtlinien und Leitfäden Meta:IP block exemption
This page documents the 'ipblock-exemption' permission at Meta-Wiki, and reflects the current practices on its granting and removal.
Walnut.svg
This guideline in a nutshell: Benutzer mit gutem Ruf, deren Bearbeitungen durch Sperren gestört werden, die nichts mit ihrem Verhalten zu tun haben, können eine IP-Sperren-Ausnahme beantragen. Dies ermöglicht ihnen, von einer ansonsten gesperrten IP-Adresse aus zu arbeiten. Dieses Recht wird nur ausnahmsweise gewährt, wenn es gute Gründe dafür gibt, und kann entzogen werden, wenn Bedenken auftauchen oder wenn es nicht mehr benötigt wird.

Introduction

Normally, long-term blocks of IP addresses or ranges do not affect logged-in users. However, it is occasionally necessary to block both anonymous and logged-in users to prevent disruption.

Administratoren werden immer von solchen Sperren ausgenommen. Andere Benutzer können eine IP-Sperren-Ausnahme beantragen, die auf den Benutzer beschränkt ist, wenn sie gute Argumente vorbringen.

Die IP-Sperren-Ausnahme erlaubt Benutzern ohne Störung zu arbeiten, wenn ihre gewöhnliche IP ansonsten ohne deren eigene Schuld gesperrt wäre. Sie kann auch (im Ausnahmefall) verwendet werden, um Bearbeitungen über einen anonymizing proxy wie Tor zuzulassen.

Benutzer, die dieses Recht der IP-Sperren-Ausnahme erhalten, sollten sich aber darüber im Klaren sein, dass eine Verletzung dieser Regeln, einschließlich nicht autorisierter Bearbeitungen über Proxys oder bedeutender Verstöße wegen Kontenmissbrauchs oder anderer Vergehen zu einem Widerruf der Rechte der IP-Sperren-Ausnahme führen können.

Beantragen und Vergabe der Ausnahme

Das IP-Sperre-Ausnahme-Recht hat zwei Haupteinsatzmöglichkeiten:

  • A user who is unfortunately affected by a block intended to prevent vandalism or disruption, can be given the flag. They will then be able to edit without being affected by any local IP block.

Unter sehr außergewöhnlichen Umständen kann einem Benutzer erlaubt werden, unangemeldet zu arbeiten, über Tor oder einen anderen offenen Proxy.

Diese werden anders behandelt, weil für die Benutzung eines offenen Proxys zusätzliche Sicherungsmaßnahmen nötig sind.

Einsatz zur Umgehung eines blockierten IP-Bereichs

Harte IP-Sperren werden eingesetzt, um anhaltende Störungen durch kurzzeitige Benutzerkonten und Sockenpuppen innerhalb eines IP-Bereichs zu verhindern. Ein Benutzer mit einer überzeugenden Liste von Bearbeitungen, der von so einer Maßnahme betroffen wäre, kann durch administrative Maßnahmen vom Block ausgenommen werden, um weiterhin von diesem IP-Bereich aus ungestört arbeiten zu können.

Die Bedingungen für eine Block-Ausnahme sind:

  • Der normale IP-Bereich des Benutzers, in dem er normalerweise arbeitet (kein Proxy), wird gestört durch einen Block, ohne dass er daran schuldig ist. (Das kann überprüft werden durch Autoblock oder Chekuser)
  • Der Benutzer bestätigt diese Ausnahme niemals zu missbrauchen, um mit einem gesperrten offenen Proxy zu arbeiten (das kann überprüft werden) und
  • wenn der Block endet oder kein Problem mehr für den Benutzer darstellt, wird diese IP-Block-Ausnahme von einem Administrator wieder aufgehoben.

Zusätzlich kann die IP-Ausnahme auch vergeben werden von einem Bürokraten oder einem Checkuster ohne vorherige Anfrage, um zu verhindern dass gutwillige Benutzer von einer harten IP-Sperre betroffen werden. Der Benutzer sollte davon informiert werden, dass zur Verhinderung von Vandalismus eine IP-Sperre auf seinem IP-Bereich besteht, und dass sie davon ausgenommen sind. Sie sollten deutlich darauf hingeweisen werden, diesen Abschnitt zu lesen und im besonderen darauf hingewiesen werden, dass das Flag entfernt werden kann, falls es benutzt wird um über einen gesperrten Proxy zu editieren.

Einen Antrag stellen – Ein Benutzer, der von einer IP-Sperre betroffen ist, der nichts mit dessen Bearbeitungen zu tun hat, und der mit seinem angemeldeten Konto keine Änderungen vornehmen kann.
Einen Antrag stellen – Einen Antrag auf IP-Sperren-Ausgenommener kannst du genauso stellen wie einen Antrag auf Entsperrung. Du musst den Antrag mit deinem Benutzerkonto stellen. Anträge auf der Benutzerdiskussionsseite der IP-Adresse werden automatisch abgelehnt. Benutzer, die dieses Recht bekommen, müssen sich manchmal mit einem Checkuser in Verbindung setzen, um das Problem zu bestätigen, oder können weitere Überprüfung beantragen, indem sie ihr Gesuch auf einer Seite für Administratoranfragen vorbringen zur Diskussion, falls sie Hilfe brauchen und mit dem Fall nicht selber klar kommen.

Einsatz bei Verwendung von offenen Proxies

Bearbeitungen über einen offenen Proxy können leicht missbräuchlich sein, daher ist dieses nur unter besonderen Umständen gestattet. Beispiele für Benutzer, die einen vernünftigen Grund für eine Ausnahme haben, schließt Benutzer ein, die zeigen können, dass sie wertvolle Informationen zur Datenbank beitragen können und (für bereits bestehende Benutzerkonten) eine Reihe von bleibenden, nützlichen Beiträgen vorweisen können, sie sind jedoch durch besonders strikt eingestellte Firewalls an der Mitarbeit gehindert oder andere außergewöhnliche Gründe erzwingen Bearbeitungen über einen offenen Proxy.

Beachte, dass die Vermeidung von Checkusern oder einem ganz bestimmten Checkuser kein akzeptabler Grund ist. Differenzen mit Checkusern sollten mit den Stewards oder dem Ombudsman commission geklärt werden.

Einen Antrag stellen – A user who has genuine and exceptional need, and can be trusted not to abuse the right. This is a level of trust equal to that given Administrators, as IP block exemption is an administrative tool.
Einen Antrag stellen – Maile einem Checkuser-Berechtigten oder Bürokraten.

Entzug

IP-Sperren-Ausnahme ist ein besonderes Recht, das Benutzern vergeben wird, die dieses Recht brauchen und denen vertraut werden kann, dass sie es nicht missbrauchen. Typische Gründe, warum es vom Benutzerkonto zurückgezogen werden kann:

  • Das Recht wird nicht mehr gebraucht, oder die Begründung ist unzureichend. Die IP-Sperre endete und es wird nicht davon ausgegangen, dass sie wieder eingesetzt wird; der Benutzer hat inzwischen Zugang zu Wikidata durch eine IP, die nicht durch Firewall geschützt ist, der Benutzer wird Adminstrator etc.
  • Böswillige oder irreführende Begründung beim Antrag.
  • Glaubwürdige Beweise oder Bedenken der missbräuchlichen Verwendung. In unklaren Fällen sollten Fragen gestellt werden bevor Vermutungen angestellt werden.

Wie mit jeder Sperre (was eine Entfernung der IP-Sperren-Ausnahme im Effekt sein kann) kann ein Administrator das Recht entfernen oder eine Diskussion anstoßen, wenn Probleme aus der Gemeinschaft vorgebracht werden. Wegen der Möglichkeit des Missbrauchs sind berechtigte Hinweise auf Missbrauch aus der Gemeinschaft in einigen Fällen ausreichend für einen Entzug der Rechte. Es sollte aber in allen Fällen der Entzug präventiv sein und nicht zur Strafe erfolgen.

Vergabepraxis

  • Alle IP-Sperren müssen regelmäßig überprüft und wieder zurückgezogen werden. Eine IP-Sperren-Ausnahme kann zurückgezogen werden und wird im Normalfall auch zurückgezogen, wenn es glaubhafte Beweise für Missbrauch gibt. Es ist angebracht für Administratoren im Zweifel eine Diskussion zu führen, denn eine schlecht Begründete Sperren-Ausnahme wird schnell zurückgezogen.
  • Wenn eine IP-Block-Ausnahme in Erwägung gezogen wird, sollten die bisherigen Bearbeitungen und der missbrauchende IP-Bereich genau angeschaut werden, bevor eine Entscheidung getroffen wird.
  • Eine IP-Sperren-Ausnahme wird über Special:UserRights vergeben oder zurückgezogen. Benutzer, die eine IP-Sperre-Ausnahme haben, sind als Benutzergruppe unter Special:ListUsers/ipblock-exempt erkennbar und können überprüft werden. (Beachte, dass Administratoren in dieser Liste nicht aufgeführt werden.) Die Gründe für die Vergabe oder die Rücknahme der Rechte werden im Rechte-Logbuch vermerkt.

Siehe auch